• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Urlauber ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Urlauber Gebundene Ausgabe – 15. November 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 16,90 EUR 3,90
45 neu ab EUR 16,90 6 gebraucht ab EUR 3,90 1 Sammlerstück ab EUR 16,90

Hinweise und Aktionen

  • Erstmals digital erhältlich: Star Wars Episode 1-6 und umfangreiches Bonusmaterial in Star Wars - Die digitale Filmkollektion.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 319 Seiten
  • Verlag: KoF publishing; Auflage: 1 (15. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940313017
  • ISBN-13: 978-3940313010
  • Größe und/oder Gewicht: 14,5 x 2,8 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.146.985 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

DIE URLAUBER ist eine emotionale Achterbahnfahrt aus Sex, Gewalt, großen Gefühlen, Romantik und Freundschaft.

Respektlos und zynisch ...

Deutscher Cyberpunk in der Tradition von Neil Stephenson und William Gibson, und doch eigenständig progressiv.

Der Podcast zum Buch war zu Beginn des Jahres 2007 innerhalb weniger Wochen einer der efolgreichsten deutschsprachigen Literaturpodcasts. Tausende von Hörern erwarteten voller Spannung Kapitel für Kapitel, Woche für Woche, die Internet-Lesung des Autors und machten den "Schundroman-Podcast" zum absoluten Kult der noch jungen Podcast-Szene in Deutschland.

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Bruckner am 19. November 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Endlich mal ein fesselndes Buch mit einer neuen Idee, spannend zu lesen, ohne Blatt vor dem Mund und Tabus... Das ist es doch was es gerade so gut macht. Die paar übersehenen Rechtschreibfehler gehören dazu und machen einen eigenen Charakter aus. Und die Meinung dass Frauen das nicht lesen sollten kann ich nicht teilen, vielleicht erfahren sie dadurch mehr über männliche Denkstrukturen? Alles in allem sehr empfehlenswert, ich warte jedenfalls auf den zweiten Teil!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Georg Achatz am 20. August 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ein absolutes Macho-Buch! (Finger weg, Mädels!) Spannend, actionreich, sexbesessen. Wäre bei der 1. Auflage nicht diese eklatante Rechtschreibschwäche, würde ich sogar 5 Sterne vergeben. Die 2. Auflage soll aber wie erfahren neu lektoriert rauskommen. Und die Fortsetzung steht auch bald ins Haus. Was will man mehr?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Keller am 13. Mai 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Benedikt "Zeth" Texas ist ein echter Sonnenschein. Nein, wie war das Wort noch gleich mal? Kotzbrocken! Ja, Zeth Texas ist ein echter Kotzbrocken. Er ist Spieledesigner und macht sich im Jahr 2037 auf die Suche nach Inspiration für ein neues Modul für sein Spiel "Blood Ranger", einen Ego-Shooter wie Counterstrike oder Quake, der sich vor allem durch seine blutige Detailgenauigkeit auszeichnet.

Und wo könnte man sich da besser inspirieren lassen als in dem Ulaubercamp in Afrika, in dem Zeth seine Kindheit verbracht hat und in dem seine Eltern und seine Schwester noch immer leben?

Irgend jemand hat mal vorgerechnet, dass es billiger und komfortabler ist Rentner auf ein Kreuzfahrschiff zu verfrachten, als in Altenheime zu stecken. Und auf der gleichen Grundidee basieren die Sozialreformen, die die Bundesregierung in diesem Buch auf den Weg gebracht hat. Jeder der dem Staat sowieso nur auf der Tasche liegt, bekommt einen Sonnenplatz in einem Camp. Auf Malle, in Afrika oder sonstwo, wo es schön billig ist.

Aber Zeth erkennt, dass es unter dieser Oberfläche zu brodeln beginnt. Drogen machen die Runde und die Gewaltverbrechen gehen stetig nach oben. Und nicht zuletzt ist da die "Liga", die den Menschen wieder einen Grund zu Leben und damit ihre Würde zurückgeben will. Natürlich indem Sie den Autoritäten in den Camps die Hölle heiß machen.

Und in dieses Pulverfass platzt Zeth mitten hinein. Er verhält sich wie Jerry Cornelius im Urlaub. Vögelt alles was einen Rock trägt (lässt aber im Gegensatz zu Jerry seine Schwester dabei aus, der Schlaffi...), behandelt jeden wie Dreck, wirft mit Geld um sich und hat überhaupt ein Ego mit eigener Schwerkraft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Hammer am 19. November 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Broy hat es wieder einmal geschafft - Er verquickt eine spannende Story und interessante Charaktere mit einem aktuellen politischen Szenario. Die Urlauber entführt den Leser in die nahe Zukunft. Eine Zukunft, näher als man glaubt. Bald schon wird es wohl einen kühlen Rechner geben, der unserer Gesellschaft die Vorteile einer freiwilligen Dauerverurlaubung nahebringen wird. Die handelnden Personen sind bestens ausgebaut und viele werden sich in den Helden und Anti-Helden wiederfinden. So ist der scharfsinnige Plot in den Action Momenten immer die Grundlage des Handelns, auch wenn natürlich jede Person mit ihren Stärken und Schwächen unterschiedlich integriert ist. Ein Buch wie ein Ego Shooter - schnell, klar und mindestens genauso packend wie Battle Royal". Ein Buch also, das seine Verfilmung kaum erwarten kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr. Thorne am 11. Februar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Als absolut fesselnd erwies sich für mich dieser Roman, auf den ich durch einen Freund aufmerksam wurde. Überhaupt zeichnet sich dieser Roman nicht nur durch dichte Athmosphäre und eine gleichzeitig augenzwinkernde und doch ernste Auseinandersetzung der handelnden Personen mit hoch aktullen Themen, welche wir doch nur zu gern totschweigen aus, sondern auch durch eine stetig wachsende Fangemeinde.

Nur ein Kritikpunkt bleibt für mich nach der Lektüre:
Ich kann einfach keinen Sascha finden, der ORDENTLICHE Mojitos hinbekommt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden