Menge:1
Die Scheinheiligen ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Scheinheiligen
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Scheinheiligen


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
57 neu ab EUR 5,89 5 gebraucht ab EUR 4,99 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,77

LOVEFiLM DVD Verleih

Die Scheinheiligen auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 7 Tage Film-Angebote.

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Die Scheinheiligen + Hinterdupfing
Preis für beide: EUR 17,98

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Maria Singer, Johannes Demmel, Michael Emina, Andreas Lechner, Wolfi Fischer
  • Komponist: Martin Unterberger, Stefan Auer
  • Künstler: Tina Meister, Thomas Kronthaler, Bernd Schlegel, Micki Stoiber, Marian Wieland, Ismael Feichtl, Michael Keinath, Nikolaus Prediger
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 7. April 2003
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 77 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00008IXLF
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.248 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Heilig, liebenswert, gnadenlos - Bayern, wie es wirklich ist. Johannes, ein sympathischer, kleinkrimineller Holzschnitzer, dringt in das scheinheilige Idyll einer kleinen oberbayersichen Gemeinde ein, um für den dort ansässigen Pfarrer eine wertvolle Marienfigur zu kopieren. Auf der Suche nach einem Dach über dem Kopf triff er auf die alte, verwahrloste Bäuerin Magdalena. die Gemeinde, geplagt von finanziellen Nöten, träumt von einer Grillstation mti eigenem Autobahnzubringer. Hierfür benötigt man aber den Baugrund von Magdalena. Mit Hilfe von Johannes und dem Asylbewerber Theophile kann sie sich gegen alle Versuche, ihr den Grund abzujagen, erfolgreich zur Wehr setzen.

Amazon.de

Wer bei Titel und Cover an eine biedere Heimatschnulze aus dem idyllischen Bayern denkt, irrt gewaltig, denn Thomas Kronthalers Die Scheinheiligen zeigt den Freistaat von seiner Kehrseite, die in diesem Fall niederträchtiger nicht sein könnte.

Ausgangspunkt ist der kleine (und real existierende) Ort Daxenbrunn, der das Pech hat, genau an der Autobahn gen Salzburg zu liegen. Doch den geografisch scheinbar ungünstigen Standpunkt sehen Bürgermeister Matthias sowie Freund und Landrat Dr. Seigis als Chance, die leeren Kassen zu füllen -- "Hendl, mehr sog I ned". Ein Autobahngrill soll die Gegend sanieren, doch neben der Baugenehmigung bräuchte man auch den dazugehörigen Grund, und dieser wird von der genauso alten wie starrköpfigen Bäuerin Magdalena (großartig: Maria Singer) mit Waffeneinsatz (!) bis aufs Blut verteidigt.

Die Ereignisse überschlagen sich, als fast zeitgleich und unabhängig voneinander der Kunstschnitzer Johannes und Asylbewerber Theophile in dem verschlafenen Nest auftauchen und durch ihre unbeirrte Art die hiesige Ordnung kräftig auf den Kopf stellen.

Kronthaler erzählt eine wunderbare (wenn auch überspitzt dargestellte) Geschichte von Eigenbrötlern, korrupten Politikern und immer wieder von der Angst vor dem Fremden sowie vor Veränderung, die seine Figuren mit Bravur umzusetzen verstehen. Fernab von deutschen Großstadtkomödien und niveaulosem Klamauk, zaubert der selbst aus Daxenbrunn stammende Regisseur eine bitterböse Dorfsatire, die mit einer stimmigen Mischung aus authentischen Darstellern und viel Lokalkolorit zu überzeugen weiß. --Daniel Hofmann

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedict Mirow am 19. März 2008
Format: DVD
Kleiner Tip: Wenn man aus dem Bonus-Menü dreimal in die Galerie geht und wieder zurück ins Titelmenü, öffnet sich ein "Geheimmenü", auf dem man den ersten Kurzfilm von Thomas Kronthaler ansehen kann: "Der Broz" (auf Hochdeutsch: "Die Kröte"), auf schwarz-weiß gedreht, ist eine bitterböse, skuril-komische Geschichte um eine etwas eklige Wette in den Bergen! Ebenso sehenswert wie der Hauptfilm!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "aibmedia" am 9. März 2003
Format: DVD
Dieser Film zeigt herrlich die Verwicklungen einer süddeutschen Kleinstadt, in der Bürgermeister, Pfarrer und Co. jeweils ihr eigenes Süppchen kochen.
Auch für Preußen geeignet - denn so geht es auch Norden zu...
Kauftipp - besonders für alle, die der bayerischen Sprache mächtig sind!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Juni 2004
Format: Videokassette
Ich komme aus einem 300-Seelendorf in Österreich und konnte mich vollauf in diesen Film hineinleben.
Jedes Dorf hat seine eigenen Geschichten, eine Leni oder einen solchen Pfarrer. Der Film hätte also auch irgendwo in Österreich - egal ob Ost oder West - gedreht werden können.
Fantastischer Film, fantastisch gezeichnete Charaktere. Ich möchte mehr dieser Filme sehen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Seither TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Oktober 2008
Format: DVD
Lust auf 79 Minuten Bayern-Klischee vom Feinsten? Ja - o.k., sofort zugreifen und vor allen Dingen nach dem Hauptfilm das komplette Bonusprogramm der DVD anschauen - lohnt sich wirklich!

Zur Handlung:
Unweit der stark befahrenen Autobahn ragt der für Bayern typische Zwiebelturm einer kleinen Dorfkirche in den Himmel - die Finanzlage der Gemeinde ist mehr als angespannt - Bürgermeister Matthias verfolgt visionäre Ziele - seiner Meinung nach braucht der verschlafene Ort im Voralpenland Bayerns dringend eine Autobahnausfahrt - welche die Reisenden von der Autobahn direkt in den geplanten "Händlegrill" locken soll - wohlgemerkt geht es dem Ortsvorsteher dabei um keine gewöhnliche Imbissbude - er denkt an ein "Gastronomierelebnis" in XXL-Format, 12.000 Händl am Tag - mindestens!

Der Film bedient von der ersten Sekunde an jedes nur denkbare Klischee bezüglich des Freistaates Bayern, dessen liebenswerten Einwohner und der "Amigos" - Bürgermeister Matthias ist sich zwar, dank einer kleinen Parteispende, längst mit dem befreundeten Landrat einig, hat jedoch bislang die Rechnung ohne die kämpferische Bäuerin Magdalena Trenner gemacht - das resolute Weibsbild möchte nämlich keinen Quadratmeter Boden abgeben - Land, welches für das Vorhaben jedoch dringend gebraucht wird - kein Land - keine Ausfahrt und somit auch kein Reichtum für die Gemeindekasse...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 9. Mai 2008
Format: DVD
...kommt Thomas Kronthalers 70-Minuten-Film Die Scheinheiligen daher. Irgendwo in Bayern gibt es den kleinen Ort Daxenbrunn. Idyllisch, abgelegen, konservativ. Aber der Bürgermeister träumt von einer Autobahnabfahrt, um mit einer Hähnchenbraterei das große Geld zu machen. Dafür hat er den Dorfpfarrer und die örtliche Gendarmerie mit vor seinen Karren gespannt. Was er jedoch noch braucht, ist das Land der alten Magdalena, damit die Tochter des Landtagsabgeordneten einen Bauplatz bekommt. Als Gegenleistung für die Unterstützung des Projektes auf höherer Ebene. Allerdings will Magdalena nicht verkaufen. Als sie dann auch noch den urigen Madonnenschnitzer Johannes und den Asylbewerber Theofile in ihr Haus aufnimmt, ist es mit der bayrischen Beschaulichkeit vorbei.

Kronthaler hat dem Volk auf die Finger und aufs Maul geschaut. Manchmal, aufgrund eines urbayrischen Dialektes, schwer zu verstehen, aber immer nachvollziehbar werden die Spannungen zwischen den Dorfbewohnern liebevoll und mit jeder Menge Herzblut dargestellt. Kronthalers Kameraführung kann dabei sachlich wie auch minimalistisch genannt werden, trifft die Stimmung des Dörflichen in bestechender Klarheit. Mit jeder Menge Witz und Ironie treibt die Story nach vorn und hält sich nicht an Längen auf. Herausgekommen sind dabei 70 Minuten gute Unterhaltung, die nicht nur in Bayern ihre Fans finden wird. Eine meiner Lieblingsszenen im Film: Die gebetgleiche Zwiesprache zwischen dem Pfarrer und Franz Josef Strauß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Dezember 2003
Format: DVD
Ja servus es Preissn!
als Bewohner des Nachbardorfes von Irschenberg kann man bei diesem Film nicht nur Tränen lachen, nein, man versteht auch so langsam, wo unser McDoof wirklich herkommt. Leider ist die Geschichte im echten Leben nicht ganz so gut ausgegangen wie im Film...
Trotzdem verdient dieser Film seine vollen 5 Sterne! Denn es geht ja hier um ein Märchen... das nur zufällig Ähnlichkeiten mit lebenden Personen hat ...;-)
An scheena Gruaß vom Fuaß
Da Hans
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von obelix612 am 14. Februar 2003
Format: DVD
Dieser Film ist der absolute Wahnsinn!
A uaboarischs Doaf, wo so allerhand zum Vorschein kimmd!
Koana bleibd verschond, ned a moi da Pfarra, ois a einfacha Heilingfigurenschnitza de oide Drennarin wieda zum Lem daweggd.
Hab den Film bis jetzt 2 mal im Kino gesehen und kann es kaum erwarten, bis die DVD endlich rauskommt!
Meine Empfehlung: Kaufen kaufen kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden