Gebraucht kaufen
EUR 7,92
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Wa(h)re Lust: Zuhälter, Prostituierte und Freier erzählen Broschiert – September 2007

3.5 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 0,81
6 gebraucht ab EUR 0,81

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Marcel Feige, 1971, lebt als Schriftsteller in Berlin. Er schreibt Sachbücher und Biografien, zum Beispiel über die Hamburger Kiez-Ikone Tattoo-Theo, die Punk-Diva Nina Hagen (ausgezeichnet mit der Corine Internationaler Buchpreis 2003), den Rap-Rüpel Sido und den Grunge-Rocker Kurt Cobain.

Im Internet: www.Marcel-Feige.de

Als Martin Krist schreibt er Krimis & Thriller. Im Ullstein Verlag sind erschienen "Wut", "Gier", "Trieb", "Die Mädchenwiese" und aktuell "Drecksspiel".

Im Internet: www.Martin-Krist.de

Als Christoph Brandhurst schreibt er erotische Ratgeber, zum Beispiel die dreiteilige Reihe "Extrem! - Frauen, Männer und Paare erzählen von der Lust an ihrer Leidenschaft" (Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag), "Kinky Sex. Ein Ratgeber für Einsteiger" (Heyne Verlag) und "23,5 cm harte Arbeit" (Riva Verlag).

Im Internet: www.Christoph-Brandhurst.de

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich muss ehrlich sagen das ich von diesem Buch mehr erwartet habe.
Die ganzen Kurzgeschichten unterscheiden sich im Grund in ihrer Aussage kaum,zwar wird die Thematik Sex aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln bzw. Erfahrungen beschrieben (was auch seinen Charme hat) aber ein großer AHA Effekt tritt für mein Empfinden in keiner der klar und informativ geschilderten Erfahrungsberichten auf.
Einzig Marcel Feige lässt einen das Buch durch seine angenehme Art zu schreiben recht schnell durch lesen.

Fazit:günstig und gebraucht kaufen JA,ansonsten...deine Entscheidung ;-)
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. August 2004
Format: Taschenbuch
In diesem Buch dreht sich alles um käuflichen Sex. Verschiedene Angehörige der Prostitutions- branche erzählen von ihrer täglichen Arbeit, von den Gründen, warum sie in dem Bereich arbeiten bzw. diese Art von Dienstleistungen in Anspruch nehmen.
Manche Aussagen der interviewten Prostituierten und Stripperinnen sind schon sehr erschreckend, und auch wenn sie ihr Gewerbe verteidigen, entsteht für den Leser doch ein bitterer Beigeschmack. Anders beim Interview der Sexualbegleiterin, die Behinderten Personen ihren Körper näher bringt - hier ist nicht so sehr der Sex und der Höhepunkt das Wichtigste, sondern eher eine Hilfestellung zur Entdeckung der eigenen Sexualität.
Die Erzählungen über das Milieu, die Einstellung der Prostituierten zu ihrem Leben sind ein sehr interessanter Aspekt. Aber manche Erzählerinnen reden nur von den betriebenen Sexpraktiken und rühmen die Prostitution so dermaßen, dass es teilweise nicht verwundern darf, wenn die breite Öffentlichkeit dem Gewerbe so negativ gegenübersteht. Auch die Meinung mancher Prostituierten, ihre Tätigkeit wäre so toll, sie fühlten sich nicht so, als würden sie ihren Körper verkaufen, sondern machen ihren Job aus Spaß am Sex, dies erscheint etwas übertrieben. Sie stehen aber auch dazu, dass es in dem Gewerbe hauptsächlich um das Geld geht, soviel Geld, dass es sich für diese Personen kaum auszahlt, einen „normalen" Beruf auszuüben.
Feige gibt mit diesem Buch einen tiefen Einblick in das Milieu und zeigt auch die Gründe für den Einstieg in die Prostitution auf, die teilweise bereits in der Jugend verankert sind und auch aus erschütternden Lebensberichten hervorgehen können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 28 von 35 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
"Stell Dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin!" Was würden die Männer dann machen???

Nein, Prostitution ist KEIN normaler Job. Wie immer, die Gesellschaft guckt weg und akzeptiert mal wieder alles, was ihr vorgesetzt wird .... Ja, auch DAS war schon immer so, was aber nicht heißt, dass es so bleiben muss oder sollte, nicht wahr??

Für diejenigen, die sich bereits mit dem Thema "Prostitution" beschäftigt haben, bietet das Buch nicht sehr viel Neues. Was auch? Unsere Gesellschaft ist mittlerweile dermaßen übersexualisiert, dass man sich nicht wundern muss, wenn nackte Frauen das Pausenbrot des Jüngsten zieren.

Ich fand die unterschiedlichen Beweggründe und Aussagen der SexanbieterInnen interessant. Es gibt eben zwischen schwarz und weiß noch andere Abstufungen.

Es ist einfach und schnell zu lesen. Der Stil ist nicht sonderlich anspruchsvoll - der "Job" auch nicht ....

Meine nicht sehr gute Meinung von Männern hat es weder positiv noch negativ beeinflusst. Mich wundert eben nichts mehr :)

Ehefrauen, passt auf, der Feind lebt mitten unter Euch ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Markus am 21. März 2010
Format: Broschiert
ALso das buch hat echt interessante geschichten zu bieten, leider sind es soviele das dass buch auf dauer langweilig wird. Trozdem wer sich noch nciht mit dem tehma beschäftigt hat, dem empfehle ich dieses buch, denn es zeigt die Szene von allen seiten, was sehr interessant ist.
Kommentar 3 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden