Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Seele des Mörders [Gebundene Ausgabe]

John Douglas
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Gebundene Ausgabe, 1997 --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

1997
Seine "mörderische" Intelligenz, seine messerscharfe Kombinationsgabe und sein unglaubliches psychologisches Einfühlungsvermögen machten John Douglas zum meistgefürchteten Killerjäger des FBI. Zusammen mit dem Kriminalschriftsteller Mark Olshaker berichtet er von seinen aufregendsten Fällen, die auch Thrillern wie "Das Schweigen der Lämmer" zum Vorbild dienten.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 443 Seiten
  • Verlag: Hoffmann und Campe (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455150063
  • ISBN-13: 978-3455150063
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,8 x 4,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (60 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 661.408 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mark Olshaker ist ein erfolgreicher Dokumentarfilmer und Autor von preisgekrönten Kriminalromanen. John Douglas arbeitete mehr als 25 Jahre für das FBI und ist der führende Experte für Persönlichkeitserforschung und kriminologische Analysen von Serienmördern. Er ist ein international gesuchter Berater. Seine Arbeit war der Stoff u.a. für "Das Schweigen der Lämmer" von J. Harris.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Wow - was für ein Buch! Ich habe dieses Werk im Urlaub angefangen und innerhalb einiger Tage beendet.
Dafür, dass es sich um keinen Roman handelt sondern um die Schilderung der Geschehnisse und Erfahrungen des Autors John Douglas (der übrigens den später im Film als Hannibal "The Cannibal" Lector bekanntgewordenen Psychpathen jagte und stellte), ist das Buch so spannend wie kein Krimi zuvor. Man muss sich natürlich darüber im Klaren sein, dass die teilweise sehr nüchtern geschilderten Grausamkeiten alle real passiert und in den kranken Köpfen einiger "Mitmenschen" tatsächlich enstanden sind.
Phantastisch ist wie mit der Frage nach dem "warum" umgegangen wird. Nicht, dass es eine Eindeutige Begründung für solche Taten gibt, aber es wird doch sehr sachlich und verständlich darauf eingegangen, warum die Tat gerade so, auf diese Art, begangen wurde. Aus dieser "Wissenschaft" ist später übrigens dann das sogenannte "Profiling", also die Möglichkeit der genauen Beschreibung der sowohl äusserlichen als auch psychischen Merkmale des Täters bei ausschlisslicher Betrachtung des Tatorts entstanden.
Ohne zu sehr auf den Inhalt eingehen zu wollen, sagt uns Mr. Douglas, der in seiner FBI Karriere mehrere Tausend Fälle dieser Art bearbeitete, dass keiner der Täter und Serienmörder aus einem soliden Elternhaus kam bzw. eine "gute" Kindheit hatte. Da möchte man doch am liebsten dieses Buch als Pflichtlektüre für werdende Eltern ganz warm empfehlen...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Dieses Buch habe ich mir schon vor Jahren gekauft und verschlungen. Nachdem es beim Umzug irgendwie verloren gegangen ist, mußte eine neue Fassung her. Es zeigt den eigentlich aus heutiger Sicht verwundernden Entstehungsweg von den damaligen Anfängen bis zur heutigen Kriminalistik. Dinge, die uns aus Kriminalfilmen und -serien vertraut sind, waren nicht immer selbstverständlich. Gerade für Profilerfans, die"Akte X", "CSI" und sonstige Ermittlungsgeschichten verschlingen, ist dieses Buch sozusagen die "Bibel". Darin steht wie alles anfing und wie es sich zum Teil durch kuriose Zufälle weiterentwickelt hat. Dabei versteht es der Auto, die zum Teil recht brutalen Vorgehensweisen der jeweiligen Täter sachlich und nicht zu reiserisch rüberzubringen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Außerordentlich interessanter Bericht 11. August 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Wie ticken Serienmörder? Was treibt sie zu ihren furchtbaren taten? John Douglas hat sich Zeit seines Lebens mit diesen Fragen beschäftigt,und versucht nun dem leser Auskunft darüber zu geben.Psychologisch ist das wirklich interessant,und wenn man genauer darüber nachdenkt,erscheinen die Profile des "modernen Sherlock Holmes" im Nachhinein völlig logisch.Was man kritisieren kann,ist leider die tatsache,daß Douglas zu sehr mit Namen und FBI-Interna um sich wirft.Die Kenntnis einiger beschriebener Fälle wird einfach vorrausgesetzt.Sicher hat man die Namen Ted Bundy oder Charles Manson schon gehört,doch nicht jeder weiß,wie die Fälle wirklich abliefen. Zudem habe ich mich gefragt,was das Kapitel eigentlich soll,in dem Douglas von seiner Militärzeit erzählt...meiner Meinung nach die einzige Länge in einem gut zu lesenden,faszinierenden und oft auch etwas gruseligem Tatsachenbericht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute psychologische Studien 11. Januar 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Hier hat ein langjähriger Fachmann der amerikanischen Bundespolizei FBI ein sehr interessantes Buch über die menschlichen Abgründe geschrieben, die ihm in achtzehn Dienstjahren bei einer Sonderkommission zur Aufklärung von Serienmorden untergekommen sind. Der Autor beschreibt die Verbrechen in einer Teils sehr dramatischen und abstoßenden Weise, wodurch sie allerdings sehr plausibel werden und äußerst authentisch sind. Dieses Buch ist ein Juwel unter der psychologischen populärwissenschaftlichen Literatur. Das Buch ist zwar im Großen und Ganzen sehr interessant verfaßt, aber in einigen Passagen ist es etwas langatmig. Der Preis ist zwar nicht so sehr niedrig aber trotzdem kann ich das Buch unbedingt jedem psychologisch interessiertem empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "und ich bin doch besser" 13. Januar 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Da treffen wir sie wieder die Fälle, die Robert Ressler in seinem
"Ich jagte Hannibal Lecter" schon einmal beschrieben hat.
Klar... sie haben ja auch zusammengearbeitet die Beiden.
Dem auch schon lobhudelnden Ressler kann man wenigstens noch
die Gründung der Profiling-Abteilung des FBI und das "Original"
des Buches zusprechen.
Vielleicht hat sich ja Douglas, der in dem Ressler-Buch vor allem
bei den Interviews in den Gefängnissen schlecht abschneidet und
als, wenn auch tüchtiger, "Lehrling" geoutet wird gedacht:
"Dem zeig ichs jetzt aber mal dem Alten".
Sicherlich, die Thematik ist reißerisch aufgemacht und es ist
am Rande auch vorstellbar wie "Profiling" funktioniert, aber
alleine der Einstieg mit dem vor lauter Mörderjagen zusammen-
gebrochenen Ich-Erzähler der im Worcoholic-Delir von seinen
Schatten gejagt wird, ist schon arg um Bewunderung heischend.
Wer wissen will, ob nun Ressler oder Douglas anhand des Tatort-
fotos rausgebracht hat, daß der Mörder ein dunkles Auto fährt
das einen nicht aufgeräumten Kofferraum hat, sollte beide Bücher
lesen. Wer sich tiefer mit der Thematik des Profilings beschäftigen will, ist bei Stephan Harbort oder Paul Britton
besser aufgehoben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Das FBI - nur ein Haufen hirnamputierter Vollidioten?
John Douglas erzählt hier nicht nur von Serienverbrechen, sondern von seinem gesamten Werdegang als FBI-Agent. In Knast-Kreisen nennt man so etwas "die Lebensbeichte ablegen". Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Flanigan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ...die ersten 150 Seiten überflüssig, danach genial..
Leider war der Inhalt der ersten 150 Seiten langweiliges amerikanisches Gerede über den Werdegang des Autors selbst. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Jenifa North veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Selbsgefälliges um den heißen Brei reden
John Douglas macht in seinem Buch "Die Seele des Mörders" hauptsächlich eines: sich selbst beweihräuchern. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Manuela Ziegler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Interessant bis zur letzten Seite
Es gibt selten Bücher, die mich so fesseln, wie es dieses Buch getan haben. Das FBI wird aber nicht nur als heroisches Team verehrt, im Gegenteil, Douglas beschreibt... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Maria B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut hin und weg!
Das Buch ist in einem guten Zustand angekommen! An leichten Spuren an der Außenhülle sieht man zwar natürlich, dass es nicht mehr funkelnagelneu ist, aber es ist... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von J. Bugs veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen „Der Drache gewinnt nicht immer.“
1996/John Douglas & Mark Olshaker

Nonfiction

„Der Drache gewinnt nicht immer.“

75,7%

Informationsgehalt: 7/10... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Larissa Pychlau veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig!!!
Ich habe mir das Buch gekauft, weil es sich wahnsinnig spannend angehört hat. Ich habe es dann aber nicht zu Ende gelesen, weil es mich wahnsinnig gelangweilt hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. März 2012 von Ich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich spannend, fesselnd und packend - ein geniales Werk!
Nachdem sich in meinem Bücherregal ca. 250 Psychothriller stapeln und nochmal so viele Krimis, habe ich nun zum ersten Mal ein Sachbuch über dieses Thema gelesen, das mir... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. September 2011 von Ingo Mellick
5.0 von 5 Sternen die beste Zusammenfassung zum Thema Serienmörder weltweit
Die psycholgisch extremen Auswüchse bei Serienmördern waren vor Jahren eines meiner vielen Lieblingsthemen bei Biographien. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. August 2011 von Oberleseratte
4.0 von 5 Sternen Ein Blick in menschliche Abgründe
Wer dieses Buch zu lesen beginnt, der wird sich vermutlich erst einmal fragen, ob der Titel nicht etwas irreführend ist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juli 2010 von Andre Kramer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xbba798b8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar