Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,29 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Sterne von Marmalon Taschenbuch – 1. Juni 1990

67 Kundenrezensionen

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 1. Juni 1990
EUR 281,44 EUR 0,24
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
1 neu ab EUR 281,44 20 gebraucht ab EUR 0,24 1 Sammlerstück ab EUR 18,00

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Goldmann (1. Juni 1990)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442097762
  • ISBN-13: 978-3442097760
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 4,8 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.577 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, auch Im Tal des Fuchses eroberte wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen, zuletzt Das andere Kind, werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Griese, Ilka am 30. März 2005
Format: Taschenbuch
Zu der allgemeinen Handlung möchte ich an dieser Stelle nicht mehr viel beitragen, da meine Vorrezensenten dies schon getan haben. Grundsätzlich fand ich, dass die Geschichte gut in den historischen Hintergrund Heinrichs VIII. eingearbeitet und spannend erzählt ist. Auch konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, was man von einem guten Buch auch erwarten können sollte.
Insgesamt erscheint Mary als ebenso starke, selbstbewußte, zielstrebige wie auch schöne Frau. Allerdings muss ich auch ein wenig Kritik üben: zum Einen fand ich es doch für eine derart realistische und starke Frau etwas unpassend, dass sie sich permanent in Gedanken an ihre Jugendliebe Frederic ergeht, der getötet wurde und sie daher nicht heiraten konnte. So, wie Mary in dem ganzen Buch geschildert wird, sollte eigentlich auch dies ein Schicksalsschlag sein, aus dem sie relativ schnell mit erhobenem Haupt wieder hervorgeht. Zum Anderen erschien mir gelegentlich auch Marys Sinn für alles Praktische und Gewinnbringende etwas überzogen. Als ein derartiger High-Potential, wie sie in der Geschichte geschildert wird, indem sie unfehlbar immer den richtigen Sinn für alles beweist, was Geld bringt und sich auch im Handumdrehen alle möglichen juristischen Kniffe aneignet, verkörpert die Geschichte doch ein wenig den amerikanischen Traum "vom Tellerwäscher zum Millionär", was zu einer derartigen Zeit wohl mehr als unwahrscheinlich war. Auch hat mich ein wenig gestört, dass sie sich permanent nur in Gedanken an Geld verstrickt, worüber für andere Dinge kaum noch Platz war.
Alles in allem fand ich den Roman aber sehr gelungen und empfehle ihn gerne weiter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alfa Fähe am 18. März 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ch. Link lese ich sehr gerne und kenne beinah alle ihr Bücher. Das Buch "Die Sterne von Marmalon" ist, wie von der Autorin gewohnt, in ihrem üblichen fesselnden Stil geschrieben. Mancher Part ist aber doch etwas zu langatmig und ich persönlich finde, dass Link eher in unserer Zeit bzw. auch im 18. oder 19. Jahrhundert ihre Geschichten anlegen sollte. Zwar ist auch das 16. Jht gut beschrieben, aber so manche Aussagen finde ich etwas "fehlgegriffen".

Ich kann mir nicht vorstellen, dass damals jemand sagte: "wir leben eben im falschen Jahrhundert" oder "was ist das nur für eine Zeit" oder auch " eines Tages wird es soweit sein, dass die Frauen den Männern gleichgestellt sind". Sorry, aber ich denke, dass solche Aussagen absolut unrealistisch für diese Zeit sind. Damals hat man das Leben als "normal" empfunden, z. B. die Hinrichtungen, der Gestank in den Strassen der Großstädte und auch, dass die Männer einen ganz anderen Stellenwert besaßen als die Frauen.

Trotzdem eine "nette" Geschichte und flüssig geschrieben. Aber mit Sicherheit gehört dieses Buch nicht zu Link`s besten. Man wartet immer auf "irgendetwas" was sich dann doch nicht ereignet. Für Link-Fans trotzdem lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bia am 24. August 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit dem Buch "Sterne von Marmalon" ist Charlotte Link mal wieder ein absolut spannendes Buch gelungen. Es ist dermaßen fesselnd, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.
Im 16. Jahrhundert wächst Mary Askew in bitterer Armut auf. Ihre Kindheit ist geprägt von Armut und Gewalt ihrer Eltern und Geschwister. Während ihr Bruder und ihr Vater permanente Brutalität an den Tag legen, wird sie von ihrer Mutter und ihrer Schwester gedemütigt und erfährt keine Liebe. Ihr Leben ist aber auch geprägt von Ihrer Jugendliebe zu Frederic, zu welchem sie sich in ihren freien Minuten flüchtet: In dem Sohn des Gutsherrn von Marmalon findet sie einen Freund und eine Jugendliebe, der mit Ihr alle Geheimnisse der Kindheit teilt. Mary hält jahrelang an dem Versprechen einer Heirat mit Frederic fest.
Armut, Gewalt und Demütigungen, die sie in ihrer Kindheit erfahren muss, stärken den Ehrgeiz von Mary und ermöglichen ihr, Ihr Elternhaus zu verlassen und nach London zu gehen. Mary kämpft sich aus der Armut. Dabei verlieren sich die Wege von Mary und Frederic. Nach dem geplatzten Kindheitstraum, ihr Leben mit Frederic zu verbringen, heiratet Mary Nicolas de Maurois und steht vor neuen Schicksalsschlägen und Intrigen, die sie meistern muss,....
Es ist wahnsinnig fesselnd, wie der Aufstieg Marys von ganz unten nach oben beschrieben wird, wie aus dem kleinen verarmten Mädchen eine wunderschöne, starke und mutige Frau wird, die sich alles in ihrem Leben bitter erkämpfen muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
83 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mtramitzke@hotmail.com am 23. November 2001
Format: Taschenbuch
Und wieder ein gelungenes Buch von Charlotte Link. Nachdem ich "Das Haus der Schwestern" von ihr gelesen hatte, wollte ich einfach noch mehr von dieser Autorin lesen. Also stieß ich auf "Die Sterne von Marmalon". Dieses Buch ist eine Geschicht über ein junges Mädchen, dass sich in jungen Jahren an ein Versprechen klammert und später feststellen muss, dass doch alles anders kommt als man denkt.
In diesem Buch findet man teilweise seine eigenen Mädchenträume wieder;den Traum von einem edlen Prinzen der einen aus der eigenen Familie rettet. Den Traum nach jemandem, mit dem man alles teilen kann;Freud und Leid.
Aber meist stellt man fest, wenn man dann selbst verheiratet ist, dass man nicht wirklich das bekommen hat, was man sich erhofft hat, aber dass das, was man hat einen auch zufrieden stellt.
Ich finde dieses Buch wunderschön und habe mit der Hauptfigur mitgelacht und mitgeweint, darum kann ich das Buch nur jedem empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden