EUR 6,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Sonne im Gesicht: Ein Mädchen in Afghanistan Taschenbuch – 1. April 2003


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,60
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,00
EUR 6,00 EUR 2,00
48 neu ab EUR 6,00 1 gebraucht ab EUR 2,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die Sonne im Gesicht: Ein Mädchen in Afghanistan + Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen: Die Geschichte der Shirin-Gol + Stein der Geduld
Preis für alle drei: EUR 23,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: cbj (1. April 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570212149
  • ISBN-13: 978-3570212141
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 11 Jahren
  • Originaltitel: The Breadwinner
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,5 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.674 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Die Sonne im Gesicht" ist ein Buch, das für das Leben in fremden Kulturen sensibilisiert. Ein Buch gegen die Gleichgültigkeit, beantwortet es doch nicht nur Fragen, sondern provoziert auch Gespräche.
TAZ

Deborah Ellis integriert in die spannende Rahmenhandlung Fakten über die brutale Gegenwart in Afghanistan. ... Indem sie sich auf das Leben einer Familie, auf das Schicksal eines Mädchens konzentriert, deren Abenteuer schildert und hie und da auch komische Situationen einflicht, macht sie den harten Stoff tauglich für ein Jugendbuch.
SZ, 18. Sept. 2001

Dramatische, temporeiche Geschichte ...
FAZ

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Deborah Ellis ist Schriftstellerin und Psychotherapeutin in Toronto, wo sie die Organisation »Frauen für Frauen in Afghanistan« gründete. 1999 verbrachte sie viele Monate in afghanischen Flüchtlingslagern in Pakistan und Russland, wo ihre vielbeachtete Afghanistan-Trilogie „Die Sonne im Gesicht“/“Allein nach Mazar-e Sharif“/“Am Meer wird es kühl sein“ entstand.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. September 2005
Format: Taschenbuch
Ich fand dieses Buch einfach toll! Es erzählt eine mitreisende Geschichte eines Mädchens, dass ( nachdem ihr Vater einfach so ins Gefängnis gesteckt wurde) sich als Junge verkleiden muss um für ihre Familie zu sorgen, denn Frauen ist es nicht erlaubt ohne Erlaubnis ihres Mannes oder dessen schriftliche Einwilligung aus der Wohnung zu gehen. Meine Schwester hat es in der Schule gelesen und einige haben jetzt sogar den 2. Band gekauft. Also ich fand das Buch fantastisch und bin froh es gelesen zu haben. Ich werde wahrscheinlich auch noch den zweiten Band kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. September 2001
Format: Gebundene Ausgabe
die Autorin, die lange in Afghanistan gelebt hat, schildert am Schicksal eines kleinen Mädchens und seiner Familie den Alltag in Afghanistan. Das Buch ist ohne jede Larmoyanz geschrieben und überzeugt durch seine gute Beobachtung und die sachliche, einfühlende Sprache. Gerade für den aktuellen Anlaß gibt dieses Buch eine Fülle von Hintergrundinformationen und trägt zum Verstehen bei. Auch für die Schule geeignet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Glaser Carolin am 22. Januar 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Die Geschichte erzählt von Parvana,einem elfjährigem Mädchen, das mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern in Kabul, der Hauptstadt Afghanistans lebt.
Seit die Taliban,das sind radikale Moslem, die Macht im Land übernommen haben, hat sich das Leben der Menschen wie auch ihr eigenes sehr stark verändert.
Die Frauen dürfen nicht ohne Begleitung eines Mannes das Haus verlassen, die Kinder nicht in die Schule gehen.
Schon seit über einem Jahr muss die sechsköpfige Familie in einem Zimmer leben.
Parvanas Vater kann nicht mehr gut laufen. Deshalb muss sie ihn immer stützen, wenn er zum Markt geht. Auf dem Markt liest Parvanas Vater, Leuten, die nicht lesen und schreiben können, Briefe vor. Außerdem verkauft er Gegenstände aus dem Besitz der Familie damit sie sich Nahrung kaufen können.
Als ihr Vater aus unerklärlichem Grund verhaftet wird, beschließt ihre Mutter, dass Parvana als Junge verkleidet auf den Markt gehen solle um dort wie ihr Vater Geld zu verdienen.
Ich fand dieses Buch sehr gut, weil das Leben der Mädchen in Afghanistan spannend und realistisch geschildert wurde. Obwohl viel beschrieben wurde, war es trotzdem nie langweilig.Die unbekannten Wörter wurden in einem Anhang aufgelistet und gut erklärt. Man bekommt mit diesem Buch einen Eindruck, wie das Leben in Ländern verläuft, in denen Menschen unterdrückt werden.
Ich habe dieses Buch durch einen Artikel in unserer Tageszeitung kennengelernt.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch auch in der Schule im Deutschunterricht gelesen werden kann.
Weil man sehr gut daraus vorlesen kann, werde ich ein Kapitel aus diesem Buch beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Landkreises Südliche Weinstrasse vortragen.
Carolin Glaser, 12 Jahre
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "laradpdus@aol.com" am 14. August 2003
Format: Taschenbuch
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es genau die Lage der Menschen in Afghanistan schildert und zum nachdenken anregt. Es handelt von Parvana, einem Mädchen von elf Jahren. Mädchen dürfen dort nur in Begleitung von Männern auf die Straße gehen, so ging Parvana mit ihrem Vater. Als dieser plötzlich ohne Grund verhaftet wird, wissen Parvana, ihre Mutter und ihre Geschwister nicht mehr wo sie ihre Nahrung herbekommen sollen. Parvana muss sich als Junge verkleiden und hat Angst, entdeckt zu werden. Ich fand es allerdings nicht so gut, dass das Buch an einer spannenden Stelle aufhört. Aber dafür gibt es ja zum Glück die Fortsetzung! Ich hatte das Buch in einem Vormittag aus, weil ich es einfach nicht weglegen konnte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NAVI am 29. März 2007
Format: Taschenbuch
Den Roman "Die Sonne im Gesicht" haben wir im Deutschunterricht gelesen und ich fand ihn spannend, ernst und interessant geschrieben. Es gibt Informationen über die aktuelle Lage in Afganistan. Man kann sich in die Lage der Personen, die im Buch auftreten, hineinversetzen. Ich würde das Buch an Kinder ab 11 Jahren weiterempfehlen. Es kommen ein paar heftigere Stellen vor, deshalb ist es für jüngere Kinder nicht zu empfehlen. Obwohl es kein Sachbuch ist, bekommt man viele Informationen z.B. über Landminen und die ernste Lage in Afganistan.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "Bücherwurm" am 21. Dezember 2008
Format: Taschenbuch
Deborah Ellis Werke "Die Sonne im Gesicht" und "Im Herzen die Angst" sind eine echte Pflichtlektüre!

In bildhafter, behutsamer Sprache versucht die Autorin das Schicksal eines jungen afghanischen Mädchens nach zu zeichnen. Der Autorin gelingt dies in einer ergreifenden Art und Weise. Das Schicksal, das Los des jungen Mädchens, aber auch das der anderen geschundenen "Afghanen" wird einem in jeder Zeile vor Augen geführt ohne dabei dem die Brutalität des jahrelangen Krieges in brutaler Art und Weise vor Augen zu führen. Die Flucht durch Afghanistan, die Erlebnisse auf dem Weg in das Flüchtlingslager sind ergreifend!

Bei jeder Zeile wird einem erst so richtig bewußt, wie gut es einem selbst geht. Das Afghanische Volk, insbesondere die Frauen und Kinder, erleiden seit Jahren den Horror des Krieges und der Taliban.

Das Werk verdeutlicht welche Not, Leiden und Bedürfnisse das Volk hat! Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen! Auch Jugendliche ab 11 Jahre können die zwei Bücher gut lesen, denn die Sprache, die Wortwahl und das Geschehen sind bewußt einfach gehalten ohne dass dabei die Qualität leiden würde!

Ein Buch, das in jede Bibliothek gehören sollte. Zumal der Verkaufserlös jeden Buches der Organisation "Frauen für Frauen in Afghanistan" zu Gute kommt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen