EUR 16,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Stadt und das Mädchen Broschiert – 20. März 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 20. März 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 12,00
40 neu ab EUR 16,95 4 gebraucht ab EUR 12,00

Wird oft zusammen gekauft

Die Stadt und das Mädchen + Der geheime Garten vom Nakano Broadway + Der Kartograph
Preis für alle drei: EUR 44,95

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: Schreiber & Leser (20. März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3937102655
  • ISBN-13: 978-3937102658
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 4,3 x 20,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 259.440 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von benderbot am 24. März 2009
Verifizierter Kauf
Ein überaus bemerkenswerter Manga-Roman. Ich bin mehr oder weniger durch Zufall auf Jiro Taniguchi gestoßen. Seit dem verschlinge ich alles, was es von diesem hervorragendem Autor auf Deutsch oder Englisch gibt. Seine Geschichten haben eine angenehme Ruhe und seine Charaktere sehr viel Tiefe. Jiro Taniguchi Mangas richten sich wohl eher an eine erwachsene Leserschaft. Ich fürchte einigen jüngeren Lesern könnten seine Werke etwas langweilig vorkommen. Hier passiert sehr viel zwischen den Zeilen und ist der eigenen Imagination überlassen.

Die Geschichte rund um Shiga hat mir sehr gut Gefallen. Der Mann aus den Bergen, mit felsenfesten Prinzipien, wirkt zwar verloren in der Großstadt aber lässt sich nicht von ihr überwältigen. Und wer sehnt sich nicht hin und wieder nach der Einsamkeit der Berge?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von basssopran TOP 1000 REZENSENT am 18. August 2011
Nach "Vertraute Fremde" ist dies mein zweiter Manga von Jiro Taniguchi und ich bin erneut begeistert. Ich bezweifle stark, dass dieses Buch für 12-15jährige gedacht ist, wie die Altersangabe in der amazon-Beschreibung behauptet. Dafür ist die Geschichte zu vielschichtig und enthält zu viele Informationen zwischen den Zeilen. Shiga ist der einsame Mann aus den Bergen - ein Bergsteiger und Hüttenbetreiber. Einst ist sein bester Freund bei der Besteigung seines letzten Berges ums Leben gekommen und hat ihm kurz vor seinem Tod eine Nachricht zukommen lassen, in der er ihn bittet, sich um seine Frau Yoriko und Tochter Megumi zu kümmern. Diese Aufgabe nimmt Shiga sehr ernst. Als die Frau seines verstorbenen Freundes eines Tages anruft, ihre Tochter sei verschwunden, macht sich Shiga auf den Weg nach Tokyo, um Megumi zu suchen.

Diese Suche gestaltet sich äußerst schwierig. Die Polizei ist machtlos, bei ihren Freundinnen begegnet er einer Mauer des Schweigens, bis er schließlich auf einen dubiosen Mittelsmann stößt, der guten Kontakt zu den Mädchen hat. Shiga findet heraus, dass es eine Subkultur gibt, in der er Megumi auf keinen Fall sehen möchte. Schließlich findet er heraus, wo Megumi steckt - doch es ist praktisch unmöglich, das zu beweisen oder sie dort herauszuholen.

Taniguchi stellt Aspekte der japanischen Gesellschaft dar, die man nicht kennt. Seine Hauptfiguren malt er dabei in überlebensgroßen Bildern - der aufrechte, schmerzerfüllte, treue Shiga ist ein bisschen zu stark. Die meisten anderen Figuren sind aber sehr vielschichtig, die Geschichte komplex. Man fühlt die Verwirrung und das Fremdsein des Bergsteigers in der Großstadt, die sehr authentisch dargestellt wird. Außerdem ist die Geschichte sehr, sehr spannend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Adular am 20. März 2009
Verifizierter Kauf
Ach, gäbe es doch mehr von solchen gefühlvollen und cleveren Comics!
Die Geschichte einer Mädchenentführung und eines -ja- japanischen Bergsteigers ist sehr gut gemacht.
Die Geschichte kommt ob des ernsten Themas nicht dunkel oder brutal rüber, sondern gefühlvoll, ausgewogen und spannend- sie hat eine Magie, wie fast alles Gezeichnete von JIRO TANIGUCHI. Auch die Länge der Geschichte hat es in sich -über 300 Seiten, das ist man so nicht gewohnt, da kann man schon richtig in die Geschichte eintauchen, und es lohnt sich!
Übrigends: mit der Schublade Manga hat das für mich nicht nix zu tun!
Einfach Lesenswert!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen