Gebraucht kaufen
EUR 3,01
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Happy-Book Kiel
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Tochter des Töpfermeisters Gebundene Ausgabe – 10. Juni 2008

4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,95 EUR 0,01
4 neu ab EUR 3,95 16 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: Patmos (10. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 379418047X
  • ISBN-13: 978-3794180479
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Bound
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 2,5 x 22,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 509.637 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Donna Jo Napoli, geboren 1948, arbeitet als Professorin für Romanische Sprachen und Linguistik und lebt mit ihrer Familie in Pennsylvania, USA. Außerdem schreibt sie Kinder- und Jugendbücher, die erfolgreich ins Deutsche übersetzt werden.

In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fabienne L. am 14. Oktober 2008
Format: Gebundene Ausgabe
"In vielen Kulturen kann man Aschenbrödel-Märchen finden, wobei die ältesten die chinesischen Versionen sind" Zitat Donna Jo Napoli

Donna Jo Napoli unterrichtete selbst in Peking an der Universität und liess ihre Augen tief in die früheren chinesischen Kulturen blicken.

Die Geschichte handelt von Xing Xing einem Mädchen in der Zeit der Ming-Dinastie, die ein Dasein als Aschenbrödel bei ihrer Stiefmutter und deren Tochter Wei Ping fristet. Wei Ping's Füsse wurden der grausamen "Fussverkleinerungs-Methode" unterzogen und Xing Xing soll nun den umherziehenden Wunderdoktor aufsuchen, um Wei Pings Schmerzen zu lindern. Xing Xing's einziger Freund ist ein Fisch in einem Teich und nur ihm vertraut sie ihre Sorgen und Ängste an.

Die Geschichte ist wunderschön geschrieben und gibt einen guten Einblick in die damaligen Sitten und Bräuche. Es ist die Geschichte von einem Mädchen, dass lernt stark zu sein und ihre Klugheit gezielt einzusetzen.

Wer die Bücher von Mary Hooper (Aschenblüten) gerne liest, könnte auch an dieser Geschichte hier gefallen finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sternenstaubfee am 5. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
China im späten 14. Jahrhundert. Hier lebt das Mädchen Xing Xing gemeinsam mit ihrer Stiefmutter und der Halbschwester Wei Ping. Nach alter Tradition wurden die Füße von Wei Ping gebunden, damit sie klein bleiben. Doch Wei Ping war schon viel zu alt, als man ihr die Füße band, und nun leidet sie unglaubliche Schmerzen. Xing Xing wird losgeschickt, um den Arzt zu holen. Dazu muss sie sich alleine auf den Weg in die Stadt machen, was nicht ganz ungefährlich ist...
* Meine Meinung *
Dieses Märchen ist eine Version des Aschenbrödel-Märchens. Die Geschichte wird in einfachen Worten erzählt, so dass man keine Schwierigkeiten hat, der Handlung zu folgen.
Es ist ein Buch für junge Leser/Innen im Alter von 12 bis 15 Jahren. Ich glaube, für junge Mädchen ist die Geschichte sehr schön und märchenhaft. Mir hat sie auch gut gefallen, aber die Figuren waren mir irgendwie ein wenig zu blass. Zu Wei Ping habe ich überhaupt keinen Bezug gefunden, was noch in Ordnung ist, weil sie eigentlich nur eine Nebenrolle spielt. Doch auch zu Xing Xing bin ich nicht wirklich durchgedrungen. Irgendwie hat mir einfach das gewisse Etwas gefehlt.
Trotzdem erzählt das Buch ein wunderschönes Märchen, das es lohnt, gelesen zu werden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CaMo am 4. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist ein wunderschönes Aschenputtel-Märchen aus China.
Es ist ganz liebevoll geschrieben und ich hatte es schnell ausgelesen.
Mir als Erwachsene hat es sehr gut gefallen, mal sehen, wie es meinen
Enkeln gefällt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lilly Fee am 20. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es war ein Geschenk und im Nachhinein ist mir klar, warum das Buch einen reduzierten Preis hatte. Es kam nur bedingt bei der beschenkten Person an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden