oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
cvcler In den Einkaufswagen
EUR 9,97
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Wand

Martina Gedeck , Karlheinz Hackl    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (107 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Dieser Titel ist momentan oder war zu einem früheren Zeitpunkt ein Spiegel-Bestseller. Hier geht es zur aktuellen Spiegel-Bestsellerliste.

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Wand + Hinter der Tür + Nachtzug nach Lissabon
Preis für alle drei: EUR 32,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Martina Gedeck, Karlheinz Hackl, Ulrike Beimpold, Julia Gschnitzer, Hans-Michael Rehberg
  • Künstler: Uve Haussig, Jimmy C. Gerum, Bruno Wagner, Julian Roman Pölsler, Katharina Erfmann, Dr. Cornelia Ackers, Ingrid Leibezeder, Bettina Mazakarini, Helmut Pirnat, Prof. Jochen Kölsch, Antonin Svoboda, Maike Beba, Christian Berger, Natalie Schwager, Gregor Kienel, Martin Gschlacht, Thomas Kohler, Prof. Dr. Andreas Schreitmüller, J.R.P. Altmann, Markus Kathriner, Markus Fraunholz, Dr. Heinrich Mis, Christian Bischoff, Dr. Rainer Kölmel, Johannes Konecny, Klaus Hipfl, Wasiliki Bleser, Bernhard Keller, Hans Selikovsky, Thomas Tröger, Richi Wagner
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DD Stereo)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 16. Mai 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (107 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00AAPW9RM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.077 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Welches innere und äußere Abenteuer muss eine Frau bestehen, die von der Welt abgeschnitten alleine in den Bergen überlebt? Die vielfach ausgezeichnete deutsche Schauspielerin Martina Gedeck brilliert in einer außergewöhnlich intensiven Rolle inmitten einer unbeugsamen Natur. Die Wand beruht auf dem gleichnamigen literarischen Meisterwerk von Marlen Haushofer, das in 19 Sprachen übersetzt wurde und lange Zeit als unverfilmbar galt. Der von der deutschen Presse frenetisch gefeierte Film begeisterte knapp 400.000 Kinozuschauer.

 Die Wand 01
 Die Wand 02
 Die Wand 03

Neben Interviews und einem Featurette zur Deutschland-Premiere ist die DVD/Blu-ray mit einem O-Ring veredelt und enthält zudem ein Wendecover mit alternativem Artwork.

 Die Wand 04
 Die Wand  05
 Die Wand 06

"Ein betörend schöner Film."
(Der Spiegel)

"Wie Martina Gedeck das spielt, wie sich all das – Verlorenheit, Glück, Angst und Mut – in ihrem Gesicht spiegelt, das gehört zum Wunderbarsten, was ich je in einem Film gesehen habe"
(Elke Heidenreich / Stern)

"Ein starkes Stück Kino"
(ARD Tagesthemen)

"Intensiv, beklemmend, groß"
(Cosmopolitan)

"Gedeck präsentiert sich auf der Höhe ihrer Kunst."
(Kulturspiegel)

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 12 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
120 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Der Film zum Buch" 3. Dezember 2012
Von Helga Kurz TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
Der Film basiert auf dem gleichnamigen literarischen Meisterwerk von Marlen Haushofer, das 1963, einige Jahre vor ihrem frühen Tod, erstmals verlegt wurde. Es ist davon auszugehen, dass der Film ebenso polarisieren wird wie das Buch. Wer die Geschichte für bare Münze nimmt, wird wohl viel an ihr auszusetzen finden, vielleicht wird er sie als langweilig und unglaubwürdig einstufen. Für mich ist sie ein universelles Gleichnis, das an einem Einzelschicksal aufgezeigt wird. Wie überlebt ein Mensch, der sich völlig alleine fühlt, in sich selbst eingeschlossen und ohne Möglichkeit mit anderen wirklich zu kommunizieren, außer über das Schreiben, über Texte, die Fehlinterpretationen Tür und Tor öffnen?

Vordergründig passiert folgendes: Eine Frau, die namenlos bleibt, nicht mehr jung, noch nicht alt, die ein städtisch geprägtes, gutbürgerliches und vielleicht zutiefst verlogenes Leben führt, fährt mit einem Ehepaar in dessen Jagdhütte am Fuße des Dachsteinmassivs. Was als Wochenendausflug beginnt, entwickelt sich sehr schnell zu einem harten, entbehrungsreichen Leben in der Natur, in dem es fast bis zum Schluss keinen anderen Menschen mehr gibt. Eine unsichtbare Wand, die sich kreisförmig um ein großes, waldreiches Gebiet zieht, schließt die Frau in atemberaubender, aber auch unerbittlicher Natur ein; die Außenwelt scheint erstarrt, tot. Sie ist fortan auf sich selbst gestellt und muss lernen, aus eigener Kraft mit wenigen Relikten aus der bisherigen Welt zu überleben. Einige Tiere sind an ihrer Seite, vor allem der Jagdhund Luchs, der schon bald ihr engster Gefährte wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film als Visualisierung des Buchs, jedoch ... 13. Januar 2014
Format:DVD
Die DVD-Qualität ist gut, es gibt hier nichts auszusetzen.
Auch der Film zum Buch ist in Ordnung.

Wer dem Thema "Fantasy" oder "unerklärliche Phänomene" nicht abgewinnen kann, wird allerdings Schwierigkeiten beim Verstehen des Films sowie des Buchs haben (siehe teilweise auch die Negativ-Bewertungen anderer Nutzer).

Nun gut, der Film hält sich ziemlich genau an die Buchvorlage. Die Schauspielerin finde ich perfekt besetzt, obwohl ich sie mir nun doch und irgendwie nicht so ernst und in sich gekehrt vorgestellt habe. Aber egal. Wie auch beim Lesen des Buchs stellten sich mir im Verlauf des Films folgende Fragen:

Als sie entdeckt, dass sie auf ihrem Weg Richtung Dorf nicht mehr weiterkommt - weshalb tastet sie nur ca. 4 Quadratmeter senkrechter "Fläche" mit den Händen ab und stellt damit fest, dass sie komplett eingeschlossen ist? Sie stößt an die Wand, tastet entlang bis zur Felswand (ca. 2 Meter) und dann ist ihr klar, dass die Wand überall ist? Unverständlich. Warum wirft sie nicht z.B. einen Stein, um zu sehen, wie hoch und wie weit die Wand geht? Tut sie nicht. Wolken, Wasser, Regen, Gweitter, Winter, das Wetter allgemein, alles kommt durch, doch das bringt sie nie auf den Gedanken, zu erforschen, warum das so ist. Später hat sie Gedanken, dass sie nicht weiß, ob auf der anderen Seite des Tals oder Gebrigszugs ebenso diese Wand ist. Sie prüft es nie nach.

Zudem, nachdem sie ja weiß oder annimmt, dass sie von einer glasklaren Barriere umeben ist, fährt sie mit dem Auto los, sieht einen anderen Wagen mit offener Tür, fährt frohgemut darauf zu - und knallt natürlich gegen die Wand. Leute, Leute, ehrlich, ich wäre da im Schritttempo gefahren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grandioser Film 21. Dezember 2012
Format:DVD
Nach dem Lesen der diversen Kritiken ging ich mit gespaltenen Gefühlen ins Kino. Nachdem mich das Buch vor circa 25 Jahren sehr beeindruckt hat und man von vielen Literaturverfilmungen enttäuscht ist, war ich sehr gespannt: Fazit: eine tolle Darstellerin, eine faszinierende Landschaft und ein klasse Hund. Man muss sich wirklich einlassen auf diesen Film,wer große Handlung sucht, ist fehl am Platz. Ansonsten wirkt er noch tagelang nach. Ich kann nur empfehlen:Ansehen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es bleiben Fragen zurück 23. Februar 2014
Format:DVD
Wenn ein Film für einige Tage nicht nur im Gedächtnis bleibt, sondern auch die Gedanken beschäftigt, zu Gesprächen anregt und eindrückliche Bilder hinterlässt, ist das schon mal positiv und eine Rezension wert. "Die Wand" bietet all das, ich habe den Film zunächst sehr genossen. Er besticht vor allem durch grandiose Landschaftsaufnahmen, einen ruhigen Rhythmus, eine eindrückliche schauspielerische Leistung von Martina Gedeck, einen kongenialen Einsatz weniger Musikstücke (Violinpartiten von Bach) und nicht zuletzt einer Zusammenarbeit von Mensch und Tier, die ihresgleichen sucht.
Insofern lohnt sich "Die Wand" allein als ästhetisches Werk. Darüber hinaus ist der Film eine anregende Parabel über die Einsamkeit des Menschen, die nachfühlen lässt, wie es ist, z.B. in einer schweren Trauerphase oder einer Depression sich in tiefer Isolation zu fühlen. Es wäre für mich denkbar, diesen Film als Gesprächsanreger in einem Kreis Betroffener anzusehen, die sich auf den Weg machen wollen, wieder in Kontakt mit ihrer Umwelt zu treten.
Auch wenn "Die Wand" in allen genannten Aspekten ein weitgehend gelungener Film sein mag, muss ich letztlich auch etlichen Rezensenten recht geben, die die fragwürdigen Aspekte des Films hervorheben. Gerade nach ein paar Tagen kamen mir einige Fragen an dieses Werk, die den ersten Eindruck doch trüben:
- Die Frau, die den Film mit ihrer Geschichte prägt, gerät in eine existenzielle Krisensituation, indem sie von ihrer Umwelt und ihrem kompletten bisherigen Leben abgeschnitten wird. Eine solche Situation wird normalerweise dadurch zu einer Krise, dass alle persönlichen Beziehungen von jetzt auf gleich abgeschnitten werden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Alles Bestens :-) :-)
Alles Bestens :-) :-)
Vollkommen Zufrieden mi dem Produkt und Amazon, wie unkompliziert immer wieder alles abläuft und die beschriebene und Bestellte Ware ins Haus kommt... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Tagen von Frank Hold veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Recht langwierig
Man sollte nicht allzu müde sein ;)

Die Story an sich ist ganz in Ordnung, doch irgendwie fehlt der Spannungsbogen und jegliche Auflösung der Situation. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Tagen von Martin Kuckert veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Leider nur Leere
Leere Worte, in unerträglich schwerfälligem und poetisch dürftigem Deutsch.

Leere wo ein bisschen Sinn nicht geschadet hätte... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Tagen von Klara Linnartz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Depression mit der Aussicht auf Hoffnung
Eingehüllt in die immer mitschwingende Stille, kommt man nicht umhin, selbst das Echo der Besänftigung in die Seele sickern zu lassen. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Tagen von Marcus Münch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Film für Liebhaber
Dies ist ganz bestimmt kein Film für jederman. Aber wenn man sich auf die grosse Stummheit einlässt und sich von den Bildern hypnotisieren lässt, dann kann man eines... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Kondensstreifen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Die pure Langeweile....
Wenn hier dauernd von Verteidigern des Films angeführt wird, der Film wäre nicht als Mystery oder als Thriller sondern als Drama beworben wurde, sollten sie mal an... Lesen Sie weiter...
Vor 25 Tagen von Chief Thunder veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Pseudo intellektuelle Landschaftsdoku
Gähn, meine Freundin ist schon bei der Hälfte eingeschlafen. Da ich die Hoffnung nicht aufgeben wollte hab ich noch länger ausgehalten. Lesen Sie weiter...
Vor 26 Tagen von pYro veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderschöner Film
Ich würde jedem diesen Film empfehlen der mit sich selbst nichts anzufangen weis. Am meisten tat mir leid das ihr Hund so schlimm sterben musste.
Vor 27 Tagen von Mockela veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Wand
Ich sehe sehr gern, Martina Gedeck, sehr gute Schauspielerin.
Der Film " Die Wand", hat mir gut gefallen. Der Film regt auch zum nachdenken an. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Evelyn Hermann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sensibel
Eine Frau auf der Suche in der Einsamkeit die dem inneren Zustand entspricht. Sie wird wieder Teil der Welt und der Wirklichkeit in ihrer Einöde, die in Wirklichkeit Beziehung... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von AM veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa6ae2198)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar