Menge:1
Die Templer [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,54 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Templer [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Templer [Blu-ray]


Statt: EUR 16,85
Jetzt: EUR 16,81 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,04
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 12,68 1 gebraucht ab EUR 8,43

LOVEFiLM DVD Verleih

Die Templer auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Templer [Blu-ray] + Camelot [2 Discs] [Blu-ray] + Das verlorene Labyrinth [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 39,79

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Maher Kamoun, Carlo Brandt, Clement Sibony, Louise Pasteau
  • Regisseur(e): Didier Le Pecheur
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Französisch (DTS-HD 2.0)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: MIG Filmgroup
  • Erscheinungstermin: 28. März 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 416 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0068I39WE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.248 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Frankreich im 14. Jahrhundert: Es ist eine Zeit des Aufruhrs, des Kriegs, der religiösen Unterdrückung, des großen Sterbens. In 8 Episoden erschuf der französische Filmemacher Didier le Percheur ein Sittengemälde, das nicht nur die großen Ränkeschmiede und Intrigen am Hofe jener Zeit zeigt, sondern auch in authentischem Maße in jeder einzelnen Folge einen Teilaspekt des Lebens im Mittelalters herauspickt: das Kastensystem, die Inquisition, das einfache Leben der Bauern und dergleichen mehr.

VideoMarkt

Frankreich um 1375: Das Land befindet sich im Hundertjährigen Krieg gegen England und wer die Schlachten und den Hunger überlebt, wird von der Schwarzen Pest dahingerafft. Der Alltag der Menschen ist geprägt von Ungewissheit, Angst und Verzweiflung. Einzig die "Commanderie d'Assier", eine Niederlassung des Johanniter-Ordens und ehemaliger Templer-Besitz am Pilgerweg nach Compostella, scheint für alle in Not Hilfe und Zuflucht zu bieten. Doch in der Commanderie herrschen Korruption, die Veruntreuung von Ordensgeldern ist an der Tagesordnung. Als der Orden von den Machenschaften erfährt, kommt der verantwortliche Befehlshaber Captain Thomas Cortemain nur unter einer Bedingung davon: Er muss den verlorenen Schatz der Templer finden, mit dem ein neuer Kreuzzug finanziert werden soll. Allerdings wird der Schatz von der schönen Constance de Montet bewacht, der Frau, die Cortemain liebt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

3.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmkritiker am 28. April 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Man muss sich wirklich einmal fragen warum jeder zweite Film der nur irgendetwas mit dem Mittelalter zu tun hat, direkt mit den Templern verbunden wird. "Der Schatz der Tempelritter", "Der letzte Tempelritter", "Das Geheimnis der Tempelritter" usw. -gut, hier also: "Die Templer"

Im Grunde ist der frz. Originaltitel ja "La Commanderie" und es geht auch um eine Kommende (Ordensniederlassung) des Johanniterordens, die Templer selber gibt es zu dieser Zeit gar nicht mehr.

Aber gut, vom Titel einmal abgesehen nun zur eigentlichen Serie:

Die eigentliche Hauptgeschichte ist ziemlich flach und sehr schnell vorhersehbar. Ein Mann, eine Frau die sich seit Kindertagen kennen, dann durch das Schicksal getrennt werden und sich später wiedersehen. Und dann? Klar: ein böser Ehemann, große Gefühle. Quelle surprise...

Den ungewöhnlichen deutschen Titel verdankt die Serie einer Suche nach einem Schatz der Templer, wobei die Hinweise darauf an den merkwürdigsten Orten auftauchen. Am Ende muss man sich fragen ob alle Bewohner der Kommende bisher einfach nur blind oder lebensmüde gewesen sind.

Auch das Auftauchen einer gewaltigen Menge Schwarzpulvers, die in unzähligen Fässern verstaut natürlich schon scheinbar seit Generationen (wir befinden uns wohlgemerkt noch tief im Mittelalter) unter der gesamten Anlage befindet, trägt nicht unbedingt dazu bei das ganze realistischer zu machen.

Eine Serie die einem wirklich eine ganze Menge Rätsel aufgibt... Ich habe es selten erlebt, dass sich so viele Anti-Helden an einem Ort treffen. Eine so große Skrupellosigkeit wie dort, erlebt man nur selten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Janeck TOP 1000 REZENSENT am 16. April 2012
Format: Blu-ray
Frankreich im 14. Jahrhundert: Es ist eine Zeit des Aufruhrs, des Kriegs, der religiösen Unterdrückung, des großen Sterbens...

Regisseur Didier le Percheur schuf mit dieser Miniserie in 8 Episoden einen Historienfilm, der sich gewiss nicht verstecken braucht. Ich denke, man kann "Die Templer" in eine Reihe mit Serien wie "Die Tudors oder "Game of Thrones" stellen. Aufwändig inszeniert, glaubwürdig dargestellt, kurzweilig und spannend. Dieses französische Juwel hat alles, was eine gute Serie braucht.

Besonders empfehlenswert ist "Die Templer" in der blu ray. Klares Bild mit satten Farbkontrasten, hervorragender Tiefenschärfe und sehr gutem Ton machen die blu ray zu einem Erlebnis.

Der blu ray liegt zudem, für Gegner der FSK-Logos, ein Wendecover bei.

Fazit:

Ein Meisterstück. Unbedingt zu empfehlen!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 26. Februar 2013
Format: Blu-ray
La commanderie (so der französische Originaltitel) wurde offensichtlich mit hohem Aufwand gedreht, doch leider können die Drehbücher mit dem physischen Aufwand nicht immer mithalten.
Die beteiligten Figuren haben wenige positive Eigenschaften, sondern wirken wie ein Kaleidoskop der mittelalterlichen Bosheiten: scheinheilige Priester, brutale Adlige, frauenverachtende Widerlinge aus allen Klassen und so weiter. Zwar mag dies historisch korrekt sein, aber der Identifikation mit den Hauptfiguren hilft es nicht gerade, wenn man sie eigentlich widerlich findet.
So findet beispielsweise der Captain, der scheinbar aus Liebe zur Baronin handelt, offenbar nichts dabei, einer Dienerin in der Komturei quasi nebenbei das Herz zu brechen. Überhaupt treiben es scheinbar alle Charaktere kreuz und quer miteinander, was jedoch meistens fast nebenbei geschieht und in sehr unangenehmer Weise dargestellt wird.
Jede Folge stellt einen Aspekt des mittelalterlichen Lebens in den Mittelpunkt, und obwohl immer wieder die gleichen Figuren auftauchen, wirken einige der Inhalte seltsam konstruiert und insgesamt unzusammenhängend. Erst gegen Ende der Serie laufen die verstreuten und immer wieder scheinbar vergessenen Fäden der Handlung wieder zusammen und führen zu einem für den Zuschauer versöhnlichen Abschluss. Wäre nicht die letzte Szene, die einfach nur platt und sinnlos auf eine weitere Staffel hinarbeiten soll, könnte man von einem zwar zynischen, aber gelungenen Ausklang sprechen.
Letztendlich bleibt der Eindruck, dass man die Geschichte der Commanderie d' Assier besser in der halben Zeit und mit weniger Abschweifungen hätte erzählen sollen.

Die Blu-ray an sich ist einfach und ohne irgendwelche Extras.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Albert Markulin am 22. Februar 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Kaufabwicklung war gewohnt erstklassig, was ich von der Blu-ray leider nicht behaupten kann, jedenfalls nicht von der Synchro. Das einige Abstriche bei der filmischen Darbietung gemacht werden müssen liegt auf der Hand, dass aber die deutsche Synchro so mies und leblos ist, das haben weder Film, Verleih und Zuschauer verdient. Wer des französischen mächtig ist sollte sich diesen gut gemachten "Geschichtsfilm" lieber im Original ansehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jna Marsak am 30. März 2012
Format: DVD
Also wer wie ich auf diese ganze Tempelritter-, Historien- und Fantasythemen steht, der kommt mit dieser Mini-Serie (es sind acht Folgen a' 50 Minuten) wirklich voll auf seine Kosten. Man sieht, dass diese Produktion extrem viel Geld gekostet hat. Da wurde an nichts gespart....ich frage mich, warum dieses Highlight noch nicht im deutschen Fernsehen ausgetrahlt wurde. Im Vergleich zu Filmen wie "Die Wanderhure" ist "La Commanderie" wie der französische Originaltitel lautet, wirklich ein authentisches Abbild der damaligen Zeit. Fazit: Kaufen und einen super spannenenden Abend damit verbringen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen