Die Schwestern von Sherwood: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 13,81

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Schwestern von Sherwood: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Schwestern von Sherwood: Roman [Gebundene Ausgabe]

Claire Winter
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 15,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

22. April 2013
Eine geheime Botschaft, eine verbotene Liebe, eine tödliche Schuld

1948: Die angehende Journalistin Melinda kämpft im Nachkriegsberlin ums tägliche Überleben, als sie von einem anonymen Absender ein rätselhaftes Paket erhält. Die Bilder einer mystischen Moorlandschaft und eine ungewöhnliche Schachfigur führen die junge Frau nach England, zu einem geheimnisvollen alten Herrenhaus. Dort stößt Melinda auf die dramatische Liebesgeschichte zweier Schwestern im letzten Jahrhundert, die sehr viel mehr mit ihrem eigenen Leben zu tun hat, als sie zunächst ahnt …

England 1881: Nach vielen entbehrungsreichen Jahren hat es Elisabeth Sherwood zusammen mit ihrem Mann John zu Geld und einem wunderbaren Anwesen in Devon gebracht. Nun sollen ihre Töchter Cathleen und Amalia ihr die Türen zur besseren englischen Gesellschaft öffnen. Als Amalia nach einer schweren Scharlacherkrankung taub wird, richtet die Mutter all ihren Ehrgeiz auf Cathleen und arrangiert eine Heirat mit Lord Edward Hampton, Sohn einer verarmten Aristokratenfamilie. Auch Amalia kennt den jungen Lord. Sie begegnet ihm häufig im einsamen Dartmoor, wo sie ausgedehnte Spaziergänge unternimmt und stundenlang malt. Zwischen den beiden entspinnt sich eine leidenschaftliche Liebesbeziehung. Dann verschwindet Amalia plötzlich. Sie sei im Moor tödlich verunglückt, heißt es. Edward und Cathleen heiraten, doch ihre Familien sind gezeichnet von dem Unglück, das mit dem Verlust Amalias über sie hereingebrochen ist, und von der Schuld, die ein jeder von ihnen auf sich geladen hat …


Wird oft zusammen gekauft

Die Schwestern von Sherwood: Roman + Das Kastanienhaus: Roman
Preis für beide: EUR 29,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Das Kastanienhaus: Roman EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Interview mit der Autorin: Jetzt reinlesen [267kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (22. April 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453291409
  • ISBN-13: 978-3453291409
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.987 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Die Autorin (...) beweist mit diesem Werk, dass sie den Vergleich mit Kate Morton oder Katherine Webb nicht scheuen muss." (www.histo-couch.de)

„Claire Winter (…) beschreibt eine mitreißende und bewegende Familiengeschichte mit einer tragischen Liebesgeschichte, jeder Menge Intrigen, Lügen und Heimlichkeiten.“ (Schweizer Illustrierte)

"'Die Schwestern von Sherwood' ist ein schöner Schmöker für entspannte Spätsommer- oder auch verregnete Herbstabende." (Radio WDR 4, Sendung "Bücher")

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Claire Winter studierte Literaturwissenschaften und arbeitete einige Jahre als Journalistin, bevor sie entschied, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie liebt es, in fremde Welten einzutauchen, und hat schon immer eine Schwäche für die mystischen Landschaften Englands und Schottlands gehabt. Nach Die Schwestern von Sherwood wird 2015 ihr neuer Roman Die verbotene Zeit bei Diana erscheinen. Die Autorin lebt heute in Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr berührender Roman 8. August 2013
Von allegra
Format:Gebundene Ausgabe
Wie so oft bei einem richtig guten Buch, fehlen mir fast die Worte, um es entsprechend zu würdigen. Der Roman erzählt die Geschichte einer fast perfekten Familie. Elisabeth und ihr Mann John schaffen es, sich durch Fleiß, Ausdauer und Schläue von ganz weit unten nach oben zu arbeiten, was ich als überaus bewundernswert empfinde. Doch leider ist das England des alten Adels im ausgehenden 19. Jahrhundert noch nicht wirklich soweit, aufstrebende Neureiche als Ihresgleichen zu akzeptieren und so wird die Familie von Elisabeth und John trotz ihres Reichtums und ihres wunderschönen Anwesens nicht so in die Gesellschaft integriert, wie sie es sich wünschen würden. Sie haben lediglich einen Trumpf, der die Herzen der Menschen öffnen könnte: Ihre zwei reizenden Töchter Amalia und Cathleen. Doch das Schicksal meint es nicht nur gut mit der Familie. Amalia erkrankt so heftig an Scharlach, dass sie infolge ihr Gehör verliert und taub bleibt. Elsbeth hat sehr große Schwierigkeiten, dieses Schicksal zu akzeptieren und kämpft lange Zeit gegen die Folgen der Krankheit an. Die Behinderung durchkreuzt ihre ehrgeizigen Pläne, die sie für ihre Töchter gehegt hatte. Amalia spürt das und leidet sehr unter den mitleidigen Blicken. Sie fühlt sich ausgeschlossen und zieht sich immer mehr in sich selber zurück. Bis auf ihre Schwester, mit der sie sich nach wie vor mittels einer selbst erfundenen Zeichensprache austauschen kann, hat sie kaum mehr soziale Kontakte. Ihr einziges Ausdrucksmittel wird die Malerei, die sie auf weite Spaziergänge ins Moor von Dartmoor führt.

In einem anderen Erzählstrang lernt der Leser Melinda kennen, eine junge Journalistin, die 1948 im ausgebombten Berlin lebt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder eine wunderbare Familiensaga 18. Juli 2013
Von Tinstamp
Format:Gebundene Ausgabe
Der Roman ist in zwei Zeitebenen geschrieben und wird im Wechsel von Melinda im Jahr 1948 und von Amalia, großteils ab 1895, erzählt. Zu Beginn des Buches werden auch einige Kapitel von Elisabeth oder Edward geschildert.
Beiden Frauen gibt die Autorin gleich viel Raum in ihrem Buch und versteht es gekonnt, beide Geschichten ineinander fließen zu lassen. Oft bevorzuge ich in Romanen, die auf zwei Zeitebenen geschrieben sind, eine der beiden Handlungsstränge. Doch Claire Winter ist es wirklich wunderbar gelungen, beide Erzählungen gleich rätselhaft und spannend zu schildern.

Die 27-jährige Melinda ist nach dem Krieg Vollwaise und ihr sehnlichster Wunsch ist es Journalistin zu werden. Das Geld ist knapp und so bewirbt sie sich beim Berliner Telegraf, um neben ihren Übersetzerjob bei der britischen Besatzungskommandantur, endlich ihren Traumberuf näher zu kommen. Als Tochter einer Engländerin und eines Deutschen, steht sie zwischen den ehemaligen Fronten.
Eines Tages erhält sie ein geheimnisvolles Paket ohne Absender. Es kommt aus England und enthält Liebesbriefe, Zeichnungen von mystischen Moorlandschaften und eine antike Schachfigur - eine roten Dame aus Marmor. Ihre Neugier ist geweckt und nachdem sie herausgefunden hat, wo diese Gegend in England liegt, meldet sie sich freiwillig beim Telegraf für eine Fortbildung in London. Sie möchte endlich mehr über ihre englische Vergangenheit wissen und sich gleichzeitig in ihrem Beruf verbessern. Doch ihre Nachforschungen und die Tatsache, dass sie Deutsche ist, gefällt einigen Menschen im Dartmoor nicht....
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar und wunderschön 13. Juni 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Dieses an sich unscheinbare Buch stand schon länger in meinem Bücherregal und ich hatte noch nicht vor es zu lesen,dann brauchte ich aber eine Abwechselung zu den historischen Romanen ,die ich davor gelesen habe .

Ich fand schon auf den ersten 2 Seiten ,das die Autorin einen wunderbaren Schreibstil hatte ,der sich wohltuend auf meine Augen und mein Hirn auswirkte .

Das Buch ist ein wundervoller,emotionaler und auch spannender Roman.Der Autorin gelingt es,den Leser an allen Emotionen teilhaben zu lassen,so war ich genauso verliebt ,wie die Akteurin der Geschichte .Ich fühlte förmlich die Schmetterlinge in meinem Bauch.Ich habe mitgeweint ,habe Schmerz empfunden ,habe gehasst und habe vergeben .Die Geschichte ist eine wunderbare Geschichte auf zwei Zeitebenen ,wobei jede Ebene spannend ist ,nicht wie oft in anderen Büchern,wo nur eine Zeitebene lesenswert ist .

Ich war sehr traurig ,als ich das Buch nach kurzer Zeit zuende gelesen hatte ,ich hätte noch sovieles über Amalia und Melinda lesen können.Alleine das Ende war nicht ganz so gelungen,aber ich möchte den folgenden Lesern nicht den Genuss nehmen,dieses Buch mit Vorfreude zu lesen.

Claire Winter,eine Autorin ,die ich mir merken werde .

Eines der wenigen Bücher,die ich mit 5 Sternen bewerte ,denn es ist eines meiner Goldstücke geworden .
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Geheimnis der Roten Dame 24. Juli 2013
Von AusZeit-Magazin TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
~Inhalt~

England 1881: Nach vielen entbehrungsreichen Jahren hat es Elisabeth Sherwood zusammen mit ihrem Mann John zu Geld und einem wunderbaren Anwesen in Devon gebracht. Nun sollen ihre Töchter Cathleen und Amalia ihr die Türen zur besseren englischen Gesellschaft öffnen. Als Amalia nach einer schweren Scharlacherkrankung taub wird, richtet die Mutter all ihren Ehrgeiz auf Cathleen und arrangiert eine Heirat mit Lord Edward Hampton, Sohn einer verarmten Aristokratenfamilie. Auch Amalia kennt den jungen Lord. Sie begegnet ihm häufig im einsamen Dartmoor, wo sie ausgedehnte Spaziergänge unternimmt und stundenlang malt. Zwischen den beiden entspinnt sich eine leidenschaftliche Liebesbeziehung. Dann verschwindet Amalia plötzlich. Sie sei im Moor tödlich verunglückt, heißt es. Edward und Cathleen heiraten, doch ihre Familien sind gezeichnet von dem Unglück, das mit dem Verlust Amalias über sie hereingebrochen ist, und von der Schuld, die ein jeder von ihnen auf sich geladen hat …

~Einschätzung~

Endlich wieder einmal ein Roman, der in mir ein wahres Gefühlschaos angerichtet hat – natürlich im positiven Sinne ;-) Ich lachte und ich weinte mit den Protagonisten, ich staunte und ich bangte ob ihrer Schicksalsschläge – kurz gesagt, ich wusste nicht, wie mir geschieht und es war beinahe unmöglich, das Buch auch nur einen Augenblick aus den Händen zu legen. Eine grandios geschriebene Familiensaga – wirklich ganz großes Buchkino!!!

Die Geschichte – um nicht zu sagen „die Tragödie“ – die sich einst in Devon abspielte, und deren Folgen bis in die heutige Zeit reichen, wird aus vielen unterschiedlichen Perspektiven erzählt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Alles OK
Alles OK! Es gibt nichts zu Beanstanden.
Würde wieder dort einkaufen.
Mehr gibt es nichts zu sagen!
Gruß MS xxxx
Vor 1 Monat von Manfred Schwarz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet
Konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, kann ich nur jedem empfehlen. Ausgezeichnet! Sehr gute Autorin, hat alles was man von einem guten Buch erwartet.
Vor 2 Monaten von Mary bruns veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach toll!
Über den Inhalt dieses Buches brauche ich an dieser Stelle ja nichts mehr zu schreiben. Von der ersten Seite an hat mich diese Geschichte so gefesselt, dass ich es kaum noch... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von HKSpatz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine tragische Geschichte um zwei Schwestern die den gleichen Mann...
Die beiden Schwestern haben ein sehr enges Verhältnis zueinandern. Die jüngere und hübschere der beiden wird durch eine Krankheit in jungen Jahren taub. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Stoppelhopser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen
Die Schwestern von Sherwood, ein historischer Roman von
Claire Winter.

Ein atemberaubendes Buch, große Gefühle; ich bin sprachlos und weiß jetzt... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Gelinde veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Romantisch
Eine Geschichte für Englandfans! England zu Beginn des 20.Jhdt. und England nach dem Ende des 2. Weltkrieges. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Christine veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert
Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt, ich habe mitgelitten und mitgefiebert. Geht unter die Haut und ist spannend bis zum Schluß
Vor 7 Monaten von petra noll veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!
Perfekt zum abschalten - kurzweilig und spannend zu lesen. Eine sehr interessante Geschichte von zwei Schwestern die trotz herber Rückschläge ihre Liebe zueinander nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Kendler Jennifer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schöööön. Romantisch. Traurig. Spannend.
Eigentlich erkennt man die Zusammenhänge recht schnell, aber nicht so ganz. Und das "nicht so ganz" bleibt bis zum Schluss schön, romantisch, traurig und... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Vera veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Grauenhafte Schmonzette
Leider bin ich auf 58gute bis sehr gute Rezensionen hereingefallen. Das einzige was für dieses Buch spricht ist der flüssige Stil, so dass man das Buch wenigstens schnell... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Genni veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar