Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Täuschung: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Lagerware, sofort versandfertig.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Täuschung: Roman Taschenbuch – 13. Juli 2009

3.5 von 5 Sternen 211 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,89
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 2,12
61 neu ab EUR 9,99 43 gebraucht ab EUR 0,89 2 Sammlerstück ab EUR 6,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Täuschung: Roman
  • +
  • Die Sünde der Engel. Roman
  • +
  • Schattenspiel: Kriminalroman
Gesamtpreis: EUR 27,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Psychologisch äußerst ausgefeilt!“ (Focus)

„Die Schriftstellerin Charlotte Link versteht es prachtvoll, Lebenslinien zu einem Spannungsnetz zu verknüpfen.“ (Gong)

Klappentext

"Eine der ganz großen Erzählerinnen der Gegenwart."
Journal für die Frau

"Charlotte Link ist auf Erfolg programmiert. Kaum taucht ihr neuer Roman in den Buchhandlungen auf, schon erreicht er die Bestsellerlisten. Nicht ohne Grund: Die junge Autorin beweist außergewöhnliches Talent für spannende Unterhaltung."
Dpa

"Psychologisch äußerst ausgefeilt!"
Focus

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Aussuchen von neuen Gardinenstoffen sind die Highlights in Laura`s Leben. Ehemann Peter verbietet ihr als Photographin zu arbeiten. Laura ist eine Frau ohne jegliche Eigenständigkeit. Sie klammert sich an ihren Mann, ordnet sich ihm völlig unter und stellt sich ganz auf seine Bedürfnisse ein. Doch Peter ist nicht der für den sie ihn hält...

Das Buch fängt spannend mit einem Mord an, den der Leser längere Zeit nicht einordnen kann. Ein komplizierter Charaktere reiht sich an den nächsten. Ist die einsame, unglücklich in Henri verliebte, und von Akne gezeichnete Catherine eine Mörderin? Ist der verzweifelt an seiner Ehe mit Nadine festhaltende Henri der Täter? Oder ist Nadine eine Mörderin? Welche Rolle spielt der von Frau und Kindern verlassene Christopher? Ist Peter zu einem Mord fähig? Und nicht zuletzt Laura: Könnte sie nicht auch eine Mörderin sein?

Das Buch ist teilweise spannend, da der Leser einfach dahinter kommen möchte, wer denn nun der Mörder ist. Leider ist das Buch streckenweise auch sehr zäh geschrieben und Durchhaltevermögen ist gefragt.
Die Verwandlung der zuerst hilflosen zur dann später starken Laura finde ich sehr unglaubwürdig dargestellt.

Ich vergebe 3 Sterne für das Buch, weil ich die facettenreichen Charaktere und deren Entwicklung (bis auf die Person Laura) interessant fand genauso wie den Ansatz des Buches, das wir bei den meisten Menschen nur die äußere Fassade sehen und nicht wissen was sich dahinter für eventuelle Abgründe verstecken.
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Roman ist einfach zu überladen mit Problemcharakteren und wirkt fast schon als ungewollte Parodie auf Beziehungsdramen.
Durch die einfache und fesselnde Schreibweise jedoch ist das Buch sehr gut lesbar. Nicht nur dadurch, daß die Sichtweise auf Ort und Personen fast kapitelweise wechselt, baut die Autorin die Spannung sehr gut auf und hält sie gleichbleibend hoch.
Sehr überraschend dann aber, als sie bereits nach 2/3 des Buches die Auflösung der Mordfälle präsentiert. Doch war es auch nicht allzu schwer, diese Lösung schon vorherzusehen. Wie einfallslos sich Charlotte Link ebenso wie in ihrem vorigen Roman wieder präsentiert, erkennt man daran, daß das letzte Drittel des Buches wie ein Aufguß ihres Erfolgsromans "Der Verehrer" wirkt. Gut, man mag sagen, daß andere Autoren immer nach dem gleichen Schema schreiben und damit Erfolg haben. Das ist richtig, doch hat man bei Autoren, die gemeinhin sehr abwechlungsreich schreiben, wie eben Charlotte Link, in dieser Hinsicht eine ganz andere Erwartungshaltung.
Wie schon mit ihrem letzten Roman "Die Rosenzüchterin" liefert Charlotte Link mit "Die Täuschung" eine weitere Enttäuschung ab. Wo ist der Einfallsreichtum der Autorin geblieben? Wo ihre vielschichtigen Charaktere, mit denen sie in einigen ihrer früheren Werke begeistern konnte? Mit drei Sternen ist das Buch dank seiner sehr fesselnden Handlung trotz aller Schwächen gut bedient.
1 Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bereits bei anderen Büchern der Autorin ist mir aufgefallen, dass sie es mühelos schafft, einen Spannungsbogen aufzubauen, der die Leserin / den Leser bis ungefähr zur Mitte des Buches ohne Einschränkung gefangen hält. Sie baut ihre Figuren und deren Verstrickungen interessant auf und es macht Spass die einzelnen Schicksale und deren Verknüpfungen zu verfolgen. Wenn's dann aber um die Auflösung der Ent- und Verwicklungen geht, läßt sie leider nach. Vieles ist sehr vorhersehbar und selbst in Kellern eingesperrte, verdurstende Menschen und von Verrückten nächtens verfolgte schwache Frauen reißen es nicht mehr raus. Eigentlich ist man dann froh, wenn es endlich vorbei ist.
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Charlotte Link ist mit ,Die Täuschung` ein psychologischer Kriminalroman gelungen, der es mit den Besten seiner Klasse aufnehmen kann. Die Story spielt in der Provence und der Leser glaubt manchmal den Duft des Lavendels riechen zu können - so eindringlich beschreibt Charlotte Link u. a. die Landschaft. Aber nicht nur die Landschaft, auch die handelnden Personen werden mit einer ungeheuren Intensität beschrieben, so dass der Leser glaubt, Teil des Romans zu sein.

Peter Simon, ein erfolgreicher Geschäftsmann aus Frankfurt am Main, verschwindet während einer Reise in die Provence spurlos. Seine Frau Laura versucht verzweifelt, ihren Mann vor Ort zu finden. Allerdings stößt sie auf Widersprüche, die ihr zeigen, dass ihr Mann nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Die Wahrheit ist für Laura Simon mit tödlicher Gefahr verbunden...

Das Buch ist in zwei Teile untergliedert. Im ersten Teil werden die Morde und die Suche Lauras nach ihrem Ehemann eingehend und spannend beschrieben. Es gibt viele überraschende Wendungen und der Leser ist ein ums andere Mal versucht, eine Person des Mordes zu verdächtigen. Im zweiten Teil ist der Mörder bekannt. Es entwickelt sich aber dennoch eine immer spannender werdende Story, die in der tatsächlichen Bedrohung von Laura Simon durch den Mörder gipfelt.

Das Buch hat meiner Meinung nur eine Schwäche. Nach dem Mord zu Beginn des Buches vergeht zu viel Zeit, bis es wieder ,zur Sache geht`. Das soll heißen, die Handlung schleppt sich auf den ersten 100 Seiten ein wenig. Dies wird aber durch die insgesamt fesselnde Geschichte teilweise wieder aufgehoben.

Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen.
1 Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen