Jetzt eintauschen
und EUR 1,47 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Spur der Götter [Taschenbuch]

Graham Hancock
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

6. Oktober 2003
Lange vor unserer Zeitrechnung gab es bereits eine andere, technisch fortschrittliche Kultur. Zu diesem Schluß kommt Graham Hancock nach dem eingehenden Studium von Karten aus dem 16. Jahrhundert, die zum Teil vermutlich auf noch älteren Exemplaren basieren und auf denen der Küstenverlauf der seit Jahrtausenden mit einer dicken Eisschicht bedeckten Antarktis genau eingezeichnet ist.Wie kamen die damaligen Kartographen zu ihren Kenntnissen über eine Landmasse, die sich erst heutzutage mit den modernsten Geräten erforschen läßt? Ist es möglich, daß durch eine Verschiebung der Erdkruste Landmassen unter Wasser gesetzt wurden und damit eine hochentwickelte Zivilisation vernichtet wurde?Graham Hancock machte sich auf den Weg, diesen Fragen und ungeklärten Rätseln nachzuspüren, um überall auf der Welt Beweise zu finden, die seine Theorie stützen.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 608 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Bastei Verlag); Auflage: 3 (6. Oktober 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404641493
  • ISBN-13: 978-3404641499
  • Originaltitel: Fingerprints of the Gods.
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 109.425 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen interessantes Buch 7. Januar 2003
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Die Theorie der sog. verschollenen Hochkulturen ist bereits sehr alt - nicht erst in den alten griechischen Überlieferungen ist vom sagenhaften "Atlantis" als untergegangener Hochkultur die Rede. Auch der Bereich der Gesamtthematik, welcher sich mit der Paläo-SETI (Prä-Astronautik) Hypothese beschäftigt ist diesem "Phänomen" auf der Spur. Obwohl sich die Theorie des außerirdischen Eingriffs immer mehr in den letzten 15 Jahren durchsetzt, so gibt es dennoch Anhänger der Meinung, daß es sich bei der menschl. Zivilisation und ihr technisches und astronomisches Wissen um ein rein irdisches Produkt handeln könnte. Die Verfechter dieser Theorie stützen sich auf den sog. Mythos einer event. vor langer Zeit vorhandenen Hochzivilisation irdischen Ursprunges -z.B. "Atlantis"... Lokalisierungen dieser Hochkultur finden (nicht erst seit Erich von Däniken) überall auf der Welt statt - ob es im pazifischen Ozean, auf Island, im Mittelmeer, im Atlantik oder sogar auf Helgoland sei, überall wird die event. Urstätte jener sagenhaften irdischen Superzivilisation vermutet.
Das uns vorliegende Buch geht der Theorie nach, daß jene Stätte unter dem "ewigen" Eis der Antarktis zu vermuten sei. Der Rücktext des Buches beginnt mit den Worten: "Die Gegenwart begann vor rund 12.000 Jahren..." Unleugbar bezogen tatsächlich die alten Hochkulturen Ägyptens, Mittel- und Südamerikas, des Orients und des Okzidents ihr Wissen aus einer noch viel älteren Quelle - wo diese Quelle zu finden ist, bleibt bis heute ein Rätsel. Das Wissen der damaligen uns bekannten Hochkulturen war so hochstehend, daß wir selbst heute bei einigen Dingen vor einem absoluten Rätsel stehen...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Muss! 5. August 2003
Von Lulu
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe bereits viele Bücher zu dieser Thematik gelesen, angefangen vor vielen Jahren bei Erich v.Däniken(leider). Das Buch von Graham Hancock fand ich bisher am wenigsten spekulativ und auch zum Ende des Buches hin weiß man immer noch nicht genau, wie es damals wirklich gewesen ist. Aber dennoch bietet kein anderes Buch soviele fundierte Informationen und Sichtweisen. Meiner Meinung nach ein absolutes Muss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist für alle, die sich fragen, was sich hinter den oftmals merkwürdigen Statuen, Zeichnungen, Bauwerken, Anlagen und Hinterlassenschaften antiker Kulturen verbirgt. Als Hobby-Ägyptologe und Interessierter hat mich "Die Spur der Götter" von Anfang bis Ende total fasziniert und ich habe es danach noch mehrfach gelesen. Sicherlich darf man nicht alle von Hancocks Theorien zu wörtlich nehmen aber von leichtfertig eingestreuten Urzeitastronauten a la Däniken ist das Buch weit entfernt. Es ist eins meiner Lieblingsbücher geworden und für archäologisch Interessierte mit einer gewissen Portion Fantasie sicherlich ein Meisterwerk.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Atlantis aus dem Eis 28. November 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Vor etwa 12000 Jahren existierte eine bislang unbekannte Hochkul-tur. die geniale Leistungen in Geometrie, Mathematik, Astronomie und Architektur erbrachte. Als sich zu diesem Zeitpunkt - klimatisch bedingt am Ende der letzten Eiszeit - der Untergang dieser Zivilisation abzeichnete, verbreiteten sich Gruppen dieser Kultur in alle Welt, um den Fortbestand ihrer naturwissenschaff-lichen Kenntnisse sicherzustellen. Die Kenntnisse der Hochkulturen der alten und neuen Welt sind diesen Kulturbringern zu verdanken. Von diesem - an Atlantis erinnernden - Szenario ist der britische Journalist Graham Hancock überzeugt (er wurde 1992 mit dem Buch DIE WÄCHTER DES HEILIGEN SIEGELS - AUF DER SUCHE NACH DER VERSCHOLLENEN BUNDESLADE bekannt). Beweise für seine Hypothese sieht Hancock nicht nur in Mythen und Legenden von weisshäutigen bärtigen Kulturbringern und monumentalen Bauwerken. sondern auch in Kartenmaterial aus dem 15. Jahrhundert. Diese Karten, die das Festland der Antarktis in vielen Details richtig wiedergeben, veranlassten Hancock auch zu der gewagten Annahme, die Heimat dieser Ur-Hochkultur eben sei der eisfreie Südpol gewesen. Anders als die Seefahrer eines Thor Heyerdahl sei es für Hancocks Zivilisatoren ein leichtes gewesen, in allen Teilen der Welt aufzutauchen. Es ist eindrucksvoll. wenn Hancock in seinem Werk die Vorzeiträtsel dieser Welt aneinanderreiht (Tiahuanaco - leider ohne die dokumentarischen Aufnahmen E. v. Dänikens -, die Legenden der Maya, die Pyramiden Ägyptens, nichts wird ausgespart). Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationell!! 28. Januar 2004
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist einfach sensationell!! Es ist das beste, das ich bisher gelesen habe!
Fünf Sterne für dieses Buch sind viel zu wenig!
Ich war schon immer sehr an alten Kulturen interessiert, besonders an der ägyptischen,
aber irgendwie war ich immer damit unzufrieden, wie uns die Ägyptologen und auch
Archäologen unsere Vergangenheit schildern. Man liest ihre Vorschläge zwar,
aber auch sie können viele Fragen nicht beantworten und umgehen sie dann einfach,
damit man ihnen nicht noch weitere unangenehme Fragen stellt.
Mr. Hancock ist da ein wahrer Könner. Er fängt genau da an zu bohren, wo es sonst alle nur ignorieren.
Er geht ganz unvoreingenommen und mit scharfen wissenschaftlichen Verstand an die Sachen heran.
Zur Einführung zeigt er alte Karten aus dem
16. Jahrhundert, die nachgewiesen, auf noch viel älteren Exemplaren basieren. Auf diesen Karten ist korrekt und für jeden zu erkennen, der Küstenverlauf der seit Jahrtausenden
mit einer dicken Eisschicht bedeckten Antarktis genau eingezeichnet. Da frägt man sich wirklich: Wie kamen diese damaligen Kartographen zu diesen Kenntnissen über eine Landmasse, die erst mit modernsten Geräten unserer Zeit erforscht werden konnte?
Dies ist eine von vielen Fragen, die hier in diesem Buch aufgeworfen werden.
Mr. Hancock nimmt uns mit auf seine Reise zu unseren vergangenen Kulturen. Er reist zuerst nach Peru und Bolivien wo er den Inkas auf der Spur ist, dann nach Mittelamerika und zum Abschluss nach Ägypten. Er deckt dabei Fakten auf, die jeder offensichtlich und mit eigenen Augen selbst sehen kann, für die es jedoch noch keine Erklärungen gibt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Mehr als interessant
Endlich jemand der die Fenster des traditionellen Denkens der Wissenschaftler öffnet. Keine lähme Sachen aber konkretes Material. Sehr lesenswert!
Veröffentlicht am 8. Juli 2010 von Robenroute
4.0 von 5 Sternen Das Beste, aber mit Fehlern....
Habe Spur der Götter mind. 10X gelesen (um immer wieder kritische Ansätze zu finden) und das Buch 10X an Freunde und Bekannte verschenkt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Oktober 2007 von Vollidup
4.0 von 5 Sternen Interessantes Buch mit netten Beschreibungen
Ich finde dieses Buch durchaus positiv. Es hat einige Interessanten Ansätze und schafft es durchaus einen zum Grübeln zu bringen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Januar 2007 von Ratte
5.0 von 5 Sternen Uralte Kultur unter Antarktis
Es ist eine hochinteressante Studie. Auch wenn vieles dafür spricht, daß diese Kultur wirklich existiert haben könnte, so sollten wir nicht vergessen, daß... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. November 2005 von Dieter Storz
5.0 von 5 Sternen super
ja, ich meine auch, dass es oft sehr schwer zu verstehen ist!
am anfang dachte ich schon, ich hätte sogar das falsche buch gekauft... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. August 2003 von Christian Bergemann
5.0 von 5 Sternen Rätsel der Vergangenheit
Tolles Buch, das Fragen aufwirft, die man sich vor der Lektüre des Buches so nicht gestellt hat. Der Autor versucht Erklärungen zu finden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. Februar 2003 von Riensche
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch kann zur Sucht werden...
es gab in den letzten Jahren kein Buch das ich wirklich mit so großem Interesse gelesen habe. Vor allem wenn man für diese Thematik interessiert und trotzdem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Januar 2003 von Martin Rüffer
5.0 von 5 Sternen Kaum ein Buch hat mich je so gefesselt!
Wer über den Tellerrand rausschauen möchte, was die Herkunft der Menschheit und deren Wissen anbelangt, muss dieses Buch einfach lesen.
Am 20. Januar 2003 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Die Geschichte begann vor 12.000 Jahren?
Die Theorie der sog. verschollenen Hochkulturen ist bereits sehr alt - nicht erst in den alten griechischen Überlieferungen ist vom sagenhaften „Atlantis" als... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. November 2002 von Thorsten Wiedau
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Paläontologie: Das ABC der Steinzei 0 18.03.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar