EUR 9,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Super-Klasse: Die Wel... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Super-Klasse: Die Welt der internationalen Machtelite Taschenbuch – 9. November 2009


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 4,90
63 neu ab EUR 9,95 14 gebraucht ab EUR 4,90

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die Super-Klasse: Die Welt der internationalen Machtelite + Bekenntnisse eines Economic Hit Man: Unterwegs im Dienst der Wirtschaftsmafia
Preis für beide: EUR 19,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (9. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442155886
  • ISBN-13: 978-3442155880
  • Originaltitel: The Superclass
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 4 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 55.878 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eines der faszinierendsten politischen Sachbücher der letzten Jahre - und eines der wichtigsten." (Zevener Zeitung)

Klappentext

"Rothkopf liefert eine beeindruckende Anatomie der international agierenden 'Super-Klasse'. Sein Buch ist ein spannendes und enorm wichtiges Werk." Frankfurter Rundschau

"Das Buch brilliert mit geschliffenen Formulierungen ebenso wie mit hochinteressanten Anekdoten. Für alle, die wissen möchten, wer die Strippenzieher der Globalisierung sind." getAbstract

"David Rohtkopf hat die Machtelite aus nächster Nähe in Augenschein genommen. Er beschreibt anschaulich, wie sie ihre Macht ausübt, wie sehr sie von den nationalen Eliten - und vom gemeinen Volk sowieso - abgehoben hat. Das tut er in sehr unterhaltsamer Form, ohne den Eifer des Klassenkämpfers und ohne moralischen Zeigefinger." BILANZ


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reineke Fuchs am 22. Januar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
David Rothkopf analysiert in seinem Buch „Die Super-Klasse“ die derzeitigen Machtverhältnisse in der Welt. Das Ergebnis stimmt den Leser durchaus nachdenklich, ergib doch die Bestandsaufnahme ein eklatantes Ungleichgewicht zwischen den sehr Mächtigen und den Machtlosen mit der gefährlichen Tendenz einer weiteren Spreizung der Verhältnisse. Doch nur bei einem Gleichgewicht der Kräfte können Frieden, Freiheit und Demokratie langfristig gesichert werden, kann es angemessenen Lebensstandard und Teilhabe für alle geben.

Jenseits jeglicher Polemik und Klassenkampf-Parolen beschreibt der Autor ganz nüchtern die Verhältnisse in einer globalisierten Welt, auch erteilt er den gängigen Verschwörungstheorien eine klare Absage, wer die Spielregeln selbst bestimmen kann, der braucht keine Verschwörung mehr. Er war unter der Clinton-Regierung selbst ranghohes Mitglied der amerikanischen Administration, er kennt die Verhältnisse in den Kreisen der sehr Mächtigen daher aus erster Hand. Die eingestreuten Anekdoten und selbst erlebten Ereignisse machen das Buch zu einem lockern Lesegenuss über ein ansonsten doch ernstes Thema.

Die Analyse der Macht holt sehr weit aus. Angefangen bei der Definition einer „Super-Klasse“, über die Entwicklung und die Geschichte der Machtverhältnisse bis zu den heutigen multinationalen Unternehmen reicht der Umfang und endet bei einer Psychopathologie des Erfolgs. Der Autor präsentiert hier nicht einfach seine „Wahrheiten“, sondern zeigt die Entwicklung auf und fordert den Leser damit auch auf, sich selbst ein Bild zu machen und seine Schlüsse zu ziehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT am 20. Mai 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Halbgeheime Gruppen beherrschen und lenken im Hintergrund die Welt. Nationale Politiker als Marionetten einer höheren Elite. Monopole und Oligopole bei existenziellen Gütern wie Nahrung, Trinkwasser, Öl, und anderen entscheidenden Industrien wie Rüstung, Medien und vor allen Dingen den Banken. Gerade mal 6000 Leute verstecken sich hinter den anonymen globalen Fonds und Finanzkonstruktionen, und da alles in irgendeiner Form finanziert werden muss, können sie überall Einfluss nehmen.

David Rothkopf ist nicht einfach ein weiterer Verschwörungstheoretiker, sondern er war US-Staatssekretär für Industrie und Handel in der Clinton-Ära sowie Direktor bei "Kissinger and Associates". Er ist weit oben in den globalen Strukturen, ein Insider.

Was er beschreibt, sind Strukturen und Zustände, die eher mittelalterlichen Feudalsystemen ähneln als einer Demokratie, und man muss wohl Gutmensch, Journalist oder Politiker sein, um das nicht zu sehen. Rothkopf ist nicht der erste Autor, aber einer der hochrangigsten, der hier an die Öffentlichkeit tritt. Wer sonst soll solche Berichte schreiben, der US-Präsident persönlich?

Auf die Folgen geht er nicht ein, doch wir spüren sie alle täglich. Globale Verarmung und Umverteilung nach oben, Privatisierung öffentlichen Eigentums, Abwälzung von Milliardenverlusten auf die Allgemeinheit, Überschuldung von Menschen, Unternehmen und nahezu sämtlicher Nationen der Welt sowie ständig irgendwo Kriege, die ohne Bankenfinanzierung in diesem Ausmaß schlichtweg unmöglich wären. Darüber schreiben weitere Autoren, und man kann diskutieren, ob diese Elite aus Unfähigkeit oder Kalkül diese Krisen produziert.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bibliophilist1985 am 3. Oktober 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es ist sehr aufschlussreich, die weltpolitische Entwicklung aus der Sicht eines mit hohen Ämtern und einflussreichen Seilschaften ausgestatteten Mannes zu sehen, der über seine Aktivitäten so nebenbei ein Buch schreibt.

Im Gegensatz zu manchen, eher auf Hypothesen und Anschuldigungen aufgebauten Argumentationen von nicht direkt an der Quelle sitzenden Schriftstellern, kann der Autor aufgrund seiner Erfahrungen ein glaubwürdiges Bild der heutigen Machtverhältnisse zeichnen. Mit dem fundamentalen und auch in der Logik des Textes immer wieder erkennbaren Unterschied, dass er zu den Tonangebenden gehört und die Rechtfertigungen der Handlungsweisen zur Aufrechterhaltung der momentanen Ordnung als auf nicht unbedingt festen Füßen stehend erscheinen. Auf tönernen schon eher.
Als wäre es ein Ding der Selbstverständlichkeit schildert er ausführlich die Praktiken, Bündnisse und Vorgehensweisen in der Verfilzung von Staat, Politik, Wirtschaft und Militär, erläutert anhand autobiografischer Ereignisse verschiedene reale Begebenheiten und liefert einen packenden Einblick in eine für Durchschnittsbürger unerreichbare Welt. Doch was abgesehen davon, was diese verschwindend geringe Anzahl von einigen Tausend oder auch Zehntausend Menschen so in ihrem beruflichen Umfeld an Entscheidungen und Veränderungen bewirken, noch erschreckender wirkt, ist die Beiläufigkeit und Selbstverständlichkeit, mit der fundamentale Entscheidungen getroffen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden