Jetzt eintauschen
und EUR 1,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Sekem-Vision: Eine Begegnung von Orient und Okzident verändert Ägypten [Taschenbuch]

Ibrahim Abouleish
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

Dezember 2009


"Das Wunder in der Wüste"


1977 begann Ibrahim Abouleish in Ägypten seine Vision zu verwirklichen: inmitten der Wüste eine Oase zu schaffen, in der Menschen aller Nationen und Kulturen auf der Grundlage eines ganzheitlichen Entwicklungsansatzes leben und arbeiten können. Heute, nach 27 Aufbaujahren, ist sie Realität. Eine strukturierte und durch Institutionen begründete Einheit von Wirtschaft, Kultur und Sozialem ist entstanden, die einzigartig in der Welt dasteht. In sechs Wirtschaftsunternehmen - Gemüseanbau, Baumwollfelder, Landwirtschaft, Lebensmittelverarbeitung, Textilindustrie und Heilmittelherstellung - arbeiten über 2.000 Menschen. Sie bilden die "Sekem-Gemeinschaft". Die erwirtschafteten Gewinne werden nach Rückstellung einer Altersversorgung überwiegend in Bildung und Kultur investiert. Das Bildungsprogramm umfasst Kindergarten, Schule (Alphabetisierungsprogramm), Berufsschule, berufliche Ausbildungsbetriebe und sozialkulturelle Einrichtungen für Mitarbeiter. Medizinische Versorgung (medical center) sowie die Sekem-Akademie für Kunst und Wissenschaft haben seit Jahren ihre Tätigkeit aufgenommen, und in naher Zukunft wird als krönender Abschluss die Sekem-Universität die Möglichkeit zum Studium bieten.
"Sekem" wird international als vorbildliche Einrichtung gewürdigt und bestaunt. Weltweit sehen Politiker und Wirtschaftsführer in dieser Gründung, in der die Integration von Kunst, Wissenschaft und Religion gelungen ist, ein Entwicklungsmodell für alle Kontinente - und für eine lebenswerte Zukunft.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Info 3; Auflage: 4., 4. Aufl. (Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3932386779
  • ISBN-13: 978-3932386770
  • Größe und/oder Gewicht: 20,6 x 13,6 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 299.810 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie aus Wüste Leben und Hoffnung wurde 30. Juni 2004
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ibrahim Abouleish schildert in dieser packenden autobiographischen Literatur seinen Weg von Ägypten nach Europa und wieder nach Ägypten, um in der Wüste eine Vision zu verwirklichen - die Sekem-Vision!
Wo einst trockene Sandwüste war, erfreuen sich heute die Menschen an Feldern, Bäumen, Kulturstätten, medizinischen Versorgungen und Fabrikationen, die Arbeitsplätze für mehrere Tausend Menschen schufen. Diese mutige Initiative wurde nach 26 Jahren des ersten Beginns im Jahr 2003 vom WEF ausgezeichnet und erhielt im gleichen Jahr den Alternativen Nobelpreis!
Im Buch schildert Abouleish, der als Kind noch die friedliche Koexistenz von Christen, Moslems und Juden miterleben konnte, die vorbereitenden Schritte seiner meschlichen, wissenschaftlichen und spirituellen Ausbildung, der er in Europa nachging, um mit neuen Augen das durch Krieg und Hass des "Nahen Ostens" verarmte Ägypten eine neue Hoffnung zu zeigen. Ein im besten Sinne modernisierter spiritueller Islam führte zur Belebung der biologischen Landwirtschaft und zum pestizidfreien Baumwollanbau, der auch zur wirtschaftlichen Erfolgeschichte wird.
Rundum eine spannende und wahre Geschichte, ausgehend von nur EINEM Mann - der in der Zeit von Hass, Gewalt und Terorrismus - durch die gesuchte Durchdringung von Orient und Okzident ein neues Kapitel der praktischen Fiedensinitiatve aufschlug!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend 2. Mai 2010
Format:Taschenbuch
Manches, was der Autor über sein Leben und seine Visionen schreibt, scheint fast zu glatt, zu schön, um Wirklichkeit werden zu können. Und doch hat er es umgesetzt und der Erfolg seiner Initiative belegt die Überwindbarkeit von Problemen; und auch wenn man den Ideen von Rudolf Steiner vielleicht mit einer gewissen Skepsis gegenübersteht, so muss man ehrlich zugeben, das Ibrahim Abouleish sehr sehr viel für die Menschen in seiner Umgebung und für Ägypten erreicht hat. Das nehme ich nach dieser spannenden Lektüre für mich mit: Dass man Träume wirklich umsetzen kann, wenn man an die Idee, an sich selbst und an die Menschen glaubt.
Das Buch ist nicht nur spannend zu lesen, es führt uns nicht nur geradezu beispielhaft vor Augen, wie man die vermeintlichen Gegensätze zwischen den Religionen und Kulturen überwinden kann; und es ist vor allem erfüllt von einer großen Menschenliebe und von einem Optimismus, der uns mitunter angesichts dessen, was in dieser Welt ständig vor sich geht, zu verlassen droht.
Besonders spannend und instruktiv war für mich das erste Drittel des Buches, in welchem der Autor seine Jugend und seinen Bildungsgang schildert. Hier wird deutlich, was Kindheit, Jugend und Prägung bedeuten kann und was Bildungshunger, wenn er einen Menschen erfüllt, erreichen kann. Diese Kapitel sind auch für diejenigen äußerst interessant, die sich für Ägypten (und die Veränderungen in diesem Land) interessieren, die sehen wollen, wie die Gesellschaft dort vor 50 Jahren aussah, woran das Land heute krankt, was aber auch die Ägypter so liebenswert macht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Traum wird wahr 3. Januar 2010
Von K.E.
Format:Taschenbuch
Ich habe das Buch gelesen, bevor ich selbst Sekem besucht habe, es sollte mich einstimmen auf die Begegnung mit diesem Unternehmen in Ägypten, das mittlerweile auch den deutschen und den internationalen Markt mit seinen Produkten beliefert und für seine zukunftweisende soziale Wirtschaftsweise mehrere Preise, u.a. den alternativen Nobelpreis erhalten hat.

Abouleish erzählt hier sein Leben als eine fröhliche Erfolgsgeschichte. Ich kenne diese Manier und dachte zuerst, es handele sich eben um eine Erzählung des Schemas "Wie ich wurde, was ich bin - ich, der Größte". Als ich dann aber auf Sekem angekommen war, habe ich begriffen: Es handelt sich um eine Ermutigung und in gewisser Weise auch um eine Anleitung, wie man eine Vision, einen Traum verwirklichen kann. Abouleish berichtet von dem Mut, sich ins Unbekannte zu wagen (nämlich gegen den Willen der Eltern, aber nicht ohne ihre Liebe, ein Studium in Europa aufzunehmen), er erzählt von der Beherztheit, sich mit Haut und Haaren in dieses Studium, in die österreichische Kultur und schließlich in eine europäische Karriere zu stürzen und jede Anregung aufzunehmen, die ihm begegnet, - ohne jemals, das ist sehr wichtig dabei, seine muslimische und ägyptische Identität zu verlieren. Auch nicht an die Anthroposophie, die ihn nicht zum Christsein umstimmt, sondern ihn dazu anregt, den vertrauten Islam neu für sich zu entdecken.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspirierendes Buch 14. Juli 2006
Format:Taschenbuch
Ein tolles Buch, welches den Werdegang von Ibrahim Abouleish und seiner Initiative, der Sekem-Farm in Ägypten, beschreibt. Er beweist, das nachhaltiges Wirtschaften auch in Gebieten wie Ägypten möglich ist und zeigt damit Alternativen auf, die Mut machen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar