Gebraucht kaufen
EUR 3,47
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: + schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Templer und die Große Göttin Gebundene Ausgabe – 2000

5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 3,47
11 gebraucht ab EUR 3,47

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Patmos; Auflage: 1. auflage (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3491724287
  • ISBN-13: 978-3491724280
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.214.148 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Monika Hauf ist Sachbuchautorin und lebt in Nordspanien. Eines ihrer weiteren Bücher, das im Patmos-Verlag erschien, ist "Die Templer und die große Göttin".

Kundenrezensionen

2.6 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
3
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Januar 2004
Dieses Buch baut auf den Vorgänger "Die Templer und die große Göttin" auf und ist wie dieses sehr zu empfehlen. Dieses Buch ist keineswegs nur für Esos oder Freaks, sondern bietet neue Gedankenansätze. Dazu muß man sich aber ein wenig mit dem Vorderen Orient und seinen Kulturen auseinander setzen, um die Thesen der Autorin verstehen zu können. Dieses Verständnis bringen die wenigsten "etablierten" Historiker auf. Monika Hauf aht sicherlich recht, wenn sie Paralleen zwischen Templern und Freimaurern sieht - auch wenn nicht davon auszugehen ist, dass der Tempelorden nach 1314 noch existierte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Walter-Jörg Langbein am 26. September 2008
Verifizierter Kauf
Wieder ein vorzügliches Werk einer Autorin, die religiösen Rätseln auf den Grund geht. Sie schreibt gut, argumentiert gut, hat keine Angst vor neuen Gedanken und kühnen Ideen... sehr empfehlenswert! Ich ziehe den Hut vor einer großartigen, sachkundigen und kompetenten Kollegin!

Walter-Jörg Langbein
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SoHo am 29. März 2009
Es hätte mich wirklich sehr gefreut, wenn auch nur ein paar von Frau Haufs Gedanken und Thesen es geschafft hätten, in die Nähe von wissenschaftlicher Relevanz, von Realismus oder gar Beweisbarkeit zu geraten, da mir das Thema des Mutter- und Göttinnenkultes sehr am Herzen liegt.
Leider ist das gesamte Buch jedoch eine unsägliche Aneinanderreihung sämtlicher gängiger Esoterik-Motive und -ideen, die z.Z. en voque sind und keine einzige Beweisführung wird logisch überzeugend verknüpft oder zu Ende geführt. Alle Thesen bleiben auf halbem Wege im Irgendwo hängen und es wird sang- und klanglos zur nächsten These übergangen.
Leider, leider unsäglich und für das, was Frau Hauf gerne belegen möchte, wenig förderlich bis kontraproduktiv.
Schade drum.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von wallaby am 8. Mai 2005
Monika Hauf beschreibt den Templer Orden und seine Verbindung zu den Frauen sehr mystisch und esoterisch. Bereits beim Lesen der diversen Theorien, ahnt der klardenkende Leser, dass das sehr Weit hergeholt ist! Das Buch ist durchaus geeignet für Leser, die Spass an merkwürdigen Theorien und mystischen Sagen haben. Für den ernsthaft Interessierten jedoch unbrauchbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Januar 2004
Hauf verrennt sich mit Eifer in historisch nicht belegbare Theorien, die das Buch vieleicht für Esoterik Freaks, die kritiklos alles kaufen, interessant macht, aber einer ernsthaften Beschäftigung mit der Geschichte der Tempelrittern ist dieses Machwerk nicht dienlich. Eine wissenschaftlichte Recherche der belegbaren Fakten hat hier offensichtlich nicht stattgefunden. Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden