Die Stadt des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Stadt des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Stadt des roten Todes -: Das Mädchen mit der Maske 1 - Roman [Broschiert]

Bethany Griffin , Andrea Brandl
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Broschiert EUR 12,99  

Kurzbeschreibung

19. November 2012
Eine junge Frau zwischen Licht und Schatten, zwischen Leben und Tod

Die Stadt ist von der Umwelt abgeschnitten, ganze Straßenzüge liegen in Ruinen. Der Regent feiert wilde Feste, während die Bevölkerung von einer schrecklichen Seuche dahingerafft wird. Nur eine kleine Oberschicht kann sich durch kostbare Masken vor der Krankheit schützen. So auch die junge Araby. Doch unter der Last einer großen Schuld sucht sie Vergessen in den Nachtclubs der Reichen. Dort begegnet ihr der faszinierende, verführerische William. Und Elliott, tollkühn, ein Revolutionär. Beide werben um Araby. Und sie muss sich entscheiden, ob sie sich dem Leben stellen und kämpfen will. Um ihre Liebe. Um Vergebung für ihre Schuld. Und um die Zukunft.


Wird oft zusammen gekauft

Die Stadt des roten Todes -: Das Mädchen mit der Maske 1 - Roman + Das Lied des roten Todes: Das Mädchen mit der Maske 2 - Roman
Preis für beide: EUR 25,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (19. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442478197
  • ISBN-13: 978-3442478194
  • Originaltitel: Masque of the Red Death
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,6 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 450.611 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ungemein fesselnd, überwältigend und unglaublich romantisch." (Suzanne Young)

"Auf jeden Fall sehr lesenswert" (miroque.de)

„Ein wirklich abwechslungsreicher Roman, der aus der Masse heraussticht und mit neuen Ideen und einer packenden Handlung überzeugen kann“ (nobody-knows.eu)

„Wer Dystopien mit einem Schwerpunkt aus gefühlsbetonten Schilderungen liebt, der wird hier bestens bedient.“ (phantastiknews.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bethany Griffin ist Highschool-Lehrerin. Mit ihren zwei kleinen Kindern und ihrem Ehemann lebt sie in Kentucky und widmet jede freie Minute dem Schreiben. Mit "Das Mädchen mit der Maske" erobert sie nun auch das Gebiet des Fantastischen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jugendliche Dystopie meets Steampunk 17. Februar 2013
Format:Broschiert
Inhalt

Araby Worth lebt ein privilegiertes Leben.
Sie wohnt mit ihren Eltern in den von Wachen geschützten Akkadian Towers in der Oberstadt, geht jeden Abend mit ihrer besten Freundin und Nachbarin April in den angesagten Debauchery Club. Um zu vergessen...
... den Tod ihres Zwillingsbruders Finn, den sie glaubt, verschuldet zu haben, das lieblose Verhältnis zu ihren Eltern, die zerstörte und bedrohliche Stadt um sie herum, die Krankheit und den Tod, der das Leben aller bestimmt.

Denn seit einer Seuche vor wenigen Jahren ist die Stadt, in der Araby lebt, von der Außenwelt abgeschnitten. Sie wird beherrscht von dem skrupellosen und machthungrigen Prinz Prospero, der auch die Hand über die Herstellung und Verteilung der Masken hält, die angeblich die verseuchte Luft filtrieren können und so vor dem Tod schützen. Doch nur die reichen Bürger wie Araby und ihre Eltern können sich die teuren Masken leisten, und so herrscht in der ruinierten Stadt Verzweiflung, Armut, Hunger und Krankheit, aber auch Wut und Rebellion.

Da Araby die Tochter des Erfinders der Masken ist, gerät sie in das Visier des jungen Rebellen Elliott, der ihre Hilfe benötigt. Er will die Stadt von seinem tyrannischen Onkel Prinz Prospero befreien, aber auch für eine gerechte Verteilung der lebensrettenden Masken sorgen und die Stadt neu aufbauen.
Doch auf der anderen Seite steht der ebenso attraktive wie gutherzige Will, der im Debauchery Club arbeitet und mehr als ein Auge auf die hübsche Partygängerin geworfen hat.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider sehr enttäuschend 13. Februar 2013
Von Anorielt
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Erster Satz: Kalter Regen fällt vom schiefergrauen Himmel, als wir an einer Kreuzung abrupt zum Stehen kommen.

Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf Die Stadt des roten Todes aufmerksam wurde. Bestimmt war es das tolle Cover und auch die Kurzbeschreibung machte mich neugierig. Schon nach wenigen Seiten war mir klar, das ich mich geirrt hatte was den Inhalt anging. Ich hatte mir etwas völlig anderes vorgestellt. Bekommen habe ich dann eine sehr düstere, von Tod durchzogene Geschichte in einer zerstörten und zerfallenen Stadt mit Charakteren die ich absolut lieblos gestaltet finde.

Das ist die Kurzfassung.

Tatsächlich hat mich das Buch sehr enttäuscht. Die ersten 200 Seiten waren sehr langweilig. Es geschah kaum etwas. Ständig durfte man sich mit Araby's Schuldgefühlen auseinander setzen, doch wirklich etwas passiert ist nicht. An und für sich finde ich die Idee mit den Masken sehr interessant, allerdings finde ich das man sehr wenige Informationen dazu bekommen hat. Wie genau funktionieren die Masken zum Beispiel? Sie filtern die Luft, ok, doch weiter? Wenn die Maske schon eine solche wichtige Rolle spielt, hätte man das ganze zumindest richtig ausbauen soll, anstatt es einfach beiseite zu wischen.

Das wäre alles nicht so tragisch gewesen, wenn ich mich zumindest mit der Protoganistin hätte anfreunden können, doch Araby ist mir völlig fremd geblieben. Teilweise war sie eine fürchterliche Jammerließe. Ihre ständigen Schuldgefühle fingen an mir nach einer Weile auf dei Nerven zu gehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fesselnd,spannend,romantisch 24. November 2012
Format:Broschiert
Zum Inhalt

Eine junge Frau zwischen Licht und Schatten, zwischen Leben und Tod.

Die Stadt ist von der Umwelt abgeschnitten, ganze Straßenzüge liegen in Ruinen. Der Regent feiert wilde Feste, während die Bevölkerung von einer schrecklichen Seuche dahingerafft wird. Nur eine kleine Oberschicht kann sich durch kostbare Masken vor der Krankheit schützen. So auch die junge Araby. Doch unter der Last einer großen Schuld sucht sie Vergessen in den Nachtclubs der Reichen. Dort begegnet ihr der faszinierende, verführerische William. Und Elliott, tollkühn, ein Revolutionär. Beide werben um Araby. Und sie muss sich entscheiden, ob sie sich dem Leben stellen und kämpfen will. Um ihre Liebe. Um Vergebung für ihre Schuld. Und um die Zukunft.

Zum Buch

Araby Worth kommt aus einer Wohlhabenden Familie und lebt mit ihren Eltern in der Oberstadt.
Doch die Zeiten sind schlecht, seit die Seuche ausgebrochen ist. Die Stadt ist nicht mehr das, was sie einmal war und die Menschen sterben massenweise.
Es herrscht Armut und Gewalt.
Niemand kann sich schützen, außer ein paar wenige aus der Oberschicht.
Mr. Worthy, Arabys Vater, hat Masken entwickelt, die alle Keime fernhalten sollen.
Doch auch diese Masken sind für die Oberschicht gedacht, denn sie sind teuer und seit der Prinz regiert, ist das Leid der Menschen noch größer.
Doch auch Araby leidet auf ihre Weise, seit sie ihren Bruder verloren hat. Sie versucht sich mit einem ausschweifenden Partyleben zu betäuben. Ihre einzige Verbündete ist ihre beste Freundin April.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Tolle Ideen, schwache Umsetzung
Meine Meinung:

"Das Mädchen mit der Maske - Die Stadt des roten Todes" von Bethany Griffin punktet mit guten Ideen, kann aber ansonsten nicht wirklich... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Rica veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schöne, originelle Dystopie
Da Alise dieses Buch vor Kurzem erwähnt hat, wollte ich es unbedingt lesen, vor allem da die Inhaltsangabe sehr ansprechend klang. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Andreea (The Moonlit Bookshelf) veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mal hü, mal hott
ACHTUNG! ES KÖNNTEN SPOILER ENTHALTEN SEIN!!!

Als ich an dieses Buch herangegangen bin, war ich eigentlich sehr zuversichtlich, dass es mir gefallen würde. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Mao veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Dystopie meets Steampunk
Der Klappentext lässt nicht erahnen was für eine Geschichte sich in diesem Buch befindet. Kaum zu glauben dass ich bisher schon einige negative Kritiken gelesen habe. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von G. Jaspaert veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Edgar Allan Poe Fans aufgepasst!
Eine junge Frau zwischen Licht und Schatten, zwischen Leben und Tod.
Die Stadt ist von der Umwelt abgeschnitten, ganze Straßenzüge liegen in Ruinen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Sunshine veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Potenzial vorhanden, leider nicht richtig umgesetzt.
Eine Stadt die von der Außenwelt völlig isoliert ist.
Von einem Prinzen regiert, den alle fürchten. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Petra Donatz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Die Stadt des roten Todes
Meinung: Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut, aber leider hat es mich so sehr enttäuscht, dass ich es letztendich abbrechen musste. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Sandrina veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nebelschleier
Ich fand die Buchbeschreibung richtig interessant und habe es mir natürlich sofort gekauft.
Das Buch ist auch keinesfalls eine Enttäuschung, eher anders als... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Winter veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Leider nur optisch ein gutes Buch!
Bethany Griffins dystopisches Werk "Die Stadt des roten Todes" ist mir natürlich gleich durch das wunderschöne Cover aufgefallen. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Lielan veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Spannung? Fehlanzeige.
"Ich werde nicht weinen. Wenn die Last der Schuld so gewaltig ist, kann man nicht weinen. Sie legt sich kalt über einen. Für immer. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Lesende veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar