Die Vollendung des Königs Henri Quatre: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Vollendung des Königs Henri Quatre auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Vollendung des Königs Henri Quatre: Roman [Gebundene Ausgabe]

Heinrich Mann
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 34,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,99  
Gebundene Ausgabe EUR 34,00  
Taschenbuch EUR 12,50  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

1. Februar 1998
Während seiner ersten Frankreichreise (1893) begegnete Heinrich Mann dem Thema seines Lebens, das ihn vier Jahrzehnte beschäftigen sollte: die Lebensgeschichte von Henri Bourbon, König von Navarra, der - freilich um den Preis mehrfachen Konfessionswechsels - unter dem Herrschernamen Heinrich IV. zum großen Einiger Frankreichs wurde. Nachhaltiger noch als mit dem von ihm erlassenen Toleranzedikt von Nantes, mit dem er einen Ausgleich zwischen den Hugenotten und den Katholiken seines Reiches zu schaffen suchte, ging er mit der Sentenz in die Geschichtsbücher ein: »Paris ist eine Messe wert«. Menschlichkeit ging ihm vor Doktrin. Heinrich IV. (1553-1610) war eingebunden in die frühe Phase der Aufklärung als Folge der kalvinistischen Reformation, ihm stand der Sinn wenig nach Gottesgnadentum, ihm ging es vielmehr darum, Frankreich zum »Vorposten der menschlichen Freiheiten« zu gestalten. Und jeder Franzose sollte es sich leisten können, am Sonntag »ein Huhn im Topf« zu haben.
Zwar beginnt Heinrich Mann die Niederschrift dieses mehr als 1500 Seiten umfassenden, zweibändigen Romans noch vor seiner Flucht aus Berlin - die Heraufkunft der Nazis war bereits zu ahnen -, aber der überwiegende Teil dieses riesigen Werks entsteht im französischen Exil. In seinen Henri-Quatre-Romanen bedient sich Heinrich Mann des historischen Romans als Mittel der politischen Kritik. Die feudalistisch-reaktionäre, katholische »Liga«, die mit Gewalt und Terror ihre Macht zu erhalten sucht, steht metaphorisch für die Nazis; einzelne Figuren im Roman tragen Züge von Hitler und Goebbels.

Wird oft zusammen gekauft

Die Vollendung des Königs Henri Quatre: Roman + Die Jugend des Königs Henri Quatre
Preis für beide: EUR 43,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die Jugend des Königs Henri Quatre EUR 9,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 952 Seiten
  • Verlag: S. FISCHER; Auflage: 3 (1. Februar 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3100478150
  • ISBN-13: 978-3100478153
  • Größe und/oder Gewicht: 19,2 x 13,2 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 535.653 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinrich Mann, 1871 in Lübeck geboren, begann nach dem Abgang vom Gymnasium eine Buchhhandelslehre, 1891/92 volontierte er im S. Fischer Verlag. Heinrich Mann hat Romane, Erzählungen, Essays und Schauspiele geschrieben. 1933 emigrierte er nach Frankreich, später in die USA. 1949 nahm er die Berufung zum Präsidenten der neu gegründeten Akademie der Künste in Ost-Berlin an, starb aber 1950 noch in Santa Monica/Kalifornien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Licht und ein wenig Schatten 29. April 2009
Format:Taschenbuch
Viel Licht und ein wenig Schatten

Der in zwei Teilen erschienene Roman Heinrich Manns ist in hohem Maße lesenswert.
Er umspannt den langen Weg des Bourbonen von seiner Jugendzeit in Navarra, bis hin zum Pariser Attentat, bei dem der beim Volk beliebte König schließlich durch ein Messerstich getötet wird.

Dabei muss der junge Königsanwärter zunächst den unter dubiosen Umständen stattfindenden Tod seiner Mutter verkraften. Alles spricht dabei für die bekannte Giftmischerin und Königsmutter Katharina de Medici. Da der junge Graf den Mord jedoch nicht nachweisen kann, muss er am französischen Hof in Geduld verharren. Dort wird er bald Zeuge der Bartholomäusnacht, einem Massaker an 3000 Protestanten, dem er selbst nur mit knapper Not entkommen kann.

Nachdem auch der letzte Sohn Katharinas gestorben ist, ist nun endlich die Erbschaftslinie der Bourbonen an der Reihe und Heinrich der Vierte wird zum König ausgerufen. Allerdings muss er vorher den französischen Glauben annehmen (Zitat: Paris ist eine Messe wert).
Als König schafft er es, mit viel Geduld und politischem Gespür, die religiösen Feindschaften nicht weiter eskalieren zu lassen und wird dadurch für viele Franzosen zum Hoffnungsträger der Nation.

Der Film "Die Bartholomäusnacht" zeigt nur einen kleinen Ausschnitt des mühseligen und aufreibenden Lebens Heinrich des Vierten. Durch Heinrich Mann ist es in einem zweibändigen Roman würdevoll niedergeschrieben worden.
Ein kleiner Wermutstropfen dabei sind die langen Ausführungen Heinrich Manns. So sehr seine poetische Sprache auch fasziniert:
durch allzu detaillierte Beschreibungen und überdehnte Handlungsstränge wird immer wieder etwas Fahrt aus der Erzählung genommen. Der geduldige Leser wird dafür jedoch durch die literarische Brillanz Heinrich Manns entschädigt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von der Macht, die den Menschen liebt. 6. Februar 2004
Format:Taschenbuch
Beginnt man dieses Buch, hat man eigentlich schon einiges hinter sich. Was meine ich damit? Ich will sagen, daß man bei beginnender Lektüre dieses Werkes den guten König Henri (in "Die Jugend des Königs Henri Quatre") schon eine ganze Weile hat begleiten dürfen. Dort lernten wir einen flinken, aufstrebenden Edelmann kennen, edel in seiner wahrsten Bedeutung. Uns wurde ein Liebender vorgestellt, dessen Liebe nicht nur den Frauen, sondern überhaupt dem Menschen an und für sich gilt. Aufgewachsen in einem Frankreich der Religionskriege (wir befinden uns in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts), kann er nun als König seine Visionen von friedlichem Miteinander verwirklichen. In seine Regierungszeit fällt das Edikt von Nantes, in dem den Protestanten Religionsfreiheit zugesichert wird. Er schafft ein Nationalbewußtsein, er steht für Ausgleich und Friede, bis zuletzt doch einer der vielen Attentäter Erfolg hat und seinem Leben und seiner Herrschaft ein Ende setzt.Warum sollte man dieses Buch lesen? Weil man es einersetis als Abenteurroman verstehen kann, andererseits aber nie die eigentliche Botschaft aus den Augen verliert: Die Mächtigen haben Verantwortung, sie sollen den Menschen dienen und sie glücklich machen. Nicht umsonst beginnt das Buch mit dem Aufruf, sich nicht von finsteren Mächten einschüchtern zu lassen. Man sollte auch einen Blick auf die Zeit der Entstehung werfen: In Europa etabliert sich der Faschismus. Mann stellt Henri als Mahnmal der Menschlichkeit auf, er erweckt einen Gegenpol zur Unmenschlichkeit der Zeit.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Nur für Heinrich-Mann-Fans geeignet 8. Oktober 2014
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich quäle mich durch dieses Buch, weil ich es mir vorgenommen habe! Heinrich Malls Stil gefällt mir überhaupt nicht + ich verstehe manchmal nicht, worauf er sich mit seinen Sätzen bezieht oder was genau er jetzt meint!!! Da ziehe ich doch seinen Bruder Thomas vor, der zwar lange + z. T. verschachtelte Sätze schreibt, aber bei denen weiß ich wenigstens, worum es geht!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Gerne wieder 24. Juli 2013
Von Handl
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Danke alles Bestens, Bin sehr zufrieden. Die Ware ist genau so wie beschrieben. Der Transport ebenfalls sehr flott. Gerne wieder!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Lesenswert! 13. Mai 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Typischer Heinrich Mann Stil. Wer ihn mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Eine anregende Roman-Biographie. Allerdings empfiehlt es sich, vorher Manns Buch über den jungen Henri Quatre gelesen zu haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar