Die Verurteilten - Limite... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Verurteilten - Limited Steelbook Edition 2 DVDs [Limited Special Edition]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Verurteilten - Limited Steelbook Edition 2 DVDs [Limited Special Edition]


Preis: EUR 24,90 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauft von dvd-schnellversand und Versand durch Amazon in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 12,00 8 gebraucht ab EUR 4,16 3 Sammlerstück(e) ab EUR 18,49
Versand in Originalverpackung:
Bei Versand durch Amazon: Dieser Artikel wird direkt in seiner Umverpackung verschickt. Bitte berücksichtigen Sie dies, falls Sie den Artikel verschenken möchten - in diesem Fall lassen Sie ihn ggf. als Geschenk verpacken und er wird in einer weiteren Verpackung versendet.

LOVEFiLM DVD Verleih

Die Verurteilten auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Die Verurteilten - Limited Steelbook Edition 2 DVDs [Limited Special Edition] + The Green Mile + Sieben
Preis für alle drei: EUR 35,86

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Tim Robbins, Morgan Freeman, Bob Gunton, William Sadler, Clancy Brown
  • Regisseur(e): Frank Darabont
  • Komponist: Thomas Newman
  • Format: Dolby, Limited Edition, PAL, Special Edition, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 15. November 2007
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 137 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (294 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000VMSMM0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.034 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Verurteilten - Special Edition

Die exklusive 2-Disk-Version im edlen Steelbook für Fans

Andy Dufresne (Tim Robbins) ist Vize-Präsident einer Bank, als er vor Gericht des Doppelmordes angeklagt wird. Obwohl er seine Unschuld beteuert, wird er zu zweimal lebenslänglich verurteilt. Absitzen soll er diese Strafe in Shawshank, Maine. Das Gefängnis wird von dem sadistischen Direktor Norton (Bob Gunton) geleitet, der mit seinen brutalen und gewaltbereiten Wärtern, allen voran Captain Hadley (Clancy Brown), ein strenges Regiment führt. Der Leitspruch Nortons gegenüber den Häftlingen: "Ich glaube an zwei Dinge. An Disziplin und an die Bibel. Wir werden euch beides lehren. Ihr vertraut in Gott, aber euer Arsch gehört mir. Willkommen in Shawshank." Das wird durch die Willkür der Aufseher unterstrichen, die jede Gelegenheit nutzen, um die Häftlinge psychisch und physisch zu misshandeln.

So wird aus dem einst geachteten Bankier Andy Dufresne der Gefangene 37927. Nach kurzer Zeit freundet er sich mit Red (Morgan Freeman) an. Das ist der Mann, der im Gefängnis einfach alles besorgen kann. Und Andy hat ganz spezielle Wünsche – er will einen Gesteinshammer und ein Pin-up-Poster von Rita Hayworth. Red hat Bedenken, Andy könnte den Hammer als Waffe benutzen. Letztendlich erfüllt er ihm aber seine Wünsche.

Im Laufe der Jahre lebt sich Andy im Gefängnis ein. Ein Tag gleicht dem anderen. Er gewinnt das Vertrauen des Personals. Da er sich mit Finanz- und Steuerangelegen-heiten sehr gut auskennt, macht er für den Direktor und die Wärter die Steuerer-klärungen und kümmert sich um deren Erbschaftsangelegenheiten. Dadurch erhält er die Genehmigung, die Gefängnis-Bibliothek neu aufzubauen und zu betreuen.

Eines Tages wird der junge Tommy (Gil Bellows), der die meiste Zeit seines Lebens hinter Gefängnismauern verbracht hat, nach Shawshank verlegt. Während seines letzten Aufenthalts in einer anderen Haftanstalt hat er einen Mann kennen gelernt, der sich damit rühmte, die Tat begangen zu haben, für die Andy seine Strafe verbüßt. Urplötzlich gibt es für Andy neue Hoffnung. Er geht zu Norton, der will aber nichts davon hören. Und bevor Tommy beim Direktor seine Aussage machen kann, wird er von hinten erschossen. Für Andy bricht eine Welt zusammen, er sieht keine Möglichkeit seiner Rehabilitation. Er hadert mit seinem Schicksal und fasst einen Entschluss …

Verurteilten 01
Verurteilten 02
Verurteilten 03

Nach der Buchvorlage von Stephen King inszenierte Regisseur Frank Darabont den für sieben Oscars, zwei Golden Globes und einen Grammy nominierten, knallharten Knast-Thriller über die Grausamkeiten hinter Gittern.

Special Features

• Exklusives, neu produziertes Making of
• The Charlie Rose Show (OV, dt. UT)
• Audiokommentar
• Bildergalerien

Nominierungen und Preise

• Oscar, USA 1995 nominiert in 7 Kategorien (Bester Hauptdarsteller – Morgan Freeman, Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Kamera, Bester Schnitt, Bester Ton, Best Musik)
• Golden Globes, USA 1995 nominiert in den Kategorien „Bester Schauspieler“ (Morgan Freeman) und „Bestes Drehbuch“
• Grammy Awards, USA 1995 nominiert für „Beste instrumentale Film-Musik“
• American Society of Cinematographers, 1995
• Awards of the Japanese Academy, 1996 (Bester ausländischer Film)
• Camerimage, Polen, 1995 (Bronzener Frosch für den besten Film)
• Chlotrudis Awards, 1995 (Bester Darsteller – Morgan Freeman)
• Heartland Film Festival, 1995 (Bester unabhängiger Filmemacher - Frank Darabont)
• Hochi Film Awards, Japan, 1995 (Bester fremdsprachiger Film)
• Humanitas Prize, 1995 (Bester Drehbuchautor)
• Kinema Junpo Awards und Readers Choice Award, Japan, 1996 (Bester fremdsprachiger Film)
• Mainichi Film Concours, Japan, 1996 (Bester fremdsprachiger Film)
• USC Scripter Award, 1995 (Beste Drehbuchvorlage – Stephen King, Bestes Drehbuch – Frank Darabont)

Presse

Platz 2 der "Besten Filme aller Zeiten" www.IMDb.com
"Ein durch seine unspektakuläre Erzählweise beachtlicher Film …" Lexikon des internationalen Films
"So einfühlsam, wie der Regisseur Frank Darabont das Gegen- und Miteinander der Häftlinge schildert (…), gewinnt sein Film existenzialistische Tiefe" Frankfurter Neue Presse

Amazon.de

Als dieses populäre Gefängnisdrama 1994 in die Kinos kam, klagten viele Kritiker, dass der Film zu lang sei (142 Minuten), um die Geschichte aufrechtzuerhalten. Diese Kritiker haben nicht verstanden, worauf der Film hinaus will, denn der Verlauf der Zeit ist für diese Geschichte über Geduld, die langsamen Mühlen der Gerechtigkeit und die Entwicklung einer lebenslangen Freundschaft von äußerster Wichtigkeit. Erst wenn der Film seine letzte, emotional befriedigende Szene erreicht, versteht man vollkommen, warum der Regisseur und Drehbuchautor Frank Darabont die Geschichte (die Adaption einer Novelle von Stephen King) sich mit diesem Tempo entwickeln lässt. Die dramaturgische Wirkung ist lohnend.

Tim Robbins spielt einen Banker namens Andy, der des Mordes verurteilt und ins Shawshank-Gefängnis eingeliefert wird. Als er jedoch einen Lebenslänglichen namens Red (Morgan Freeman) kennen lernt, stellt man fest, dass es Grund zur Annahme gibt, dass das Verbrechen des Bankers gerechtfertigt gewesen sein könnte. Man erkennt auch, dass sich unter Andys ruhigem, gelassenem Äußeren eine große Reserve an Geduld und innerer Stärke verbirgt, und Red beginnt diesen sanftmütigen Mann, den er anfänglich für schwach und für das Leben im Gefängnis untauglich hielt, zu bewundern.

Die Verurteilten ist ein Gefängnisdrama, das sich den herkömmlichen Konventionen des Genres (Gewalt, Brutalität, Krawalle) widersetzt, um sein Thema Treue, Freundschaft und Überleben zu illustrieren -- und das macht die besondere Wirkung dieses Films aus. Für sieben Oscars nominiert, darunter Bester Film, Bester Schauspieler und Bestes Drehbuch, ist dies ein bemerkenswerter Streifen, der das Erscheinen eines viel versprechenden neuen Regisseurs signalisierte -- ein Film, den viele Cineasten zu ihren Lieblingsfilmen zählen. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

82 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 7. Januar 2009
Format: DVD
"Die Verurteilten", im amerikanischen Original "Shawshank Redemption", veröffentlicht im Jahr 1994 und damit Darabonts erstes Zusammentreffen mit Stephen Kings Arbeiten, war im Kino kein allzu beeindruckender Erfolg, erarbeitete sich jedoch im Lauf der folgenden Jahre langsam und stetig eine wachsende Fangemeinde und damit einen Kultstatus, der bis heute ungebrochen ist. In kaum einer Bestenliste von Filmen darf "Die Verurteilten" fehlen, kaum ein Kanon von Filmexperten kommt ohne den Film aus, selbst auf der bekannten Internetseite IMDb, der "Internet Movie Database" ist er seit Langem unter den Top drei zu finden, Tendenz eher steigend denn fallend. Viele Lorbeeren also für ein filmisches Werk, das an den Kinokassen eher durchfiel.

Worum aber geht es überhaupt in diesem von allen Seiten gelobten Film? Amerika in den 1940er Jahren. Der Bankier Andy Dufresne (Tim Robbins) wird zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt, da man ihn des Mordes an seiner Frau und ihrem Liebhaber für schuldig befindet. Obwohl er seine Unschuld beteuert, wird er nach Shawshank gebracht, einem berüchtigten Gefängnis. Der Gefängnisdirektor (Bob Gunton) ist ein selbstherrlicher, eiskalter Egoist, die Wärter schrecken weder vor Gewalt noch vor Demütigung der Gefangenen zurück. Der stille Andy muss sich gegen andere Gefangene und die drohende Abstumpfung durch den harten Alltag zur Wehr setzen. Er lernt Red (Morgan Freeman) kennen, und zwischen den beiden ungleichen Männern entsteht eine tiefe Freundschaft. Gemeinsam gelingt es ihnen, die Zeit in Shawshank durchzustehen. Andy gelingt es sogar, mit seinem Wissen über Finanzen und Wirtschaft das Vertrauen des Direktors und der Wärter zu erlangen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mo am 27. Dezember 2014
Format: Blu-ray
Müsste ich "die Verurteilten" mit einem Wort beschreiben, würde es wohl "Meisterwerk" lauten! Aber irgendwie habe ich das Gefühl das ist immer noch nicht gut genug! Dieser Film ist so gut, dass ich kein Wort dafür finde. Ich habe ihn geschenkt bekommen und konnte so relativ neutral an den Film herangehen - und bin absolut begeistert! Es ist ein Film, der wirklich etwas besonderers ist und einem lange im Gedächtnis hängen bleibt! Es ist ein Film, den man wirklich als perfekt bezeichnet werden kann, ohne zu übertreiben. Dieser Film packt einen von der ersten bis zur letzten Sekunde und lässt einen nicht mehr los. Vor allem ist es eine Meisterleistung, innerhalb der 2 1/2 Stunden eine Geschichte über 20 Jahre zu erzählen und dabei die Geschichte weder zu oberflächlich, noch zu ausschweifend zu erzählen! Genau auf den Punkt gebracht!
Die Charakterzeichnungen sind ebenfalls perfektioniert worden. Auf der einen Seite stehen die Insassen, mit welchen man wirklich mitfühlen kann und auf der anderen Seite die brutalen Wärter und der egoistische Direktor, den man wirklich nur "hassen" kann. Man spürt richtig die Emotionen die die Charaktere durchmachen. Man spürt richtig, wie die Insassen in der Sonne sitzen, kühles Bier trinken und sich das erste mal richtig "frei" fühlen! Auf der anderen Seite gibt es auch sehr emotionale Momente. Als ein Insasse sich erhängt, weil er nach 50 Jahren Knast nicht mit der Freiheit klar kommt - da musste ich erstmal schlucken! Selten so etwas ergreifendes in einem Film gesehen!
Ich könnte noch viel mehr zu diesem Meilenstein schreiben, aber ich belasse es an dieser Stelle dabei! UNEINGESCHRÄNKTE KAUFEMPFEHLUNG, diesen Film MUSS man gesehen haben!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
64 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. W. TOP 1000 REZENSENT am 13. Juni 2011
Format: Blu-ray
>>> ZUM FILM <<<
Ich muss gestehen, dass ich THE SHAWSHANK REDEMPTION (Originaltitel) nicht gesehen habe, als er seinerzeit im Kino lief. Ich kann mich auch noch gut erinnern, als der Film für mehrere Oscars nominiert war und er noch immer nicht mein Interesse wecken konnte. Zu uninteressant erschien mir ein Drama, das in einem Gefängnis spielt. Dass er dann, trotz mehrerer Nominierungen, bei der Preisverleihung gänzlich leer ausging, hat mein Interesse damals auch nicht erhöht. Er hatte jedoch in FORREST GUMP auch eine sehr starke Konkurrenz. Der Film ist seinerzeit recht schnell wieder aus der öffentlichen Berichterstattung verschwunden, und so verschwand DIE VERURTEILTEN für längere Zeit auch aus meinem Bewusstsein. Aus heute unerfindlichen Gründen hatte ich keine gute Meinung und NULL Interesse an dem Film. Selten habe ich mich so geirrt!
Denn als ich den Film - eher durch Zufall - erstmals im Rahmen einer Fernsehausstrahlung gesehen habe, war ich schon nach wenigen Minuten gefesselt und im weiteren Verlauf komplett begeistert von der Story, den Schauspielern und den Emotionen, die der Film transportiert und in mir ausgelöst hat.

Dabei ist es müßig, sich darüber Gedanken zu machen, ob DIE VERURTEILTEN tatsächlich der beste Film aller Zeiten ist (z.B. wird er auf imdb.com als Nr. 1 geführt) oder nicht. Ich persönlich halte von den absoluten Ergebnissen in diesen - subjektiven! - Bestenlisten auch recht wenig. Auch habe ich persönlich einen anderen "all time favorite movie". Und trotzdem muss ich sagen: Ich habe nur wenige Filme gesehen, die mich ähnlich begeistern konnten wie die DIE VERURTEILTEN.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden