In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Tote auf dem Opferstein: Kriminalroman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Die Tote auf dem Opferstein: Kriminalroman
 
 

Die Tote auf dem Opferstein: Kriminalroman [Kindle Edition]

Ann Rosman , Katrin Frey
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Hexenjagd im Sommerparadies



Bei der Besichtigung der Festung Carlsten entdeckt eine Schulklasse ausgerechnet im angrenzenden Opferhain eine enthauptete Leiche im mittelalterlichen Gewand, und eine alte Dame muss feststellen, dass ein abgehackter Kopf ihren zauberhaften alten Klostergarten verschandelt. Laut Rechtsmedizin gehören Kopf und Körper jedoch gar nicht zusammen. Und auf Marstrand wimmelt es von seltsam gekleideten Menschen. Karin Adler von der Kripo Göteborg ist kaum aus ihrem Segelurlaub an der schwedischen Westküste zurück, als Marstrand von einer Serie grausamer Frauenmorde erschüttert wird, die immer deutlichere Parallelen zu den Bohusläner Hexenprozessen des 17. Jahrhunderts aufweisen. Normalerweise ist die bodenständige Kommissarin gegen jede Art von Aberglauben immun, doch dieser Fall bringt auch sie ins Grübeln.



»Erfrischend hellsichtig und gutgelaunt – ein spannender und einfallsreicher Krimi.« schreibt der NDR über Karin Adlers ersten Fall »Die Tochter des Leuchtturmeisters«.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ann Rosman ist passionierte Seglerin, deren Touren sie bis zu den Äußeren Hebriden geführt haben. Sie hat Universitätsabschlüsse in Computertechnologie und Betriebswirtschaft und lebt auf der Insel Marstrand.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1103 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 465 Seiten
  • Verlag: Aufbau Digital; Auflage: 1 (5. März 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007HLT9DE
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #7.142 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Klassenausflug zu einer Festung ist eine spannende Sache, erst recht, wenn man im angrenzenden Opferhain eine enthauptete Leiche in mittelalterlicher Kleidung findet. Kurz darauf wird ein abgehackter Kopf in einem Klostergarten gefunden, allerdings gehören Körper und Kopf nicht zusammen. Offensichtlich treibt im schwedischen Marstrand ein Serienmörder sein Unwesen, der die getöteten Frauen wie Hexen behandelt.
Die Kommissarin Karin Adler muss sich bei diesem Fall mit der Geschichte Marstrands, alten nordischen Mythen und den Hexenprozessen des 17. Jahrhunderts auseinandersetzen.
Parallel wird die Geschichte eines Jungen erzählt, der misshandelt und im Keller eingesperrt aufwachsen musste, bis ihn ein Ehepaar gerettet und adoptiert hat. Was diese Geschichte und der Burn-Out einer historisch Interessierten mit den Morden zu tun hat, erschließt sich nach und nach im Verlauf des Buches. Die verschiedenen Handlungsstränge sind äußerst geschickt gestaltet und verbinden sich zu einem überraschenden Ende.
Karin Adler ist eine sehr sympathische und geerdete Protagonistin, die mit beiden Beinen im Leben steht und nicht, wie so viele skandinavische Ermittler, dauernd in Depressionen versinkt. Auch die anderen Charaktere sind detailreich und authentisch ausgearbeitet.
Äußerst gelungen ist die Verbindung der Krimihandlung mit den Mythen und der Geschichte der Gegend. Das wirkt nie aufgesetzt oder übermäßig esoterisch, sondern fast alltäglich, als ein ganz normaler Bestandteil des Lebens.
Ich freue mich schon auf die nächsten Fälle dieser bodenständigen und patenten Ermittlerin.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Karin Adler ermittelt wieder 25. März 2013
Von Kleeblatt TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Als eine Schulklasse eine enthauptete Tote sitzend über einem Opferstein findet, wird Karin Adler, die zwar noch Urlaub hat, mit den Ermittlungen betraut. Parallel dazu wird ein Kopf, auf einem Gartenzaun aufgespießt, gefunden. Der anfängliche Verdacht, der Kopf würde zum Rumpf gehören, bestätigt sich nicht.
Wer sind diese beiden Toten und wer hat sie umgebracht?
Karin Adler und ihr Team ermitteln in alle Richtungen.
Sie müssen mit Ermittlungen weit zurück in die Vergangenheit gehen, aber was haben die vor Jahrhunderten durchgeführten Hexenprozesse mit den heutigen Morden zu tun? ...

Dieser Krimi ist bereits der 2. Teil um die Ermittlerin Karin Adler. Man muss den ersten Teil nicht gelesen haben, um diesen zu verstehen, aber ich hätte mir gewünscht, ich hätte ihn gelesen, weil mir einige Informationen zu Personen, die scheinbar schon im 1. Teil vorkamen, hier fehlten.

Der Roman spielt in 3 Zeitebenen. Einmal zur Zeit der Hexenprozesse, wo vom Schicksal der verwitweten Malin gesprochen wurde. Sie wurde hingerichtet und zeitgleich die Mutter vom Pfarrer, die ebenfalls wegen Hexerei angeklagt war, freigesprochen, weil der Pfarrer seine Stellung mit einbrachte.
Eine weitere Zeitebene beginnt im Jahr 1958, in dem die Leidensgeschichte eines kleines Jungen ohne Namen erzählt wird, den seine Mutter nur im Keller hält.
Durch eigene Kapitel in Kursivschrift kann der Leser mitverfolgen, wie der kleine Junge aus seinem Elend befreit wird und wie sein Leben verläuft. Er erhält den Namen Asko und wird mit seinen Freunden Marianne und Kristian sein Leben lang befreundet sein.
Die 3. Zeitebene befindet sich in der Gegenwart, in der die Morde verübt wurden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend, aber manchmal zu ausufernd! 8. Januar 2013
Von Bücherwurm TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Zweites Buch von Ann Rosman, welches uns wieder in die Ermittlerwelt von Karin Adler entführt. Man braucht aber nicht das erste Buch lesen, da es keine Reihe in dem Sinne ist. Ich persönlich tue mir schwer, mit den vielen schwedischen Namen, Ausdrücken und dem ständigen "per Du" der schwedischen Bevölkerung. Das ist aber sicherlich nur eine Schwäche meinerseits, da ich mit schwedischen Büchern keinen Umgang habe. Normalerweise mag ich Zusammenfassungen und ewig lange Nacherzählungen nicht, hier hätte es - zumindest ein wenig - nicht geschadet. Gerade bei der Protagonistin Sara. Sie laboriert das ganze Buch über an einem Burnout-Syndrom, was mit dem ersten Fall zusammenhängt. Nun leider kann ich mich weder an Sara, noch genau an den ersten Fall erinnern, somit tut sich der Leser hier schwer das Krankheitsbild zu verstehen bzw. nachzuvollziehen.
Der Fall selbst spielt sich in 3 verschiedenen Zeitzonen ab: Rosman geht ins schwedische Mittelalter zurück, zu den barbarischen Umständen der Hexenverbrennungen, einem Kindesmissbrauchsfall aus den 50er Jahren und den Morden auf ihrer geliebten Insel Marstrand.
Sie lässt ihre Krimi-Protagonistin Karin Adler wieder ermitteln und erzählt en détail jede Einzelheit. Dies veranlasst jedoch den Leser oftmals mit dem Gedanken abzuschweifen, da sich Rosman in ihren Erzählungen nur allzugerne verliert. In mancherlei Hinsicht zerstört dies das ansonsten gute Ergebnis des Krimis. In gewohnter Manier ist auch dieser Fall bei der Auflösung nicht ganz schlüssig, aber auch das kennt der geneigte Rosman-Leser.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ein Schwedenkrimi mit historischem Hintergrund
Der Anfang liest sich etwas schwerer, wenn man nicht bereits häufiger Bücher aus dem Aufbau-Verlag gelesen hat. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von chris veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mord mit mythischem Hintergrund
Auf der schwedischen Insel Marstrand wird eine geköpfte Frauenleiche in mittelalterlichem Gewand gefunden. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Schneewittchen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Übersinnlich
Wer einen Hang zum Übersinnlichen hat, für den ist das Buch genau richtig. Nichts desto trotz gut und spannend geschrieben
Vor 6 Monaten von Alexa Vonnahme veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Wie man KEIN Buch schreibt
In diesem Roman vereint sich alles, wie man ein Buch schlecht schreiben kann. Kein Autor ist allwissend, noch sind die wenigsten Krimi-Autoren selbst Ermittler. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Wilder Bär veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen echt super
also ehrlich gesagt, zum anfang fand ich es schwer zu lesen, weil es für mich doch sehr gewöhnungsbedürftig war, all diese schwedischen namen :)))
aber das... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von e-book-wurm veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Positive Überraschung
Ich habe mir das Buch als eBook geholt als es grad im Angebot war und hatte eigentlich keine allzuhohen Erwartungen. Und wurde angenehm überrascht. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Krimi mit historischem Bezug
Das war das erste Buch das ich von dieser Autorin gelesen habe, wird aber nicht das letzte bleiben.
Eine sehr symphatische Kommissarin ermittelt in Mordfällen, die... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Alexandra Becker veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ganz gut
Hat mir ganz gut gefallen. Es ist für mich allerdings immer etwas lästig, sich all die Namen der dänischen oder schwedischen Orte zu merken und dann... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Drahthaar veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend
Das Buch ist fast ausnahmslos spannend und lässt sich gut in einem Rutsch durchlesen. Eine empfehlenswerte Urlaubslektüre, die keine Langeweile aufkommen lässt.
Vor 12 Monaten von Anja Stender veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend und mystisch
Am Anfang hab ich mich etwas schwer getan in die Story hinein zu kommen und den Sprachstil richtig zu verfolgen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von E. K. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden