• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Tagebücher in Bi... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Top Qualität zu einem unschlagbaren Preis. Nagelneu und unbenutzt. Als Mängelexemplar gekennzeichnet. Wir versenden mit Rechnung. Lieferung 3-5 Tage - Versand ins Ausland auf Anfrage.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,76 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Tagebücher in Bildern Gebundene Ausgabe – 1. September 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. September 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 5,00
73 neu ab EUR 19,95 14 gebraucht ab EUR 5,00

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Tagebücher in Bildern + Tagebücher 2002 - 2012 + Unruhestifter: Erinnerungen
Preis für alle drei: EUR 54,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Rowohlt (1. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3498057928
  • ISBN-13: 978-3498057923
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 2 x 24,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.093 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fritz J. Raddatz ist der widersprüchlichste deutsche Intellektuelle seiner Generation: eigensinnig, geistreich, gebildet, streitbar und umstritten. Geboren 1931 in Berlin, von 1960 bis 1969 stellvertretender Leiter des Rowohlt Verlages. Von 1977 bis 1985 Feuilletonchef der ZEIT. 1986 wurde ihm von Franςois Mitterrand der Orden «Officier des Arts et des Lettres» verliehen. Von 1969 bis 2011 war er Vorsitzender der Kurt-Tucholsky-Stiftung, Herausgeber von Tucholskys «Gesammelten Werken», Autor in viele Sprachen übersetzter Romane und eines umfangreichen essayistischen Werks. 2010 erschienen seine hochgelobten und viel diskutierten «Tagebücher 1982-2001». Im selben Jahr wurde Raddatz mit dem Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik ausgezeichnet. Zuletzt veröffentlichte er die Sammlung «Stahlstiche».

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christa Kuhn am 13. Mai 2013
Verifizierter Kauf
Da ich einige von Raddatz` Werken mit großem Interesse gelesen habe,sind die "Tagebücher in Bildern" eine gute Ergänzung. Es ist ein liebevoll gestalteter Bildband mit einem sympathischen Vorwort von Kaiser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sebastian Rasbornig am 19. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Fritz J. Raddatz ist Bestform. Der Rowohlt-Verlag hat seinen "Hausautor" damit sicher eine große Freude gemacht. Und nicht nur ihm. Eine notwendige Ergänzung zu der geschliffenen Rede in gedruckter Form. Eine gelungene Performance.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Verifizierter Kauf
Während er in seinen Tagebüchern liebevoll von seinen teilweise schwer "erkämpften" Gemälden, Skulpturen, von seinem Porzellan, den Möbeln, seinem Sylter Domizil erzählt, wird in diesem Tagebuch nur der "offizielle" Raddatz mit den Schriftstellern, Verlegern, Politikern und engsten Freunden gezeigt, dazu Auszüge aus seinen Tagebüchern und im Anhang ein paar Briefe. Ich war deshalb enttäuscht, hoffte ich doch unter den Fotos auch Bilddokumente seines persönlichen Kunstsinns, seines Genießens und die Atmosphäre zu entdecken, in dem dieser so interessante Mann den klaren Blick auf die Künstler seiner Umgebung und unsere Gesellschaft fand... Von Sylt (auch im übertragenem Sinne) gar nichts!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen