Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Sultanin Taschenbuch – 1995


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,83
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 148,95 EUR 0,01
1 neu ab EUR 148,95 43 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 3,99
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 589 Seiten
  • Verlag: Heyne; Auflage: Heyne (1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453108140
  • ISBN-13: 978-3453108141
  • Größe und/oder Gewicht: 17,9 x 11,4 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 249.862 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Stille ringsum. Nur der beständige Rhythmus des Regens, der in die blutgefärbten Pfützen klatschte und von den Zeltdächern herabtropfte. Kamele und Männer stapften durch den Morast. Vor dem beißenden Gestank, der von kranken Menschen und von mangelhaften sanitären Einrichtungen ausging, rümpften sogar die Lasttiere ihre Nase - vor allem aber vor dem üblen Geruch aus dem Graben. Dieser Grabenring um die Festung war sechzig Fuß tief und einhundertundvierzig Fuß breit, und stellenweise war er fast bis zum Rand gefüllt mit den aufgeblähten Körpern der Toten. Die Ausdünstungen der verwesenden Leichen durchdrangen alles und setzten sich in Kleidung, Haut und Haaren fest. Sogar in den seidenen Privatgemächern des Sultanzelts selbst blieb dieser stechende Geruch haften, ungeachtet der aufgestellten Räuchergefäße und der parfümierten Taschentücher, die sich die versammelten Generäle vor die Nase preßten.

Der junge Mann, der mit gespreizten Beinen auf dem Thron aus Perlmutt und Schildpatt saß, wirkte sprungbereit wie ein Panther. Wütend zog er die Lippen hoch und entblößte seine Zähne, während er den gemurmelten Ehrerbietungen seines Zweiten Wesirs zuhörte. Krallengleich krampften und spreizten sich seine langen Künstlerfinger, und das Gesicht unter dem Turban war bleich vor Zorn. »Wie viele der Männer deines Sultans hast du heute verloren?« zischte er, wobei er wie stets in der Öffentlichkeit von sich selbst sprach, als sei er eine fremde Person. Das Gesicht des Zweiten Wesirs war geschwärzt von den Spuren eingetrockneten Blutes aus einer Wunde, die ihm ein Schwerthieb auf die Stirn versetzt hatte. In seinem schwarzen Bart verkrustet, schimmerte es matt wie tausend winzige Rubine.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Hofbauer VINE-PRODUKTTESTER am 12. Oktober 2002
Format: Taschenbuch
In diesem Buch wird das Leben im osmanischen Harem detailgetreu und liebevoll beschrieben. Der Leser wird in die Zeit Süleyman des Großen versetzt und erlebt nicht nur Liebe und Leben im Harem, sondern auch Politik des großen Reiches. Es ist ein Buch, welches nicht nur unterhält, sondern auch bildet.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. August 2005
Format: Broschiert
Als ich mir das Buch angeschafft habe, war ich von dem Thema fasziniert. Leider ist meine Faszination von Seite zu Seite verblasst. Als fiktives Roman ist das Buch empfehlenswert, aber für ein historisches Roman nur eingeschränkt. Viele Tatsachen entsprechen leider nicht der genauen Wahrheit und speziell der Wortgebrauch lässt manchmal zu wünschen übrig. Die Autorin versucht oft durch die Nutzung von osmanischen (alttürkische) Wörter und Begriffen die Story zu schmücken. Leider sind diese oft nicht zutreffend oder komplett falsch. Das alles macht den Eindruck einer schlechten Recherche. Auch lässt leider die Übersetzung oft zu wünschen übrig (gleiche Begriffe werden oft im falschen Zusammenhang genannt oder die Übersetzung macht kein Sinn). Wer sich für mehr für das historische Interessiert, sollte das Buch mit Vorsicht genießen. Wer nur ein Roman für den Urlaub braucht, kann darüber hinwegsehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bettho67@aol.com am 20. November 2001
Format: Taschenbuch
Man wird in die Zeit von 1001 Nacht katapultiert. Mit all seinen schönen und dunklen Seiten. Dieses Buch prickelt vor Erotik wenn man es nur richtig liest. Es zeigt auch an wieviel Macht eine Frau über einen Mann haben kann, selbst wenn Frauen aufgrund seines Glaubens minderwertig sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nadine Wellmer am 29. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Das Buch ist äußerst spannend aufgebaut und führt einen in die Welt eines orientalischen Harems. Der Leser erfährt, wie brutal und intrigantisch es dort zugehen konnte. Colin Falconer schreibt so fesselnd, dass man das Buch bis zum Ende kaum aus der Hand legen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Juli 2000
Format: Broschiert
Spannend, toll geschrieben und interessant bis zur letzten Seite. Für jeden, der gerne mal in eine andere Zeit abtaucht ist die Sultanin absolut zu empfehlen. Ein fesselnder Bericht über eine Zeit, in der Menschenleben nicht der Rede waren und Manipulation der Schlüssel zu Überbrückung aller Grenzen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden