summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale HI_PROJECT Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Welt ist flach: Eine ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,29 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Welt ist flach: Eine kurze Geschichte des 21. Jahrhunderts (suhrkamp taschenbuch) Taschenbuch – 17. März 2008

29 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 0,97
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,80
65 neu ab EUR 20,00 16 gebraucht ab EUR 0,97

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

Die Welt ist flach: Eine kurze Geschichte des 21. Jahrhunderts (suhrkamp taschenbuch) + Was zu tun ist: Eine Agenda für das 21. Jahrhundert
Preis für beide: EUR 32,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Weit über zwei Millionen Mal hat sich dieses Buch in der englischsprachigen Ausgabe verkauft. Warum? Friedman, Pulitzer-Preisträger und Kolumnist der New York Times, erklärt seinen verunsicherten Landsleuten die Globalisierung. Und er formuliert, was sie und alle anderen Bewohner der "ersten Welt" tun können, um in einer immer flacher werdenden Welt zu bestehen.

Die Einebnung der Welt vollzog sich zuletzt vor allem mit Hilfe von drei Innovationen: dem PC, dem Glasfaserkabel und den Workflow-Software-Lösungen. Individuen können immer besser im globalen Rahmen kooperieren und konkurrieren. Aufgaben werden immer konsequenter dort erledigt, wo dies am effizientesten möglich ist. Beispiele gefällig?

Amerikanische Wirtschaftsprüfer und Steuerberater lassen Routinearbeiten wie Steuererklärungen (anonymisiert) in Indien ausführen, um sich z.B. auf Strategiefragen konzentrieren zu können. Radiologen kleinerer und mittelgroßer US-Krankenhäuser delegieren die Auswertung von CT-Scans an Ärzte in Indien und Australien. Das digital übermittelte Bild wird am anderen Ende der Welt analysiert, während der amerikanische Arzt schläft.

Outsourcing ist aber nur ein Aspekt der flachen Welt. Ihr eigentlicher Clou liegt, so der Autor, darin, dass sie Individuen in die Lage versetzt, ihren eigenen Weg erfolgreich zu gehen. Kyle zum Beispiel. Er ist 17, schwerbehindert und kann nicht zur Schule gehen. Er baut einen eBay-Shop auf. Wenig später kündigen seine Eltern ihre Jobs, um Kyle zu helfen, und "haben schon mehr Geld verdient als jemals in unseren Jobs". Sie stellen fest: "Bei eBay ist Kyle nicht behindert."

In Beispielen wie diesen liegt die ganz große Stärke des Buches. Es macht erlebbar, was Globalisierung für den Einzelnen bedeuten kann. Auch wenn es sicher differenziertere Globalisierungstheorien gibt als die Friedmans: In Bezug auf die Beispiele kann ihm kaum ein Autor das Wasser reichen. Vor allem in ihnen erweist er sich als ausgezeichneter Beobachter, einfühlsamer Interviewer und brillanter Stilist. -- Roland Große Holtforth, Literaturtest -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Geschickt mischt Friedman Analyse und Reportage, sein Buch ist unterhaltsam und für jedermann verständlich (…) Mit ‚Die Welt ist flach’ hat Friedman eine beeindruckende Analyse vorgelegt: Schritt für Schritt gelingt es dem Autor, die Faktoren zu isolieren und zu beschreiben, die die Globalisierung ermöglicht haben und vorantreiben. (Sein Buch enthält wichtige Denkanstöße, auch für diejenigen, die der Globalisierung kritischer gegenüber stehen.«     (Georg Gruber www.dradio.de )

»Friedmans Einblicke beschränken sich nicht auf spannende Details. Er hat das große Ganze im Griff und hilft dem Leser, die vielen Details einzuordnen. Die Schlußfolgerungen für Unternehmen und Wirtschaftspolitiker bringt der Autor dabei mit ganz einfachen Worten auf den Punkt.«  

(Die Zeit )

»Wir haben alle Rohmaterialien - die Infrastruktur, die Ausbildung, die Regierungsform -, um in der Welt erfolgreich zu sein. Wir müssen nur davon Gebrauch machen, und das tun wir zu wenig. Wir sind ein bischen fett, dummm und faul geworden. Die Verflachung der Welt (Globalisierung; Anm.) ist eine ähnlich große Herausforderung wie der Kalte Krieg und bedarf einer ähnlich umfassenden Reaktion.«   (Die Presse, Interview mit Thomas Friedman )

»Der amerikanische Journalist Thomas Friedmanhat eine kleine Geschichte des 21. Jahrhunderts verfasst. In ‚Die Welt ist flach’ beschreibt er besser als jeder vor ihm, wie und warum Globalisierung und elektronische Netze das Leben jedes Einzelnen radikal verändern.«  (Welt am Sonntag ) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

47 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von isy3 am 31. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
... ist dieses Buch, das meiner Ansicht nach überschätzt wird. Das liegt meiner Meinung nach daran, daß Autor Thomas L. Friedman eine populäre Wirtschaftssendung im amerikanischen Fernsehen moderiert. So ist Friedman den Amerikanern bereits aus dem TV bekannt und sein Buch verkauft sich daher von selbst. Natürlich wird es dann auch im deutschen Fernsehen und in anderen Ländern als Millionen-Bestseller aus Amerika angepriesen und irgendwann glaubt jeder, dieses Buch lesen zu müssen... soviel zum Thema Globalisierung.

Ok, es gibt ein paar interessante Theorien und Ideen zur Globalisierung in dem Buch, die hätte der Autor aber mit zwei bis drei ausführlichen Essays oder Artikeln in einem Wirtschaftsmagazin gründlich genug darlegen können. Friedman bläht seine zwei bis drei Ideen jedoch durch Wiederholungen und gnadenloses Name-Dropping zu einem langatmigen Wälzer auf. Außerdem ist der Autor absolut nicht wertneutral. Mir drängte sich beim Lesen immer wieder das alte Sprichwort auf: "Wes Brot ich eß, des Lied ich sing.". Wobei von simplem Brot eigentlich keine Rede sein kann, sondern eher von persönlichen Einladungen ins Hauptquartier der entsprechenden Konzerne mit Erster-Klasse-Flug in exotische Regionen wie Hong-Kong, Mumbai oder Singapur mitsamt entsprechender Unterbringung und Verpflegung. Es folgt eine Firmenführung betreut durch die PR-Abteilung und ein Interview mit dem Geschäftsführer. Da der Autor eine eigene Wirtschafts-Fernsehsendung im amerikanischen Fernsehen moderiert, wird er von den Firmen und Konzernen natürlich entsprechend hofiert, damit er über sie berichtet. Die Firmen erhalten dafür kostenlose Sendezeit zur Selbstdarstellung und indirekte Werbung.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
93 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von absurdus am 17. Dezember 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Habe nach dem enormen 'Hype', der um dieses Buch veranstaltet wird, mit großen Erwartungen diese Ausführungen über die angeblich "'flache Welt"' gelesen. Bin allerdings eher enttäuscht.

Das Buch beschreibt drei Phasen der Globalisierung. Von den Anfängen des internationalen Handels bis in unsere heutige durch Informationstechnologie geprägte Welt. Insbesondere das wirtschaftliche Potenzial Indiens und Chinas wird ständig betont und unaufhörlich darauf hingewiesen, dass die westlichen Industrienationen in Zukunft entweder einen Teil ihres Wohlstands an diese beiden Staaten werden abgeben müssen oder sie und ihre Unternehmen ihre Geschäftsmodelle den Realitäten der heutigen Märkte (sprich enorme Kostenvorteile und jede Menge junge Ingenieure in Südostasien usw.) anpassen müssen.

Was mir an diesem Buch nicht gefällt ist die Tatsache, dass Friedman es meisterlich versteht dem Leser genau dass zu geben was dieser heute lesen will und von einem Buch über Globalisierung erwartet. Das soll heißen, dass es sich hierbei um eine Art "Self-Fulfilling-Prophecy" in Buchform handelt. Schließlich ist es momentan im Trend, die Potentiale in Indien und China in den Himmel zu loben. Ich sage ausdrücklich nicht, dass dies unbedingt falsch ist. Allerdings habe ich einfach den Eindruck, dass dieses Buch ein typisches Produkt der amerikanischen 'Sachbuch-Bestseller-Industrie' ist. Anfang der 90. waren es Bücher über Japan und dass die japanische Wirtschaft den Westen überrollen werde. Ende der 90.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Chrilly Donninger am 8. Januar 2011
Format: Taschenbuch
Der Autor besucht ein indisches Technologiezentrum. Dort erklärt ihm der Leiter: "The playing field has leveled". Daraus schliesst Friedmann messerschaft: Die Erde ist flach. Es übersteigt offensichtlich sein mathematisches Bildungsniveau: Auf einer Kugeloberfläche befinden sich auch alle auf demselben Niveau.
Die Plattitüde "die Erde ist flach" wird im Folgenden gebetsmühlenartig wiederholt.
Friedmann ist ein Minnesänger der neoliberalen Globalisierung. Zunächst muss er seinen Landsleuten einmal beibringen, dass es außerhalb Amerikas überhaupt eine Welt gibt. Und die dort wohnen sind auch nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen. Siehe "the playing field has leveled". Das mag für viele Amis eine schockierende Nachricht sein. Er beruhigt sie aber: Die gehen auch alle zu McDonalds und leben dem american-way-of-life. Eigentlich sind es Amis die halt zufällig einen indischen Pass besitzen.

Ich arbeite seit Jahren in einem (wechselnden) Team mit Pakistani/Indern (Desi in Urdu), Arabern, Deutschen und Amerikanern zusammen. Tatsächlich hat es einige Konflikte gekostet, damit wir bei Treffen NICHT zu McDonalds gehen. Besonders die Desi sind heiss drauf. Nun gehen wir nur zu McDonalds, wenn es kein Desi-Restaurant gibt. Das ist Gottseidank selten.

Unter dieser amerikanisierten Oberfläche gibt es aber erhebliche kulturelle Unterschiede. Z.B. einen anderen Zeitbegriff. Einem Desi oder Araber Deutsche Planung beizubringen ist unmöglich. Das scheitert schon am Ösi-Wesen. Umgekehrt flippt ein Deutscher aus, wenn er ein Flugticket für ein Treffen in Abu-Dhabi bekommt, bei dem kein Retourticket dabei ist. Auf die Frage "wann fliegen wir zurück" kommt die lapidare Antwort "we will see".
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen