Die Welt der Gothics: Spielräume düster konnotierter Tran... und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 37,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Welt der Gothics: Spi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Welt der Gothics: Spielräume düster Konnotierter Transzendenz (Erlebniswelten) (German Edition) Taschenbuch – 24. April 2008


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 37,99
EUR 37,99 EUR 31,00
3 neu ab EUR 37,99 2 gebraucht ab EUR 31,00

Wird oft zusammen gekauft

Die Welt der Gothics: Spielräume düster Konnotierter Transzendenz (Erlebniswelten) (German Edition) + Die Gothic-Szene - Selbst- und Fremdpräsentation der umstrittenen Jugendkultur. Eine jugend- und mediensoziologische Untersuchung + Das Charisma des Grabes - Stereotyp und Vorurteile in Bezug auf jugendliche Subkulturen am Beispiel der Schwarzen Szene
Preis für alle drei: EUR 82,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 348 Seiten
  • Verlag: VS Verlag für Sozialwissenschaften; Auflage: 2. Aufl. 2008 (24. April 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3531158805
  • ISBN-13: 978-3531158808
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 2 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 996.153 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Dass diese Studie eine weite Verbreitung findet, ist ihr zu wünschen." Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 03/2006

"[...] von solchen wissenschaftlichen Analysen sollte man sich nicht [...] abschrecken lassen. Die Studie erweist sich nämlich als überaus fundiert und gewährt faszinierende Einblicke in die schwarze Szene." Zillo, 11/2005

Werbetext

Die erste fundierte Untersuchung zu einer wichtigen Jugendkultur

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
Ausgangspunkt der vorliegenden Studie ist das Phänomen des jugendzentristischen Satanismus1, in dessen Umfeld Problemjugendliche vermutet werden, die sich an satanistischem Gedankengut orientieren. Lesen Sie die erste Seite
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jasmintee am 1. Oktober 2008
Format: Taschenbuch
Eines der besten wissenschaftlichen Bücher, das ich je zu diesem Thema gelesen habe, und es sind nicht Wenige- aber eine Studie auf solch hohem Niveau ist mir noch nirgens zwischen die Finger gekommen.

Sehr umfassend, viele Quellen und mit eine Fülle von Interviews und Zitaten von Leuten, die unmittelbar mit der Szene zu tun haben, bzw. selber in ihr aktiv sind..

Hervorragende Abschnitte z.B. über Entstehung, Religionsfragen, Ästhetik, Style und Musik der Szene

Wer sich nicht scheut, auch mal ein Fremdwort nachzuschlagen, findet hier eine objektive, breit angelegte Studie, die besser nicht sein könnte!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kall am 18. November 2005
Format: Taschenbuch
... der eine Rezension über das Buch schreibt; und das, wo sich hier anscheinend eine ganze Menge Gothics tummeln, um Kommentare über Bücher abzugeben,die sich mit ihrer Szene beschäftigen (ich selbst bin keiner). Es handelt sich definitiv um das beste Buch, das es zu diesem Thema gibt. Es wurde eine umfangreiche qualitative Studie durchgeführt, deren Hintergründe und Methoden ausführlich und einleuchtend dargelegt werden, die Szene kriegt viel Platz zur Selbstdarstellung (viele Zitate) und es wurden detaillierte Analysen durchgeführt, die z.T. überraschende Ergebnisse zeigen. Dabei ist man weit entfernt von üblichen Klischees bzgl. Satanismus, Friedhofspartys, Selbstmorden etc. Zusätzlich gibt es noch einen umfangreichen Abschnitt über Sub-Genres der Gothic/ Wave/ Industrial/ EBM/ etc.-Musik. Hier findet sich aber auch der einzige kleine Wermutstropfen: die deutlichen, offen rechten Ansichten einiger Vertreter des "Neofolk" werden leider nur in einem einzigen Satz abgehandelt. Ansonsten aber ein rundum gelungenes Buch, sowohl für Sozialwissenschaftler als auch für Grufties.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MUSICCOLLECTOR_ am 23. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Rechte Tendenzen? In der Gothic Szene?
Absoluter Schwachsinn!
Wer es noch nicht mitbekommen hat, Gothic ist eine rein musik- und kunstorientierte Szene. Im Mittelpunkt steht das eigene, besondere und individuelle Lebensgefühl. Politik hat da nichts zu suchen.
Gothic ist Freude am Leben (ja richtig gelesen) und das sich Abgrenzen vom täglichen Einheitsbrei. Gothics sind Individuen und wir sind stolz darauf. Für mich gilt das seit über 20 Jahren und es gibt mir Lebensinhalt.
Wenn das Buch nichts über rechte, linke oder sonstwelche Tendenzen erwähnt, dann recht so. Denn das hat nichts in der Szene zu suchen. Auch wenn das manche vielleicht gern so hätten ...
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen