Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Welt zu Gast in Salzburg: Episoden und Intermezzi [Gebundene Ausgabe]

Mittermayr Peter , Hans Spatzenegger
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

Juli 2009
Um ein Haar musste Hans Christian Andersen an der österreichischen Grenze kehrt machen, weil ein braver Zollbeamter in ihm ein aufrührerisches Element vermutete. Entschädigt wurde der Märchendichter vom Anblick des Gollinger Wasserfalls. Als napoleonischer Kriegskommissar hatte Stendhal keine Probleme mit der Einreise, und die lohnte sich: Im Halleiner Salzbergwerk machte er in Form eines mit Salzkristallen überzogenen Zweiges eine für sein Schaffen folgenreiche Entdeckung. In der Andräschule wiederum trug Albert Einstein erstmals seine Relativitätstheorie vor, während Friedensreich Hundertwasser die Salzburger Treffen und Pressekonferenzen beim Steinlechner in der nach ihm benannten Ecke abhielt. Jean Améry setzte seinem Leben im Österreichischen Hof ein Ende. Episoden und Intermezzi, Anfänge und Schlusspunkte – ganz Unterschiedliches erlebten die Schriftsteller, Philosophen, Komponisten, Ärzte und Physiker, während sie zu Gast in Salzburg waren. Und immer war es eine kleine oder große Begebenheit vor Ort, die prägenden Einfluss auf ihr Werk und die Nachwelt nahm. Peter Mittermayr und Hans Spatzenegger haben sich an die Fersen von insgesamt 36 weltberühmten Salzburg-Gästen geheftet und dabei kaum bekannte und neu entdeckte Episoden aufgezeichnet. Ihre Spurensuche orientiert sich am ungeschriebenen „Kanon der Weltprominenz“ des 19. und 20. Jahrhunderts. Ein informatives und kurzweiliges Buch, das einen wohltuenden, weil unbefangenen Blick von außen auf die Mozartstadt wirft.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: Pustet, A, Salzb.; Auflage: 1 (Juli 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3702506098
  • ISBN-13: 978-3702506094
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 13,2 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.515.067 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Mittermayr geboren 1942, Studium der Rechtswissenschaften, Politologie, Französisch, Germanistik, Verwaltungsmanagement an den Universitäten Innsbruck, Salzburg, Sorbonne/Paris, Harvard/USA. Leiter der Präsidialabteilung der Salzburger Landesregierung 1973–2003: zust. u.a. für internationale Angelegenheiten, Rechtsagenden und Wissenschaft. Publikationen zu kulturell-wissenschaftlichen und politischen Themen. Hans Spatzenegger geboren 1939, Studium in Wien, Zürich und München. Ehemaliger Leiter des Katholischen Bildungswerkes und des Diözesanarchivs Salzburg, bis 2000 Ressortleiter „Kultur /Wissenschaft“ im ORF Landesstudio Salzburg; mehrere TV-Filme, Schallplatten und Bücher (u.a. die achtbändige „Geschichte Salzburgs“ gemeinsam mit Heinz Dopsch).

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie Persönlichkeiten von Weltrang Salzburg erlebten 14. Oktober 2009
Von Peter Krackowizer TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Hans Christian Andersen war dem Zöllner bei der Einreise nach Salzburg suspekt, aber er konnte schließlich doch Salzburg und den Gollinger Wasserfall besuchen; der Wiener Chirurg Theodor Billroth winkte Kaiser Franz Joseph an seiner eigenen Haltestelle der Ischlerbahn im Brunnwinkl bei St. Gilgen zu, der Film "Bambi" von Walt Disney hat seinen Ursprung am Abersee genommen, Thomas Mann wohnte im Maria-Theresien-Schlössl in Hellbrunn, Sir Karl Popper ging "in der mondhellen Pferdeschwemme" baden, über den Vortrag des erst 30jährigen Albert Einstein in der Andräschule;

Von 36 Ikonen der Literatur, der Physik, der Psychoanalyse, Maler, Komponisten, Ärzte, Philosophen oder Nobelpreisträger erzählen die beiden Autoren weitgehend unbekannte Erlebnisse, die diesen Personen während ihrer Salzburg-Aufenthalte widerfahren sind. Bei den vielen sehr gut recherchierten Details staunt sogar der geborene Salzburger! Insgesamt rund 400 Persönlichkeiten nennt das Register des Buches, die in den 188 Seiten erwähnt werden.

Den Tätigkeiten der Personen entsprechend bietet das Buch auch inhaltsschwere Passagen an. Einiges interessantes altes Bildmaterial, wie beispielsweise eine Ansicht vom "Hotel zum Goldenen Schiff" am Salzburger Residenzplatz, dem seinerzeit "ersten Hotel am Platz" oder Aufnahmen der beschriebenen Personen, machen dieses Buch insgesamt zu einem interessanten zeitgeschichtlichen Werk, das seinem Titel "Die Welt zu Gast in Salzburg" voll und ganz gerecht wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Gut gemeint, mittelmäßig gemacht 19. Februar 2014
Von BF
Format:Gebundene Ausgabe
Was verbindet Albert Camus, Albert Einstein, Robert Musil, Karl Popper oder Johann Strauß miteinander? Sie alle haben einen gewissen Bezug zu Salzburg, so die Antwort. Und genau darum geht es in diesem kleinen, feinen Büchlein: Um Salzburger Anekdoten, Episoden, Intermezzi berühmter Persönlichkeiten.

Die gute Nachricht dabei: diese Erzählungen sind durchaus interessant, oftmals amüsant und mitunter überraschend zu lesen. Zuweilen blitzt der Geist der damaligen Zeit durch, wird Geschichte durch diese Geschichten verständlich. Gleichzeitig gleiten diese Erzählung nicht ins Triviale, ins Oberfläche, ins Seitenblickhafte ab.

Die schlechte Nachricht: das Büchlein ist recht mittelmäßig geschrieben, die feine Kunst des Formulierens liegt beiden Autoren leider nicht. Des weiteren verlieren sie oft den roten Faden, kommen auf wenigen Seiten vom Hundertsten ins Tausendste und tragen damit zur Verwirrung bei.

Gut gemeint, mittelmäßig gemacht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar