• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Wahl der Qual: Handbu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Wahl der Qual: Handbuch für Sadomasochisten und solche, die es werden wollen Taschenbuch – 1. April 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,60 EUR 3,93
64 neu ab EUR 6,60 16 gebraucht ab EUR 3,93

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die Wahl der Qual: Handbuch für Sadomasochisten und solche, die es werden wollen + Das SM-Handbuch + Ein bisschen härter ist viel besser: Das ultimative SM-Einsteigerbuch für Paare
Preis für alle drei: EUR 41,39

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499624087
  • ISBN-13: 978-3499624087
  • Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 2,5 x 20,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.893 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"An dem Tag, an dem SM genauso seltsam oder normal ist wie die 10 beliebtesten Kopulationsstellungen, können wir getrost die Hände in den Schoß legen und dort sinnvoller beschäftigen als mit Öffentlichkeitsarbeit. Vorher gibt es aber noch einiges zu tun."

Soweit die Autorinnen, die mit Die Wahl der Qual ein erfrischend leichtes Handbuch "für Sadomasochisten und solche, die es werden wollen" auf den konservativen Buchmarkt werfen. 15 Jahre nach der Trierer Studie Sadomasochismus (inzwischen vergriffen), die erstmals wertfrei aber im Vergleich doch staubtrocken eine wichtige Bresche für zartharte Leidenschaften schlug, wagen es nun Kathrin Passig und Ira Strübel, unverkrampft und unverblümt für Normalität sadomasochistischer Liebesformen zu werben.

Ihr journalistischer Background kommt den beiden und somit auch dem Leser zugute. Dieser kann sich über reichlich Information und offene Erfahrungsberichte freuen, amüsant verpackt in 21 Kapiteln, die mit schrägen Überschriften beginnen und mit klaren Aussagen enden. Dazwischen liegen Themen wie Outingängste und Vorurteile, Klischees und Medien, Partnerschaft und Szene. Selbst medizinische und geschichtliche Fakten lesen sich hier eher feucht denn trocken und im Kapitel "www.wo-gehts-denn-hier-zu-den-Perversen?.de" finden sich Tipps zu möglichst lustvollen, positiven Kontakten im Internet.

Dass manche Gefühlswelten knackig kurz abgehandelt werden, resultiert wohl aus dem Selbstverständnis der Autorinnen, die manchmal auch mit herbem Charme :" ...sieh zu wie Du damit fertig wirst!" gegen Ängste vermeintlich "kranker Andersartigkeit" angehen. Durchaus verzeihlich und unterm Strich vielversprechender als jede seufzende Tätscheltour.

Nein, Die Wahl der Qual ist sicherlich kein weinerliches Buch einer bemitleidenswerten sexuellen Randgruppe; es ist ein Buch das kämpft ohne kämpferisch zu sein, das durch Leichtigkeit stark macht -- es ist ein Buch einer neuen, jungen Generation von Sadomasochisten, die für die Selbstverständlichkeit und Akzeptanz Ihrer Liebesformen eintreten. --Andrea Schneider -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kathrin Passig, geboren 1970, ist Redakteurin des Weblogs "Riesenmaschine" und war lange Jahre Geschäftsführerin der Zentralen Intelligenz Agentur. 2006 gewann sie in Klagenfurt den Bachmann-Preis. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. "Lexikon des Unwissens" (mit Aleks Scholz).

Ira Strübel, Erziehungswissenschaftlerin und Philologin, arbeitete u.a. als Journalistin und im Truckracing-Business und ist jetzt in der Werbung. Ihre Alltagsrezensionen in "taz", "Jungle World", "c't" und "ponypost" erfreuen sich zunehmender Beliebthei bei ihrer engeren Verwandtschaft.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

52 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. November 2000
Format: Taschenbuch
Ich habe "Die Wahl der Qual" eben zusammen mit meiner Frau fertiggelesen, und wir sind begeistert. Endlich einmal ein Buch, das mit Weisheit, Humor, Herz und Verstand die Fragen behandelt, die Anfänger und Anfängerinnen auf dem Herzen haben. Wir beide sind seit 18 Jahren ein SM-Paar und gehören sicher nicht mehr zur sogenannten neuen Schule. Aber ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie hart ich über Jahre mit meinen eigenen Gelüsten gekämpft habe, wie sehr ich mich geschämt habe und wie lange ich mich sogar vor mir selbst versteckt habe, weil ich befürchtet habe, nicht normal zu sein. Es ist schön zu sehen, dass Anfänger künftig in jeder Buchhandlung kompetente und sympathische Unterstützung kaufen können. Und hoffentlich ein erster Schritt hin zu einem anderen Verständnis von Sexualität. "Die Wahl der Qual" holt den Sadomasochismus raus aus dem finsteren Keller - und zeigt in freundlichem Licht, wie schön und vielfältig unsere Sexualität sein kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
99 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. August 2001
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch gekauft, weil ich mehr über das Thema wissen wollte und um meinen eigenen Gefühle und Phantasien verstehen zu können. Warum gibt es Menschen, die Schmerz genießen? Warum existiert dieses Phänomen? Insbesondere die Statements ganz 'normaler' Sadomasochisten sind sehr aufschlußreich. Und ganz nebenbei habe ich gelernt, daß meine eigenen, bisher unterdrückten Phantasien so abartig dann doch nicht sind. Bin ich Sadomasochist? Bisher dachte ich es, aber nach diesem Buch bin ich es eigentlich nicht. Hin und wieder ein Rollenspiel und etwas Schmerz im richtigen Augenblick wirken stimulierend. Aber wer zum Essen mal ein Glas Wein trinkt, ist ja auch noch kein Alkoholiker, genauso wie jemand, der sich hin und wieder gern fesseln läßt oder durch Leder angeregt wird, kein Sadomasochist ist. Ich kann das Buch allen empfehlen, die Phantasien und Gefühle haben, die sie nicht einordnen können, die ihnen Angst machen und/oder für die sie sich geschämt haben. Nach dem Lesen war ich persönlich sehr, sehr erleichtert, weil ich mich nun einzuordnen weiß und festgestellt habe, daß ich nicht allein bin. Und dazu konnte meine Partnerin, die meine Phantasien nicht teilt, akzeptieren, daß ihr Mann kein abartiger Perverser ist, was ihr bisher äußerst schwergefallen ist.
Wer Bilder und blurünstige SM-Geschichten erwartet, liegt bei diesem Buch falsch. Wer wissen will, was Menschen denken, die diese Neigung haben, was es überhaupt gibt und wie die eigenen Neigungen einzuschätzen sind, der liegt genau richtig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. November 2000
Format: Taschenbuch
Dieses Buch markiert den Schritt der SM-Community in ein neues Zeitalter. Es ist kein Spiel- oder Bastelhandbuch und es ist keine rein wissenschaftliche Schrift - und trotzdem ist es eines der wertvollsten Bücher, das der deutschsprachigen SM-Community bisher geschenkt wurde: Ein Buch, das auf wissenschaftlicher Grundlage eine erste Einführung in die Themen bietet, die Anfänger und Angehörige von SMlern brennend interessieren - und damit eine klaffende Lücke schließt.
Auf solider wissenschaftlicher Grundlage aufgebaut mit Liebe zum Detail und gesundem Menschenverstand ebenso gesegnet, wie mit Einfühlungsvermögen, bringt "Die Wahl der Qual" Themen zur Sprache, die in der deutschsprachigen Literatur meines Wissens bislang vollkommen vernachlässigt oder nur sehr einseitig behandelt wurden. Dass dieses Buch mit seinen gemäßigten, vernunftinspirierten und der SM-"Mehrheitsrealität" nahen Thesen und Vorstellungen auch in der Szene polarisieren wird, ist klar. Insbesondere die Anhänger der "alten Schule" oder die Vertreter einer harten "einzig wahren" Schule des SM werden sich des öfteren auf die Füße getreten fühlen. Insbesondre die Stellungnahme der Autorinnen zu Sklavenverträgen scheint mir für einige in der Szene provokant zu sein -- es gilt hier aber, nicht zu vergessen, dass es sich vorwiegend um ein Einsteigerbuch handelt, und wer einem blutigen Anfänger etwas anderes riete, als von Sklavenverträgen die Finger zu lassen, würde in der Tat grob fahrlässig handeln.
Insgesamt aber ist dieses Buch erstaunlich frei von "Vorschriften" und Belehrungen, und angenehm bar jeden Anspruchs auf absolute Wahrheiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Gugerell am 13. September 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein Klassiker der deutschsprachigen SM-Literatur. Die beiden charmanten Autorinnen geben eine tiefgründige und oft sehr amüsante Einführung in die Welt des BDSM. Für Einsteiger ist das Pflichtlektüre, aber auch Veteranen werden das Buch amüsant finden. Der Klappentext dieses Buches sagt, worum es im Wesentlichen geht:
„Auf keinen Fall kannst du mit diesem Buch zur Kasse gehen. Was soll die Buchhändlerin von dir denken? Du wirst stottern, rot anlaufen und das Wechselgeld fallen lassen.
Die schlechte Nachricht: Da musst du durch.
Die gute: Es ist das letzte Mal. Dein Interesse an SM wird dir noch etwa zehn Minuten lang peinlich sein und danach nie wieder."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen