Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,82

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Straße [Taschenbuch]

Cormac McCarthy , Nikolaus Stingl
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (182 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

2. Juni 2008
Die Welt nach dem Ende der Welt Ein Mann und ein Kind schleppen sich durch ein verbranntes Amerika. Nichts bewegt sich in der zerstörten Landschaft, nur die Asche im Wind. Es ist eiskalt, der Schnee grau. Sie haben nur noch ihre Kleider am Leib, einen Einkaufswagen mit der nötigsten Habe – und einen Revolver mit zwei Schuss Munition. Ihr Ziel ist die Küste, obwohl sie nicht wissen, was sie dort erwartet. Ihre Geschichte ist eine düstere Parabel auf das Leben, und sie erzählt von der herzzerreißenden Liebe eines Vaters zu seinem Sohn. Für diesen Roman wurde Cormac McCarthy 2007 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie jetzt auch den Film zum Buch: Erhältlich auf DVD oder als Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Die Straße + Die Border-Trilogie: All die schönen Pferde. Grenzgänger. Land der Freien. Drei Romane + Die Abendröte im Westen
Preis für alle drei: EUR 33,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 8 (2. Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499246007
  • ISBN-13: 978-3499246005
  • Originaltitel: The Road
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (182 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.780 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Cormac McCarthy wurde 1933 in Rhodes Island geboren und wuchs in Knoxville/Tennessee, auf. Für seine Bücher wurde er u. a. mit dem William Faulkner Award, dem American Academy Award, dem National Book Award und dem National Book Crities Circle Award ausgezeichnet. 2007 erhielt er für seinen epochalen Roman Die Straße den Pulitzerpreis. McCarthy lebt heute in El Paso, Texas. "Kein Land für alte Männer" wurde von den Coen-Brüdern fürs Kino verfilmt.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cormac McCarthy wurde 1933 in Rhodes Island geboren und wuchs in Knoxville/Tennessee, auf. Für seine Bücher wurde er u. a. mit dem William Faulkner Award, dem American Academy Award, dem National Book Award und dem National Book Crities Circle Award ausgezeichnet. 2007 erhielt er für seinen epochalen Roman Die Straße den Pulitzerpreis. McCarthy lebt heute in El Paso, Texas. „Kein Land für alte Männer“ wurde von den Coen-Brüdern fürs Kino verfilmt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
147 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Entertainment Weekly hat "Die Straße" 2008 zum besten Buch der letzten 25 Jahre gekürt. Nun behaupte ich nicht, sämtliche Literatur dieses Zeitraums zu kennen, aber ich bin geneigt, dieser Bewertung zuzustimmen. Noch niemals hat mich ein Buch derart berührt, ja geradezu mein Herz zerrissen! Der Roman ist nicht rührselig oder gar schnulzig, aber in seiner Eindringlichkeit und Konsequenz nicht zu überbieten. Die Bedingungslosigkeit, mit welcher der Mann seinen Sohn liebt und versucht "das Feuer", also ihre Würde als Menschen zu bewahren geht einem nahe. Von der ersten Sekunde an fühlt man intensiv mit Vater und Sohn. Spätestens, wenn nach dem ersten Drittel des Buches im Leser die Erkenntnis reift, dass in dieser trostlosen, verkommenen Welt nicht mit Rettung oder gar einem kitschigen Happy End zu rechnen ist, beginnt man den Hunger, die Kälte und die Hoffnungslosigkeit schmerzhaft mit den Protagonisten zu fühlen. Nahezu verzweifelt begleitet man die beiden auf ihrer Reise und immer dann, wenn ihnen das kleine Glück vergönnt ist, etwas zu essen oder einen halbwegs sicheren Unterschlupf für ein paar Tage zu finden, geht einem das Herz auf. Und doch bangt man bei jedem Umblättern in der Ahnung, dass das Glück nicht von Dauer sein wird. Der Vater verschleißt sich selbst, um seinen über alles geliebten Sohn vor den marodierenden Kannibalen und Sklavenhaltern zu retten. Er will "das Feuer bewahren" und droht darüber seine eigene Menschlichkeit zu verlieren. Es ist der Junge, der das irgendwann nicht mehr erträgt und ein Mindestmaß an Moral in diese Welt zurückbringt, die sonst nur noch den nackten Kampf ums physische Überleben kennt. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
41 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kurze persönliche Anmerkung 5. April 2011
Format:Taschenbuch
Da die oben erscheinenden Rezensionen alles schon sagen, was ich auch sagen würde, kann ich hier nur zustimmen. Allerdings habe ich, das Buch frisch zu Ende gelesen, noch ein paar persönliche Anmerkungen, die ich einfach loswerden muss:

Ich möchte alle Leser mit einer Empfänglichkeit für depressive Stimmungen warnen, insbesondere solche, die selbst Kinder haben (ich habe auch zwei). Die Geschichte geht wirklich von der ersten Seite an unter die Haut und hat mit "Unterhaltungsbelletristik" m.E. nichts zu tun. Ich fand die Handlung von Anfang an wirklich beängstigend, und die Tragik und Dramatik der Ereignisse nehmen, bis auf zwei, drei Ausnahmen, zum Ende hin kontinuierlich zu. Wer bei den letzten Seiten des Buches nicht heult, hat keine eigenen Kinder oder aber ein emotionales Problem - das meine ich ernst.

Noch eine Warnung: Wer eine Actionstory erwartet, kauft sich besser einen Clancy-Roman. Die sind auch gut, aber eben ganz anders. Gleiches gilt für Leser, die keine Metaphern mögen oder mit der teils anspruchsvollen Sprache nicht zurechtkommen.

Die Dialoge sind übrigens meiner Meinung nach unglaublich authentisch und gut. Allein ihretwegen lohnt es sich, das Buch zu lesen. Auch wenn die Zeichen der wörtlichen Rede vergessen wurden... ;)

Von mir also 5 Sterne und nochmal die eindringliche Empfehlung, sich vorher zu überlegen, was man da in die Hand nimmt. Ein verstörendes Buch, das den Leser jeden Abend vor dem Schlafengehen mit einem Klumpen im Bauch zurück lässt. Da hilft auch der "Hoffnungsschimmer" am Ende nicht viel.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
59 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von That's me
Format:Taschenbuch
Nichts was ich in den letzten Jahren gelesen habe - und das war einiges - hat mich so beeindruckt und bewegt wie dieses Buch. Erzählt wird von der Welt nach dem Ende der Welt. Ein Junge und sein Vater ziehen, ausgestattet mit einem Revolver, 2 Schuss Munition und einem Einkaufswagen durch ein völlig ausgebranntes Amerika. Vielleicht ist es auch die ganze Welt. Wie es dazu kam bleibt offen. Es gibt keine Begründung, kein vordergründiges Moralisieren im Sinne von 'Seht her, das passiert, wenn ihr mit der Welt so weiter macht'. Der Leser wird einfach mit der alptraumhaften Situation dieser nahezu letzten Vertreter der Menschheit konfrontiert. Die beiden wollen vom Landesinneren zur Küste, in der vagen Hoffnung irgendwo auf "die Guten" und vielleicht doch noch auf intakte Reste einer Zivilisation zu treffen. Auf ihrem Weg gibt es nichts, was das Weiterleben lohnen würde: Regen, Schnee und giftige Luft. Bäume und Tiere - alles ist tot und verbrannt. Die Städte sind verlassen. Die wenigen Menschen, auf die sie treffen, das sind in der Sprache des Jungen "die Bösen": abgezehrte, arme Menschen, Kannibalen. Und inmitten dieser Welt gibt es diese einzigartige Liebe des Vaters zu seinem Sohn. Darin liegt das Geheimnis dieses Buches. Wie dieser, selbst vom Tode gezeichnete, Mann in den meisterhaft knappen Dialogen dem Sohn immer wieder Mut machen will, wie der Sohn in seiner hellsichtigen Angst die Absicht des Vaters und dessen eigene Verzweiflung angesichts der globalen Sinnlosigkeit immer wieder durchschaut, das hat etwas so Berührendes, wie ich es noch nirgends gelesen habe. Der Schluss des Buches lässt einen vagen Hoffnungsschimmer erscheinen, was nicht zum Rest des Buches passt. Das ist aber auch der einzige Schwachpunkt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Lange nach dem Untergang der Welt
Die Welt ist eigentlich schon lange unbewohnbar. Es wächst nichts mehr, es gibt keine Tiere und die Konserven sind längst längst geplündert. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von tommy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen einfach beeindruckend
ich habe das buch einem Empfehlung folgend gekauft.... und was soll ich sagen.... einfach ein beeindruckendes Buch. Sehr empfehlendswert! Es ist zwar schmal... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von sahne11131@yahoo.com veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Packend
Dies Buch ist kein Actionroman, es ist keine Survivalgeschichte, es geht nicht darum, ob ein Asteroid oder Unfall oder Krieg etc "das Licht ausgeknipst" hat. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Tom Berger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen so viel in so einem dünnen büchlein
also selten hab ich ein buch so gebannt gelesen- ja beinahe schon studiert wie die straße... trotz weniger, und schlichter worte wird man sofort mitgerissen... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von J. Gerwe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr schönes Buch
Ich habe zufällig den Film gesehen und war von diesem schon tief beeindruckt. Deshalb wollte ich auch das Buch dazu lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von tbone0879 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dunkel, fesselnd, berührend
Durch das Lied von den Editors "No sound but the wind" wurde ich auf "Die Straße" aufmerksam. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Von Düsternis umschlungen
Die düsterste Begegnung, die ich mit einem Buch jemals hatte.
Gerade deshalb große, nachhaltige Literatur. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Dieter F. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für mich eins der besten Bücher seit langer Zeit
Cormac McCarthy gelingt mit »Die Straße« ein Meisterwerk des Endzeitromans. Ohne Actionszene, lediglich mit ein paar Schockmomenten, die jedoch ohne reißerische Sprache... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von N. Rensmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch
Mir hat das Buch gefallen.

Ich weiß nicht mehr warum ich es bestellt habe, aber da ich insgesamt so angetan bin von dem Genre hatte ich kaum große... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von D. Jungbluth veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Durch eine graue Welt
"Die Straße" ist die Geschichte eines Vaters und eines Sohnes, die gemeinsam auf dem Weg durch eine zerstörte Welt sind. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Villette veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Verfilmung "die Straße" 7 26.03.2011
Suche Buch für Updike, McCarthy, Vachss, Boyle,... Fan 0 30.11.2009
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar