oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Siedler: Das Erbe der Könige

von ak tronic
 USK ab 6 freigegeben
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Preis: EUR 17,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Plattform: PC
Version: Ubi Soft eXclusive
Nur noch 4 auf Lager
Verkauf durch Ihr-Heimkino- und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Software Pyramide: Real Classic Games
Entdecken Sie weitere Budget-Spiele der Software Pyramide: Viele Neuauflagen erfolgreicher Spiele zu günstigen Preisen für u.a. PC, PlayStation 3 und Xbox 360.Zur Software Pyramide.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   Windows 2000 / 98 / Me / XP
  • USK-Einstufung: USK ab 6 freigegeben
  • Medium: Computerspiel

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Ubi Soft eXclusive
  • ASIN: 3898743330
  • Artikelgewicht: 154 g
  • Erscheinungsdatum: 31. März 2006
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.089 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Ubi Soft eXclusive

Amazon.de

Die Siedler: Das Erbe der Könige stellt das Konzept der Vorgänger auf den Kopf. Es ist nicht nur komplett in 3D gehalten, sondern auch deutlich konfliktgeladener als noch Die Siedler IV.

Von echten Helden
Die Geschichte von Die Siedler: Das Erbe der Könige folgt Prinz Dario aus dem beschaulichen Örtchen Thalgrund, dessen Mutter beim Angriff einer dunklen Armee schwer verwundet wurde. Im sterben liegend gibt sie Dario ein Amulett mit einem Kristall und trägt ihm auf, seinen Onkel Helias zu suchen. Noch ahnt der junge Mann nicht, dass es seine Bestimmung ist, den Thron seiner Vorfahren zurückzuerobern und das Land gegen den schwarzen Ritter zu führen. Die Angriffe des mysteriösen Gegners lassen nicht nach und so muss Dario zunächst das Dorf schützen, bevor seine Reise beginnen kann. In Kämpfen ist der Prinz zunächst selbst gefragt: Wie schon in Warcraft 3 sind Helden besonders effektive Einheiten, die neben überdurchschnittlicher Stärke und Widerstandsfähigkeit über zwei wideraufladbare Spezialfähigkeiten verfügen. Der Prinz kann beispielsweise seinen Falken als Aufklärer nutzen oder Feinde kurzfristig verängstigen, sein bester Freund Erec nutzt die Fähigkeit "Aura der Stärke" oder führt einen Wirbelschlag aus. Die Raubritterin Ari darf sich tarnen oder verbündete rufen während Onkel Helias Feindeinheiten auf den Rechten Weg bringt oder Mitstreiter durch seinen Segen widerstandsfähiger macht.


Die neuen Siedler erstrahlen in detaillierter 3D-Grafik

Die richtige Würze
Die Siedler: Das Erbe der Könige ist im Gegensatz zu den Vorgängerspielen kein klassisches Aufbaustrategiespiel mehr, sondern hat nun deutliche Merkmale eines Echtzeitstrategiespiels wie beispielsweise Die Schlacht um Mittelerde. Stück für Stück erobert Dario das Land zurück und rüstet zu diesem Zweck eine schlagkräftige Armee auf. Insgesamt vier Truppentypen stehen zur Auswahl: In der Garnison werden Schwert- oder Lanzenträger ausgebildet, auf dem Schießplatz trainieren Schützen mit unterschiedlichen Bögen, im Stall werden vier Arten von Kavallerie besattelt und in der Kanonengießerei entstehen Kanonen und schwere Geschütze - auf See oder Lufteinheiten wurde jedoch verzichtet. Sowohl in den 15 linearen Missionen der Kampagne als auch im Mehrspielermodus haben Kämpfe eine wesentlich stärkere Gewichtung als in Die Siedler IV, wobei auch die taktischen Möglichkeiten deutlich gestiegen sind: Einheiten gewinnen an Erfahrung und lassen sich in Formationen quetschen, aufrüsten und optimal im 3D-Terrain einsetzen. Doch nicht nur die offenen Kriege sorgen für Abwechselung: Auf jeder Karte sind Personen versteckt, die im Gespräch Bonusaufträge erteilen. Damit lassen sich zusätzliche Gelder oder Gebäude verdienen.



Kämpfe haben nun eine wesentlich größere Bedeutung

Siedeln und siedeln lassen
Das Rückrad einer jeden Armee ist aber weiterhin die heimische Ortschaft und auch im neuesten Siedler-Teil spielt der Aufbaupart eine wichtige Rolle: Zentrum der Bemühungen sind die Leibeigenen, welche Gebäude errichten oder Ressourcen wie Holz, Stein oder Lehm sammeln. Später gesellen sich noch Erz- und Schwefelminen sowie mit Steuergeldern die sechste Ressource hinzu - von den komplexen Warenwirtschaftssystemen der Vorgängertitel ist nicht mehr viel zu spüren. Fällt ein Arbeiter einen Baum, darf das Holz sofort verwendet werden, ohne lang und breit ins Sägewerk transportiert und dort verarbeitet werden zu müssen. Auch bei der Nahrungserzeugung geht es nun wesentlich einfacher zu: Sie errichten lediglich einen Bauernhof, in dem sich die Dorfbewohner eindecken können. Als Schlafplätze bauen Sie Wohnhäuser, zu Forschungszwecken dient eine Hochschule. Mit den Ergebnissen lassen sich Gebäude in mehreren Stufen aufrüsten und neue Einheiten ausbilden. Das Prinzip, das praktisch aus jedem Echtzeitstrategiespiel bekannt ist, verlangt jedoch große Aufmerksamkeit: Ist in der Nähe einer abgelegenen Mine kein Wohnhaus und kein Bauernhof errichtet worden, grillen die Arbeiter am Lagerfeuer und schlafen in Zelten. Logisch, das solche Umstände der Arbeitsmoral und damit der Produktivität merklich schaden.

Kalkofe im Mittelalter
Wem das alles zu komplex erscheint, dem dient Comedian Olliver Kakofe als virtueller Mentor - die anderen Sprecher lassen eher zu wünschen übrig. Hervorragend sind vor allem der Soundtrack sowie die Soundkulisse mit EAX-Unterstützung. Statt Wuselcharme punktet die 3D-Grafik mit einer realistischen, detailreichen Darstellung von Wäldern, Siedlungen und Figuren - die Optik kann zwar nicht mit Die Schlacht um Mittelerde konkurrieren, sieht für ein Aufbauspiel aber unverschämt gut aus. Vor allem die liebevollen Animationen in den einzelnen Gebäuden sind sehenswert und entschädigen für den eher geringen Wuselfaktor - Bergleute fördern Kisten zu Tage, Soldaten schlagen sich mit Sandsäcken herum und Gelehrte zeichnen auf virtuellen Tafeln. Ein weiterer Leckerbissen: Die Echtzeit-Wettereffekte mit Schnee und Regen, die sich zudem mit späteren Technologien strategisch beeinflussen lassen.


Der Aufbaupart kommt mit sechs Ressourcen aus - hier fördern wir Erz aus einer Mine

Online siedeln
Die Missionen der Kampagne versprechen nicht zuletzt wegen des umfangreichen, zeitaufwendigen Aufbauparts wochenlangen Spielspaß. Wer Darios Bestimmung erfüllt hat, darf sich im freien Spiel auf insgesamt acht Karten vergnügen - eine davon ganz ohne Gegner. Actionreicher geht es im Mehrspielermodus für bis zu acht Siedler zu, da geruhsames Aufbauen und Verschanzen nicht zum Ziel führt - das neue Spielprinzip fordert schnelle Expansion und erlaubt somit dynamische Partien.

Neuer Wind für die Siedler
Die Siedler: Das Erbe der Könige haucht der erfolgreichen Serie neues Leben ein. Der geruhsame, komplexe Aufbaupart wurde entschlackt und die strategischen Echtzeit-Kämpfe erweitert - der Grundgedanke wurde aber nicht nur beibehalten, sondern mit gelungener 3D-Grafik und spannenden Missionen auch hervorragend umgesetzt. Für alte Siedler-Fans aber auch für Echtzeit-Strategen ein lohnenswerter Kauf!

Features:

  • Dynamische Wetterbedingungen und ein verbessertes Kampfsystem: Sonne, Regen und Schnee bestimmen die taktischen Entscheidungen Ihrer Helden und Einheiten.
  • Leicht verständliches Wirtschaftsmodell: Handwerk, Forschung und Handel. Errichten Sie mehr als 70 Gebäude für die wirtschaftliche Blüte Ihres Volkes.
  • Stadtausbau: Verwandeln Sie mehr als 30 Einzel- und Mehrspielermissionen zu prachtvollen Städten.
  • Einzigartiger Aquariumeffekt: 60 liebevoll animierte Charaktere siedeln in eindrucksvollen mittelalterlichen Landschaften

Voraussetzungen

Athlon®- / Pentium III®- oder vergleichbarer Prozessor mit 1 GHz, Windows® 98SE/Me/2000/XP, 256 MB RAM, 32 MB 3D-Grafikkarte, 16-Bit Soundkarte, CD-ROM-/DVD-Laufwerk, DirectX 9.0 kompatible Hardware

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Strategiespiel 16. Mai 2006
Von Cabros
Edition:Ubi Soft eXclusive|Plattform:PC
Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
Die Siedler-Das Erbe der Könige Ubi Soft eXclusive ist ein super Strategiespiel mit toller Grafik man hat langanhlatenden Spielspaß, das Spiel macht einen auch ziemlich süchtig.

Was aber bei dieser Ausgabe ein bisschen blöd ist, ist dass kein Begleitheft mit Anleitung dabei ist, so war ich als ich das Spiel das erste Mal gespielt hab erst mal ein bisschen verwirrt und hab nicht so wirklich gecheckt wie das ganze abläuft. Nach ner halben stunde ungefähr hats dann aber klick gemacht und ab da hat mir das Spielen dann auch so richtig Spaß gemacht. Ich ziehe einen Stern für das Spiel ab weil wie gesagt kein Begleitheft vorliegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr schönes Aufbauspiel 24. Juni 2008
Edition:Ubi Soft eXclusive|Plattform:PC
Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich seit dem allerersten Siedler (damals noch auf dem Amiga) bisher kein weiteres gespielt hab - darum war ich auch sehr positiv überrascht wieviel von dem alten Sielder-Feeling noch übrig geblieben ist.
Die Personen lassen sich jetzt direkt steuern (war früher nicht so) und können auch direkt z.B. in Gegnerisches Gebiet laufen (ging früher auch nicht). Besonders neu fand ich, daß man nun auch die Kämpfer direkt steuert und sogar diverse Helden befehligen kann.

Das Tutorial hab ich lange gesucht, es versteckt sich in der Kampagne: Dort kann man ganz am Anfang noch eine zweite Map auswählen, in der man Schritt für Schritt bestimmte Gebäude erklärt bekommt. Wieso man das nicht übers Hauptmenü ansteuerbar gemacht hat bleibt wohl das Geheimnis der Entwickler.

Einziger wirklicher Negativpunkt ist, daß man zwar gegen den Computer spielt (auf einzelnen Karten oder in der Kampagne), der Computer "siedelt" aber nicht. D.h. er baut keine Häuser und vergrößert sein Gebiet nicht. Umgekehrt produziert er immer weiter Soldaten, auch wenn keine Garnison mehr da ist, hauptsache die Hauptburg steht noch. Gewonnen hat man dann, wenn man alle Gebäude der Gegner vernichtet hat.

Den Multi-Player-Modus hab ich noch nicht ausprobiert aber für Einzelspieler ist das Game trotz allem auf jeden Fall empfehlenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Edition:Ubi Soft eXclusive|Plattform:PC
Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
Ich suchte schon lange nach einen aufregenden Strategiespiel. In vielen ging es nur darum zu kämpfen, aber hier gehts mehr ums Aufbauen.

Leider gab es am Anfang kein Tutorial oder eine Anleitung wie das Spiel funktioniert (als Voraussetzung war wohl Siedlerwissen gedacht). Da ich Sidler 4 schon gespielt hatte, hatte ich keine Probleme. Sofort gings ums kämpfen ... Aufgebaut war schon alles ... wenn man dann den Gegner besiegt hatte konnte man endlich die Stadt managen.

Später kaufte ich mir das Addon - Nebelreich - und diese Kampagne war deutlich besser.

Pro:

- Gute Grafik

- Lustige Texte von den Arbeitern / Leibeigenen

- Schön detalierte Gebäude

Kontra:

- Kein Tutorial für Anfänger

- Wenig Zeit zum Aufbau der Stadt, da die Gegner früh angreifen

Fazit:

Ich empfehle das Spiel für Leute die Spaß beim Aufbau von Mittelalterichen Städten haben. Neueinsteiger werden vielleicht ein paar Probleme haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Ubi Soft eXclusive