Die Violine des Teufels: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Violine des Teufels: Thriller auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Violine des Teufels: Thriller [Restexemplar] [Taschenbuch]

Joseph Gelinek , Alice Jakubeit
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 14,99
Jetzt: EUR 6,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 8,99 (60%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Taschenbuch, Restexemplar EUR 6,00  

Kurzbeschreibung

4. April 2011
Was hat der »Teufelsgeiger« Paganini mit einem Mord im heutigen Madrid zu tun?

Die Geigerin Ane Larrazábal wird nach einem ihrer berühmten Konzerte stranguliert aufgefunden. In blutiger Schrift prangt das arabische Wort für »Satan« auf ihrer Brust. Und ihre einzigartige Stradivari mit dem geschnitzten Teufelskopf ist unauffindbar – sollte das Instrument tatsächlich fluchbeladen sein? Die Spur führt die Polizei bis zum makabren Tod des Meisters Paganini selbst, vor nahezu 200 Jahren …

Beklemmende Spannung, berauschender Klang – der neue Musikthriller von Joseph Gelinek!

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Bücher im Angebot: Klicken Sie hier, um direkt zu den Sonderangeboten zu gelangen.

  • Restposten! - Jetzt zugreifen solange Vorrat reicht! Mehr Restposten.


Wird oft zusammen gekauft

Die Violine des Teufels: Thriller + Der erste Tropfen Blut: Thriller + Tödlicher Fehler: Thriller
Preis für alle drei: EUR 16,91

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Knaur HC (4. April 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426652463
  • ISBN-13: 978-3426652466
  • Originaltitel: El Violin del Diablo
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.123 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine gelungene Komposition aus Thrill- und Krimifaktoren und dem großen Plus des Romans, das Setting und Szenario der klassischen Musik, das sich absolut angenehm vom Einheitsbrei des Massenmarktes abhebt. Senor Gelinek, wir erwarten mit Freude den dritten Roman!" Legimus, 04.06.2011

"Der Roman ist mit viel Liebe zur Musik geschrieben, der Autor kennt sich in diesem Fach bestens aus. Als Leser kann man dadurch ganz nebenbei einige interessante Dinge erfahren wie etwa skurrile Anekdoten über bekannte Musiker oder wann man an der richtigen Stelle bei einem klassischen Konzert klatschen muss. Wer solchen Themen gegenüber aufgeschlossen ist, wird sicher viel Freude an diesem Buch haben." Sonic Seducer, Juni 2011

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalischer Thriller 2. Mai 2011
Von HEIDIZ TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Einen überaus eigentümlichen - aber nicht weniger spannenden Thriller -
habe ich in den letzten Tagen echt verschlungen.

Ich habe aus dem Droemer Knaur Verlag Die Violine des Teufels" gelesen
und bin begeistert.

Aus dem Spanischen übersetzt von Alice Jakubeit

Inhalt und Gliederung:
================

Wir befinden uns in der heutigen Zeit in Spanien (Madrid) - aber die
Handlung geht zurück bis zu Paganini, der 1782 bis 1840 lebte.

Die Geigerin Ane Larrazábal wird nach einem ihrer berühmten Konzerte
(bzw. in der Pause) stranguliert in einem Nebenraum der Madrider Sala
Sinfonica aufgefunden. SATAN" wurde ihr in arabischer Schrift mit Blut
auf die Brust geschrieben. Ihre geliebte Geige (eine Stradivari) ist
unauffindbar verschwunden. Sie war mit einem Teufelskopf versehen, war
dies ein Zeichen ??? Paganinis Tod kommt ins Spiel, der vor ca. 200
Jahren passierte und noch bis heute mit düsteren Geheimnissen umwoben
ist. Angeblich soll ihre Geige aus den Besitz von Paganini stammen. Eine
Besitzerin der Geige soll wohl bei einem Flugzeugabsturz ums Leben
gekommen sein. Ane bekam ihr Instrument von ihrem Opa, der Selbstmord
begangen hatte.

Sie spielte kurz vor ihrem Tod ein sehr schwieriges Violinenstück. Sie
hat eine Konkurrentin, die ihr das Leben schwer macht. Mit diesem
schwierigen Stück ,will sie ihr den Wind aus den Segeln nehmen.

Es wird ermittelt. Aber auch hier passieren unheimliche Dinge. Der
Ermittler stirbt und so muss Raúl Perdomo den Fall übernehmen, der zu
einem seiner schwierigsten Fälle werden soll....
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Krimi für Musikfreunde 8. September 2011
Von Robert TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Wer Musik von Paganini mag und die Stadt Madrid, der sollte sich in dieses Leseabenteuer stürzen. Der Roman (also der Untertitel "Thriller" ist "Verlagspropaganda", es ist ein Krimi um eine wie auch immer entwendete Geige von Paganini) - und der hat mich sehr gut unterhalten. Außerdem erfährt man einiges über die letzten Tage des Teufelsgeigers Paganini. Manchmal sind die Szenen etwas betulich geschildert; man merkt, dass das Buch ein Musikwissenschaftler geschrieben hat und kein erfahrener Autor, dennoch ein Buch für Musikfreunde, die einfach mal eine spannende Gesichte lesen wollen, die rund um ein Konzerthaus spielt. Ein schönes Geschenk auch für alle Freunde der klassischen Musik, die werden auch das andere Buch "Die zehnte Sinfonie" mit Freude lesen. Wem es nur um Mord und Totschlag geht, sollte zu einer anderen Lektüre greifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nur für Musiker interessant? 20. August 2012
Format:Taschenbuch
Niccolò Paganini war schon zu Lebzeiten eine Legende. Seine Interpretation von Capraccio Nr. 24 ist legendär, nicht zuletzt durch seine eindrucksvolle und bisher nicht erreichte Spielweise, sondern auch durch seine hageres, fast schon dämonisches Aussehen. Sein Umgang mit der Violine ist unerreicht, und man sagte ihm nach, er hätte ein Pakt mit dem Teufel geschlossen, denn nur so könnte Paganini derartig schnell und perfekt spielen.

Doch auch seine Instrumente sind berühmt, besonders die Violine von Stradivari, eine von insgesamt sieben aus seiner persönlichen Sammlung. Deren Klang ist einzigartig, dass viele Künstler sagen, der Klang sei wie eine Kerze, aufflackernd, hell und sinnlich. Über die Akustik, dem Klangkörper der Violine und der Herstellung ranken sich einige Legenden. Zweifelsfrei allerdings gehört eine Stradivari zu den besten der Violinen auf der ganzen Welt.

Joseph Gelinek lässt in seinem neuesten Musikthriller „Die Violine des Teufels“ eine Stradivari töten, zumindest bringt diese Geige Unglück über die Besitzer. Ein Fluch, oder morden Menschen um diese berühmte Geige in ihrem Besitz zu nehmen?!

Inhalt

Inspector Raul Perdomo besucht mit seinem dreizehnjährigen Sohn Georgio, der ein begabter Geigenspieler ist, dass Konzert von Ane Larrazabal, einer der bedeutendsten Geigensolisten des Landes und zugleich einer der renommiertesten Musikerinnen der Welt. Heute Abend findet ein Konzert der berühmten Solistin im Auditorio Nacional im schönen Madrid.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig und selten spannend 29. Juli 2011
Von TMRK
Format:Taschenbuch
Das gute an diesem Buch ist, dass man eine Menge über klassische Musik und Paganini um Besonderen erfährt.

Das schlechte daran ist, dass der Autor überhaupt kein Händchen dafür hat, spannend zu schreiben. Daher kann ich die anderen, sehr positiven Rezensionen nur schwerlich nachvollziehen.

Die Buch vorkommenden Charaktere sind völlig unglaubwürdig geschildert - am schlimmsten fand ich Gregorio, den Sohn des Kommissars, der sich an vielen Stellen einfach nicht wie ein 13-jähriger verhält.

Kurz: Da les ich lieber eine Biografie über Paganini.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach spitze 1. Mai 2011
Von Netha
Format:Taschenbuch
Bei diesem Buch fragte ich mich nach dem Überfliegen des Klappentextes, wie man den Geiger Paganini in einem Thriller unterbringt. Klassische Musik und Thriller, dass hat mich sehr neugierig gemacht. Das Coverbild, auf dem der Gott Baal mit Geige abgebildet ist, ließ meine Neugierde noch stärker werden.

In Madrid wird nach einem Konzert die Violinistin Ane Larrazábal tot in einem Nebenraum des Konzerthauses aufgefunden. Sie war die derzeit beste Violinistin, die Europa zu bieten hatte. Ane wurde stranguliert, aber auch ihre einzigartige Geige, eine echte Stradivari mit einem Teufelskopf als Schnecke, ist seit dieser Tat spurlos verschwunden.
War es ein Raubmord oder steckt mehr hinter diesem Verbrechen?

Der sehr sympathische Kommissar Perdomo übernimmt den Fall, nachdem sein Kollege einen tödlichen Unfall hatte. Der Leser erfährt von den privaten Schwierigkeiten des Kommissars, ohne dass es langatmig wird.

Dieses Werk beginnt mit einer kurzen Einleitung, in der der Autor dem Leser die wahren Begebenheiten dieser Geschichte erklärt.
Diese Einleitung war schon so flüssig und interessant verfasst, dass mein Verlangen gleich weiterzulesen, geweckt war.
Als dann schon kurze Zeit später das Verbrechen geschah, war diese Geschichte in meinen Augen nicht mehr zu stoppen, rasant geht es weiter und ein Innehalten war teils nicht möglich.

Dieses Buch hat mich bereits nach den ersten Seiten gepackt und in seinen Bann gezogen. Der Autor versteht es gekonnt, die mystische Geschichte der klassischen Musik mit den Elementen eines spannenden Thrillers zu mischen. Ich bekam einen tiefen Einblick in die Welt der 'Klassik', wie sie mir bis dahin nicht bekannt war.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Wow!
Endlich mal ein Krimi mit klassisch kulturellem Hintergrund!
Sehr gut geschrieben, sehr gut recherchiert - leicht zu lesen und trotzdem spannend - und nicht nur für... Lesen Sie weiter...
Vor 27 Tagen von anonym veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wow!
Eine echte Neuentdeckung für mich und ein Muß für jeden Musikliebhaber! Toll geschrieben, viel Hintergrundinfo zu Paganini, verwoben in eine mysteriöse... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Heidi V. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilige Geschichtsführung
Langatmige Auslassungen über Geigen und Geigenmusik die einschläfernd auf den Leser wirken und keine Spannung aufkommen lassen. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Schels veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Bemüht, nicht wirklich gut
eine abstruse Handlung. Der Autor hat allerdings viel zu Musik und Geigenvirtuosen recherchiert - und er packt gnadenlos jedes Krümel in seinen Roman. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Ik Gihorta veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thriller
ich habe diesen Titel ausgewählt weil er sehr viel versprechend ist.Das Buch habe ich meinem Bruder geschenkt--er liebt solche Romane. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Monika Kuß-Koppe veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der Fluch der Stradivari
Die gefeierte Geigerin Ane Larrazábal gibt in Madrid ein vielumjubeltes Konzert, bei dem sie auch ein Stück von Paganini spielt. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Belle's Leseinsel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!
Inhalt:
Nach einem Konzert in Madrid wird die gefeierte Geigerin Ane Larrazábal im Chorraum des Konzerthauses ermordet aufgefunden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Juli 2011 von Laura Bücherwäldchen
5.0 von 5 Sternen Höchste Spannung mit Augenzwinkern
"Gelinek" hat sich gegenüber der - ebenfalls höchst amüsanten - "10. Symphonie" gesteigert: Er bietet eine spannende Krimihandlung, gewürzt mit dem richtigen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Juli 2011 von corona
5.0 von 5 Sternen die Komposition des "Teufelsgeigers" Paganini
Joseph Gelinek hat mit DIE VIOLINE DES TEUFELS einen hochspannenden und ungewöhnlichen Thriller geschaffen, der den berauschenden Klang und beklemmende Spannung zusammen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Juni 2011 von Roland Roth
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb2a616d8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar