Die Stellings: Roman einer hanseatischen Kaufmannsfamilie und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Stellings: Roman einer hanseatischen Kaufmannsfamilie auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Stellings: Roman einer hanseatischen Kaufmannsfamilie [Taschenbuch]

Christa Kanitz
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

1. März 2004
Nach der Brandkatastrophe von 1842 ist die führende Position des Hamburger Handelshauses Stelling bedroht. Das Familienoberhaupt Johannes und seine Frau Annette haben alles verloren - nur nicht ihren Mut! Nun sollen ihre Kinder den gesellschaftlichen Rang der Familie festigen. Doch es sind neue Zeiten angebrochen, und keiner der Sprösslinge möchte sich mehr so recht den Vorstellungen der Eltern fügen. Vor allem das Nesthäkchen Viktoria schockiert alle mit einer unerhörten Forderung: Sie will den Kaufmannsberuf erlernen und die Geschäfte des Hauses weiterführen!

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. März 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426624397
  • ISBN-13: 978-3426624395
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 391.439 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Christa Kanitz alias Christa Canetta studierte Psychologie und Sozialpädagogik und begann ihre journalistische Laufbahn beim SWR in Baden-Baden. Nach einem längeren Aufenthalt in der Schweiz und in Italien lebt sie nun seit vielen Jahren in Hamburg. Sie schrieb zahlreiche erfolgreiche Romane.

Produktbeschreibungen

Klappentext

Hamburg um 1850: Das bekannte Handelshaus Stelling ist eines der ältesten und einflussreichsten in Hamburg. Bedroht wird seine führende Stellung durch die Familie Brennicke, die ehrgeizige Pläne hat. Nach der Brandkatastrophe von 1842, die einen großen Teil Hamburgs, das Haus und die Speicher der Stellings zerstörte, herrscht offene Feindschaft zwischen den beiden Handelshäusern. Sie haben alles verloren, aber beide Familien wagen sofort wieder einen Neubeginn. Johannes Stelling und seine Frau Annette wollen ihre Position durch ihre Kinder festigen: Beide Söhne sollen später die Firma leiten, die zwei Töchter in wohlhabende Familien einheiraten. Doch keines der Kinder fügt sich den Wünschen der Eltern. Da kündigt Viktoria, die jüngste und auch eigenwilligste Tochter, an, dass sie sich für den Kaufmannsberuf interessiert und die Geschäfte übernehmen möchte – ein Schock für die konventionelle Hamburger Gesellschaft. Doch Viktoria geht unbeirrt ihren Weg.

Christa Kanitz versteht ihren Roman als Liebeserklärung an eine Stadt, die ihr zur Heimat wurde. Neben präzisen Recherchen zeichnet den Roman Sensibilität und Einfühlungsvermögen aus. Außerdem gibt er Einblick in das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben der damaligen Zeit in Hamburg. Die wechselhafte Geschichte der Stellings spiegelt, einfühlsam und lebendig erzählt, die Situation einer alteingesessenen hanseatischen Familie wider. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christa Kanitz studierte Psychologie und lebt nach langem Auslandsaufenthalt jetzt in Hamburg. Sie arbeitete als Journalistin für den Südwestfunk Baden-Baden und die Lübecker Nachrichten.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Stellings 4. August 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist einmalig. Da ich selber aus Hamburg komme und 30 Jahre in dieser schönen Stadt gelebt habe, habe ich mich sehr gefreut, Straße, Vororte oder die Umgebung wieder zu finden, die ich sehr gut kenne und schon etliche Male durchfahren oder durchlaufen habe.
Die Brandkatastrophe und ihre Folgen wird anhand der beiden Kaufmannsfamilien sehr gut dargestellt, die Rolle der Frau wird immer wieder deutlich, schön, daß Viktoria gegen alle Regeln verstoßen hat und die Firma ihres Vaters wieder aufgebaut hat.
Hamburg und Schiffahrt, irgendwie gehört es zusammen, und das wird in diesem Buch sehr, sehr deutlich.
Das Ende war für mich nicht überraschend. Dieses Buch bekommt keine Sterne für extreme Spannung, dann sollte mal lieber einen Thriller lesen, aber es ist ein absolutes Muß für Hamburgliebhaber, ich freue mich schon auf den 2. Teil, den ich in wenige Tagen lesen werde.
Es sollten viel mehr Bücher in dieser Art geschrieben werden, vielleicht schreibt die Autorin noch weitere über Hamburg.
Der Stil der Autorin ist sehr einfühlsam, nicht reißerisch sondern sachlich und brilliant.
Ein großes Lob an die Autorin, ich freue mich auf weitere Bücher
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nettes,kurzweiliges Buch 16. Juli 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Eine sehr nette und unterhaltsame Familiengeschichte aus dem Hamburg der Jahre 1842 ff.!Sehr schön -aber einfach- geschrieben und für jeden Hamburg-Liebhaber geeignet.
Es geht in der Hauptsache um eine junge Frau die trotz vieler familiärer Widerstände die "berühmteste Kauffrau Hamburgs" wird.
Dieses Buch ist zu empfehlen wenn man sich kurze Zeit in der damaligen Zeit aufhalten möchte und an Hamburg interessiert ist.
Kein literarisches Meisterwerk oder ein historisches Nachschlagewerk über die Entwicklung Hamburgs (beachten!!!) - dennoch ein nettes Büchlein!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichte, gut lesbare Lektüre 28. Juni 2010
Format:Taschenbuch
1842 erlebt Hamburg einen verheerenden Stadtbrand, der die Existenz vieler Einwohner bedroht - teilweise sogar zerstört. Das Handelshaus Stelling überlebt, ebenso wie der größte Konkurrent.
Als Leser dieser Familiensaga erfährt man viel über den damaligen Lebensstil und die Rolle der Frau in der Gesellschaft. Noch ist es ungewöhnlich, wenn Frauen aufbegehren, sich ihren eigenen Weg in der Geschäftswelt suchen. Im Mittelpunkt steht eine 14jährige, die alles daran setzt, ihren Lebenstraum zu erfüllen.
Obwohl ich noch nie in Hamburg war, hat mich der Roman gefesselt. Die angenehm leicht zu lesende Sprache trug mich innerhalb weniger Tage durch die Geschichte - ohne langweilig zu werden. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Skatersally TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Die Familiengeschichte der Stellings beginnt mit dem großen Brand 1842 in Hamburg. Für den Reeder und Kaufmann Johannes Stelling bedeutet das fast den Ruin für seine Firma. Als Patriarch erwartet er von seiner Frau und seinen Kindern, dass sie sich mit allen Kräften für den Wiederaufbau einsetzen. Doch seine Kinder haben andere Pläne mit ihrer Lebensgestaltung. Sein ältester Sohn Michael hat sich der Malerei verschrieben und verlässt mit Erreichen der Volljährigkeit das Elternhaus, um nach Italien zu ziehen. Jetzt liegt die ganze Hoffnung auf Thomas, dem anderen Sohn. Doch auch der fühlt sich nicht zu dem Kaufmannsberuf hingezogen, sondern möchte lieber eine Pferdezucht betreiben. Die älteste Tochter Patrizia engagiert sich die Armen und geht als Krankenschwester nach Amerika. Jetzt bleibt nur noch die jüngste Tochter Viktoria. Doch für Töchter schickt es sich nicht, den Kaufmannsberuf zu erlernen, sodass sie darüber mit ihrem Vater in Streit gerät.

Der Auftakt zur Trilogie um die Stellings führt den Leser in das Hamburg des 19. Jahrhunderts. Auf nur 360 Seiten werden die Lebensumstände und Gepflogenheiten wieder lebendig. Hamburgs äußere Stadtteile waren zum Teil noch nicht erschlossen und es bedarf einiger Phantasie, sich gleich hinter dem Dammtor eine Kuhweide vorzustellen. Doch Christa Kanitz beschreibt die damalige Stimmung der Hansestadt sehr bildhaft und zeichnet auch gleich ein Sittengemälde der Zeit. Bei der Beschreibung der Charaktere hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Die jeweiligen Rollen sind gleich zu Anfang verteilt und werden auch so beibehalten, sodass jegliche überraschende Wendung ausgeschlossen wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hamburger Familiengeschichte 23. Mai 2008
Format:Taschenbuch
Dies war der 1. Band über die Familiengeschichte der Reederfamilie Stellings, welche mit der Brandkatastrophe 1842 beginnt. Die ersten Seiten waren für mich recht zäh zu lesen, aber nach gut 50 - 60 Seiten steigert sich die Spannung und man fiebert förmlich mit der Romanheldin Victoria Stelling mit, welche gegen zahlreiche Widerstände ankämpft, mit großer Unterstützung einer mütterlichen Freundin. Ich freue mich bereits auf die Lektüre des Folgebands.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen etwas für hamburg-fans 30. Juli 2007
Format:Taschenbuch
hatte mir das buch als test gekauft,als ich in einer meiner sehnsuchtsvollen stimmungen bzgl.hamburg war und auch gelesen.ich kann nur sagen wunderbar!!!
hamburg zeigt sich als aufstrebende hafen-und handelsstadt mitte des 19.jahrhunderts.und nicht nur liebhaber werden mit spannung und interesse ihre entwicklung mit verfolgen. man nimmt an dem leben jedes einzelnen mitglieds der familie stelling anteil,sind doch ihre lebensentwürfe sehr verschieden und besonders die der töchter der familie in ihrer zeit sehr ungewöhnlich und daher auch besonders spannend.
ich freue mich schon sehr auf die nächsten teile.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Die Stellings
eine tolle Saga, die ich mit Begeisterung gelesen und auch schon mehrfach weiterempfohlen habe.
eine tolle Saga, die ich mit Begeisterung gelesen und auch schon mehrfach... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Betroffen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen °`°ºø))) Alles bestens ! ‹(•¿•)› Zuverlässig !...
Ein tolles Buch mit allem Drum und Drann, was für einen gemütlichen Leseabend erforderlich ist. Ich habe es sehr genossen.
Vor 20 Monaten von Elch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein interessantes Buch auch für Nicht-Hamburger!
Die Romangeschichte beginnt mit der großen Brandkatastrophe in Hamburg im Jahre 1842. Das Oberhaupt der Kaufmannsfamilie Stelling Johannes schafft es rechtzeitig, seine Frau... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. März 2010 von Christa
2.0 von 5 Sternen etwas kitschig
Ich lese sehr gern Familiensagas, aber dies erinnert doch sehr an einen Groschenroman ...
Die Mutter einer "verfeindeten" Familie nimmt sich der Tochter an und fördert... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Dezember 2009 von InRa2003
5.0 von 5 Sternen Zwei verfeindete Reeders-Familien unter einem Dach
Das Buch zeigt das Leben der Reeder-Familie Stelling, welche durch einige Schicksalsschläge immer wieder neuen Herausforderungen gegenüber steht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2009 von Roger
3.0 von 5 Sternen Zu voraussehbar
Normalerweise verschlinge ich solche Art von Buecher und ich habe mich sehr gefreut als ich endlich anfangen konnte es zu lesen. Leider hat es meinen Erwartungen nicht entsprochen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2007 von Buechersuechtige
5.0 von 5 Sternen die Stellings
ich fand diese Buch sehr interessant. Habe dadurch viel über meine Heimatstadt erfahren. ich konnte teilweise gar nicht aufhören zu lesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. November 2005 von helga
5.0 von 5 Sternen Die Stellings
Das Buch läßt sich sehr gut lesen und ist sehr interessant. habe dadurch einiges über meine Heimatstadt gelesen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. November 2005 von helga
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar