Die Springflut: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,41

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 7,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Springflut: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Springflut: Roman [Gebundene Ausgabe]

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Paul Berf
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (86 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

26. August 2013
Die berühmtesten Krimi-Drehbuchautoren Schwedens mit ihrem ersten Roman

Eine laue Sommernacht im Jahre 1987. Es ist Vollmond im schwedischen Nordkoster. In der Nacht wird es eine Springflut geben – und einen brutalen Mord. Das Opfer: eine junge, hochschwangere Frau. Ihre Identität: unbekannt. Tom Stilton, der ermittelnde Polizeibeamte, zerbricht an diesem Fall. Er kann weder Motiv noch aussagekräftige Spuren finden. Die Tat bleibt ungesühnt ...

23 Jahre später: Eine Serie von feigen Angriffen auf Obdachlose erschüttert die Hauptstadt Stockholm. Die Ermittlungen verlaufen schleppend. Olivia Rönning, angehende Polizistin im zweiten Jahr ihrer Ausbildung, beobachtet das Geschehen aus der Distanz. Sie ist mit anderen Dingen beschäftigt. Sie soll einen »Cold Case« knacken - den Tod einer jungen Frau an einem Strand vor vielen Jahren klären. Ihr ist klar: Sie muss Tom Stilton finden. Doch der ist wie vom Erdboden verschluckt ...


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Springflut: Roman + Sterntaler: Thriller + Schattenkind: Kriminalroman (Yngvar-Stubø-Reihe, Band 5)
Preis für alle drei: EUR 59,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Interview mit den Autoren: Jetzt reinlesen [230kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 592 Seiten
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: 1. Auflage. (26. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442753937
  • ISBN-13: 978-3442753932
  • Originaltitel: Springfloden
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,6 x 4,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (86 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.878 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Es ist eine großartig stille Spannung in diesem Roman, die sich langsam anschleicht beim Lesen, wie es sich für einen wirklich guten Krimi gehört.“ (Christine Westermann, WDR 2 „Bücher“)

„Fast sechshundert Seiten dauert es bis zum Showdown und keine Seite davon ist langweilig.“ (Christine Westermann, WDR 2 „Bücher“)

„Wie geht das jetzt weiter, will man wissen. Genialer Cliffhanger, aber keine Panik die Fortsetzung der Geschichte ist schon in der Mache.“ (Christine Westermann, WDR 2 „Bücher“)

"... ein erstklassiger, sehr spannender Krimi, in dem nichts so ist, wie es scheint." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens wichtigste und bekannteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen. Sie sind unter anderem verantwortlich für zahlreiche Martin-Beck-Folgen sowie für die viel gepriesene Arne-Dahl-Serie. Ihr Markenzeichen sind starke Charaktere und eine stringente Handlung. "Die Springflut" ist der Start einer Serie um die angehende Polizistin Olivia Rönning.

Paul Berf, geboren 1963 in Frechen bei Köln, lebt nach seinem Skandinavistikstudium als freier Übersetzer in Köln. Er übertrug u. a. Henning Mankell, KjellWestö, Aris Fioretos und Selma Lagerlöf ins Deutsche. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Catmaniac TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Krimis und Thriller aus Skandinavien sind gern duster und depressiv und drückend - "Die Springflut" hat davon zum Glück nur einen leisen Hauch, der quasi das Salz in der Suppe ist, abbekommen. Das Bemühte, das Büchern von Autorenteams gerne anhaftet, fehlt hier zum Glück völlig. Es ist unfassbar, wie gut Cilla und Rolf Börjlind zusammenarbeiten. Der Kriminalroman wirkt, wie aus einem Guss! Hier wird ein anderes meiner Vorurteile allerdings bestätigt: gute Drehbuchautoren haben das Zeug zu sehr guten Thriller-/Krimiautoren!

Olivia Rönning möchte Polizistin werden. Das ist kein Wunder, es steckt ihr im Blut, denn ihr Vater war ebenfalls Polizist. Als freiwillige Aufgabe erhält sie von ihrem Professor einen Cold Case. An den Ermittlungen damals war Olivias Vater beteiligt. Das lockt sie natürlich und obwohl sie in den Ferien nichts tun wollte, beschließt sie, sich doch damit zu befassen und auch den Ort des Geschehens aufzusuchen. Es handelt sich um den brutalen Mord an einer schwangeren jungen Frau. Bei ihrer Suche nach Antworten begegnet Olivia auch Tom Stilton, einem ehemaligen Kollegen ihres Vaters, der seit Jahren obdachlos ist. Und auch da geschehen unfassbare Dinge: im Internet finden sich immer wieder Filme über misshandelte Obdachlose. Olivia gerät in einen Strudel aus Verbrechen und Brutalität. Das Ende hat einen besonderen Knalleffekt parat.

Die Börjlinds haben es geschafft, eine ganze Reihe meiner Vorurteile wegzuwischen. Das allein ist schon mal genial. Aber sie schaffen es auch noch, in ihrem ersten Band genug Fragen offen zu lassen, um die Vorfreude auf Band zwei zu wecken, aber den ersten Band trotzdem rund und in sich schlüssig zu beenden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannung mit kleinen Schwächen 25. August 2013
Von ccheesy VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
1987: Ein Junge beobachtet auf der schwedischen Nordseeinsel Nordkoster, wie drei Personen eine Frau am Strand eingraben. Die einsetzende Springflut ertränkt die Frau. Ein grausamer Mord. Die Mörder werden nicht gefunden.
2011: Olivia Rönning absolviert die Polizeischule. Zum Ende des Semesters erhält sie die (freiwillige) Aufgabe, sich mit einem ungeklärten Fall zu beschäftigen, den sie sich aus einem Kompendium aussuchen darf. Sie wählt den Nordkoster-Mord, an dem ihr verstorbener Vater mitgearbeitet hat. Das erste Problem: Der damalige leitende Beamte hat den Dienst quittiert, und niemand scheint zu wissen, wo er sich aufhält.
Zur gleichen Zeit werden immer wieder Obdachlose brutal zusammengeschlagen. Die Gewalttaten werden auf einer Internetseite präsentiert. Die Polizei zeigt sich hilflos.
Olivias beißt sich währenddessen immer mehr in den Fall hinein. Und tatsächlich findet sie Spuren, die 1987 nicht entdeckt wurden. Dabei tritt sie Personen auf die Füße, die das gar nicht gut finden. Aber sie findet nach und nach auch Unterstützung.

Zu Beginn war ich mit diesem Krimi nicht besonders glücklich. Vor allem sprachlich konnten mich die Börjlinds nicht überzeugen, was sich auch auf die Charakterisierung der Personen übertragen hat, die ich größtenteils nicht überzeugend fand. Auf das eine oder andere miese Klischee hat das Autorenpaar dann auch bis zum Ende nicht verzichtet.
Aber die Geschichte ist von Anfang an spannend, wenn sie sich teilweise auch sehr langsam entwickelt. Und auch sprachlich fangen sich beiden. Oder vielleicht habe ich mich auch nur an ihren Stil gewöhnt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Schwedenkrimi 24. August 2013
Von Marius TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"Die Springflut" ist der erste gemeinsame Roman des erfahrenen Drehbuchschreiberpärchens Cilla und Rolf Börjlind, die zusammen für 26 Kommissar-Beck-Filme das Drehbuch verfasst haben. Diese Routine merkt man den Buch auch an - wer Schwedenkrimis liebt wird an diesem Roman nicht vorbeikommen.

Ausgangspunkt ist der Tod einer jungen Frau 1987, die auf grausame Art und Weise umgebracht wird - eingegraben in Sand wird sie durch die hereinkommende Springflut ertränkt. Der Fall muss ungelöst zu den Akten gelegt werden um dreiundzwanzig Jahre später wieder ans Tageslicht geholt zu werden. Die junge Polizeischülerin Olivia Rönning macht sich im Rahmen ihrer Ausbildung an das Aufrollen dieses Cold Cases aus der schwedischen Provinz und muss rasch erkennen, dass der damals zuständige Kommissar Tom Stilton Einiges über den Fall zu wissen scheint - doch dieser ist wie vom Erdboden verschluckt. So muss sich Olivia alleine auf die Suche nach den Mördern der jungen Frau machen und die Aufklärung des Verbrechens vorantreiben.

Cilla und Rolf Börjlind folgen mit ihrem ersten Roman dem Patentrezept eines jeden Schwedenkrimis: Ein brutaler Mord - am besten in der Vergangenheit, Ermittler mit schwerwiegenden Problemen (hier sind auch Analogien zur Sebastian-Bergmann-Reihe von Hjorth und Rosenfeld erkennbar) und die Kritik an sozialen Entwicklungen. Wer sich daran nicht stört erhält einen routiniert geschriebenen Krimi, der die vielen Handlungsstränge meist sauber auflöst und der einen vielversprechenden Auftakt zu der kommenden Serie bildet.

Was "Die Springflut" so gut lesbar macht, in meinen Augen allerdings auch ein kleiner Makel ist, ist das bunte gemischte Personentableau.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Mal wieder heißt es selber lesen statt Rezensionen glauben...
...Geschmäcker sind halt verschieden.

Aufgrund der negativen Rezensionen hier, dem Hinweis auf den "Schreibstil" und die "komplizierten"... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von H. Marion veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen besser drei Beck-Folgen ansehen
Der Soziologe Emile Durkheim hat das Verbrechen einmal als notwendigen Teil gesellschaftlichen Verhaltens beschrieben. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von helmut seeger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein absolutes Krimi-Highlight!
Eine Frauenleiche wird im Watt gefunden – doch der Täter nie!

20 Jahre später rollt Olivia Rönning, angehende Polizisten den Fall neu auf. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Marie veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schlechter Stil, langatmig, vorhersehbar
Habe es mühsam bis Seite 161 geschafft. Spannung kam nicht auf, die Figuren bleiben blass stereotyp, da helfen auch die überflüssig langen Beschreibungen von... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Anne Damm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 1a!!!
Mega spannender thriller, der immer wieder neue, unerwartete wendungen nimmt. Sehr speziell sind die diversen charaktere aus allen schichten. Super!
Vor 5 Monaten von Thomas Dwight Rutz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Überraschend * Spannend * Charakter
Ich mag sehr gern Protagonisten, die ein Eigenleben haben. Olivia, Tom, Mette und die anderen haben ein solches. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Die Belletristin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super spannend
Das Buch ist fesselnd von Anfang bis Ende. Freunde von Krimis müssen es gelesen haben!
Freue mich auf Teil 2.
Vor 6 Monaten von Marianne veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Vielschichtig und verschachtelt
Cilla und Rolf Börjlind haben sich in Schweden vor allem als Drehbuchschreiber einen Namen gemacht. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Hamlet veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend!
Seit langem wieder einmal ein Krimi, der wirklich bis zum Schluss spannend ist. Am Anfang geht es ein bisschen langsam los, aber es lohnt sich, durchzuhalten.
Vor 6 Monaten von sabine veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Das Richtige...
...für ein verlängertes Wochenende.
Anfangs dachte ich zwar, ein etwas strafferes Tempo täte der Geschichte gut. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von R. Heinrich veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar