Die Scharia: Recht und Gesetz im Islam (Kurz und bündig) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Scharia ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Scharia Broschiert – 15. Oktober 2007

16 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 3,95
63 neu ab EUR 7,95 7 gebraucht ab EUR 3,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Scharia + Die Sammlung der Hadithe
Preis für beide: EUR 19,75

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 96 Seiten
  • Verlag: SCM Hänssler; Auflage: 4., Aufl. (15. Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3775146571
  • ISBN-13: 978-3775146579
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 134.966 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Christine Schirrmacher lehrt als Professorin für Islamwissenschaft an der Evangelisch-Theologischen Fakultät (ETF) in Leuven, Belgien sowie an der Universität Bonn. Sie promovierte zur christlich-islamischen Kontroverse im 19. und 20. Jahrhundert und habilitierte sich zur Positionierung einflussreicher muslimischer Theologen des 20. Jahrhunderts zu Religionsfreiheit, Menschenrechten und dem Abfall vom Islam. 2013 hatte sie eine Gastprofessur für Islamwissenschaft an der Universität Erfurt, 2013/2014 hat sie eine Teaching-Equality-Professur an der Universität Tübingen am Geographischen Institut der Universität Tübingen inne.

Sie unterrichtet darüber hinaus an der "Akademie Auswärtiger Dienst" (ehemals Diplomatenschule) des Auswärtigen Amtes, Berlin, sowie als Gastdozentin bei Landes- und Bundesbehörden der Sicherheitspolitik. Als Leiterin des "International Institute of Islamic Studies" (IIIS) der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA) sowie des "Instituts für Islamfragen" der Evangelischen Allianz in Deutschland, Österreich Schweiz ist sie auf nationaler wie internationaler Ebene an Dialoginitiativen und Diskursen mit muslimischen Theologen beteiligt, wie etwa der Nachfolgekonferenz zum "Offenen Brief der 138 muslimischen Theologen an Papst Benedikt XVI und die ganze Christenheit" der Yale University New Haven, USA (2008), oder dem "Berlin Forum for Progressive Muslims" (2011/2013), einer Fachtagung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dorothee am 4. Januar 2010
Format: Broschiert
Zu Beginn stellt Prof. Schirrmacher direkt klar, dass islamisches Recht weit mehr als die Scharia beinhaltet. Und auch das Problem, die Scharia nun wirklich als System bildhaft darzustellen, benennt sie. Lösen kann die Autorin das freilich nicht, da es kein einheitliches System gibt.

Der Komlex um islamisches Recht und islamische Tradition kann mit einem Basisverständnis zur Scharia nicht vollumfänglich geklärt werden. Aber wichtige Aspekte und Grundsätze zur Auslegung werden erläutert.

Da ich mich mit Islam als Gesetzesreligion befassen muss und anfangs nicht so recht wusste wie, bin ich sehr dankbar für dieses Buch: hiermit gelingt ein Einstieg, der erste Grundsätze erläutert und neugierig macht, mehr zu erfahren. Mehr kann man von einem Buch der Kategorie "Kurz und Bündig" sicher nicht verlangen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Herr Klarsicht am 19. Mai 2014
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Christiane Schirrmacher lässt uns hier kurz in die Gesetzmässigkeit des Islams einblicken. Es wird im Grossen und Ganzen fundiert dargelegt was die Scharia ist und wie sie funktioniert. Für mich war es aber nicht möglich innerhalb von 2 Stunden das ganze Büchlein zu lesen. Entweder hat hier der Aufdruck geschwindelt mit den 2 Stunden oder ich bin ein extrem langsamer Leser.
Die Autorin bleibt sehr sachlich und schildert mit einfachen Worten das Gesetzesgerüst der Scharia, welches ja nicht in jedem islamisch durchtränkten Staat gleich ist, da schliesslich nicht jede Theokratie gleich handelt.

Für die lächerlichen 8 Euro (Stand Mai 2014) bekommt man hier den ersten Eindruck der Scharia vermittelt. Ich finde es lohnt sich voll und ganz. Auch wenn die Autorin aus der christlichen (also der anderen Aberglaubensecke eines angeblich monotheistischen Glaubens) kommt, bleibt sie enorm fair und genau.

Kaufen und selber lesen. Es ist kein herausgeworfenes Geld.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Paul am 6. April 2008
Format: Broschiert
In diesem Buch wird in vier Kapiteln und 75 Seiten die Scharia behandelt.In Teil Eins wird erklärt, was denn die Scharia ist. Im 2. Kapitel geht es um die Hauptinhalte der Scharia. Im 3. Kapitel wird der Frage nachgegangen, wie man hier in Deutschland mit der Scharia umgehen kann. Und im letzten Teil bringt die Autorin eine Literaturliste über die verschiedenen Unterthemen, über die man sich informieren kann, wenn dieses Büchlein zu wenig Information geboten hat.

Im Großen und Ganzen wird der Anspruch des Buches, daß man "in nur zwei Stunden" einigermaßen "Bescheid wisse" über die Scharia, gerecht. Da aber dennoch Fragen offenbleiben, gibt es nur 4 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amann Dieter am 21. Oktober 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Jeder, auch nur einigermaßen politisch und vor allem religiös interessierte Europäer sollte unbedingt dieses oder ähnliche Bücher lesen. Kaum einer weiß, was sich,hinter der Sharia verbirgt. Es ist schrecklich zu erfahren, daß es von irgendeinem Imam abhängt wie er diese nirgendwo festgeschriebene Sharia auslegt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C.A.Neinens am 8. Januar 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Während die ev. Kirche in dem akademischen Buch 'Was jeder vom Islam wissen muss' auf Toleranz setzt, geht die Islamwissenschaftlerin Christine Schirrmacher die Probleme in 'Die Scharia' ohne Umschweife an. Das ist keine aggressive Islamkritik, sondern eine sachliche, seriöse Information. Die Autorin ist überzeugte Christin, aber die Schrift ist selbst für Ungläubige keineswegs aufdringlich, aber aufklärend und gut lesbar. In meiner eigenen Publikation 'Die Gefahr des Islam' ist mir das nicht so gut gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Pohl am 3. August 2011
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch liefert einen brauchbaren Einstieg für Leser, die sich noch nie mit dem Thema auseinandergesetzt haben: Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Anders kann ein Buch mit knapp 80 Seiten Text allerdings auch nicht gedacht sein.
Inhaltlich vermag ich die Korrektheit des Buches nicht zu bewerten. Es liefert aber sicher brauchbare Stichworte für einen weiteren Einstieg in das Thema. Die weitere Recherche wird durch Literaturhinweise und umfangreiche Fußnoten erleichtert.
Lediglich der letzte Teil "Scharia auch in Deutschland?" erscheint mir auf den ersten Blick höchst subjektiv und wird größtenteils auf eine wohl wenig belastbare Umfrage unter nur 1700 Muslimen in Deutschland gestützt.

Alles in allem erfüllt das Buch somit seine Aufgabe als Kurzscript zum Einstieg. Ob man, wie im Vorwort angekündigt, nach Lektüre des Buches "Bescheid" weiß und "mitreden" kann, halte ich jedoch für äußerst fraglich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von birdee am 7. März 2015
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
für mich als christ etwas fremd, aber hier versteht man ihn etwas besser. das buch erklärt wirklich kurz und knapp .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Roman Nies am 17. August 2008
Format: Broschiert
Schade, dass voraussichtlich wenige Muslime dieses Buch lesen werden. Schirrmacher verdeutlicht, dass die Scharia nicht mit den Menschen- und Freiheitsrechten der UN-Menschenrechtserklärung vereinbar ist und damit auch den Grundlagen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung entgegensteht. Die Scharia ist ein Rechtssystem des Islam aus dem frühen Mittelalter, das in zivilisierten Gesellschaften keine Anwendung finden kann, weil sie
jede Entwicklung ziviler Rechte und Freiheiten verunmöglicht. Es sollte aber zur Kenntnis genommen werden, dass orthodoxe Muslime von den Vorstellungen und Auffassungen des Westens nicht beeindruckt sein können, weil sie sonst gleich ihren Glauben aufgeben müssten.
Jedenfalls ist es nicht akzeptabel und widerstrebt unserem Rechtsverständnis, wenn es Zugeständnisse an die Scharia auch im Westen geben sollte, denn vor dem Gesetz müssen alle Menschen gleich sein. Auch für im Westen lebende Muslime kann es keine Ausnahme geben. Wenn Muslime damit ein Problem haben, steht es ihnen frei dort hin zugehen, wo sie der Scharia unterliegen.
Die Scharia hat ein strenges Strafrecht, das zum Beispiel Amputationen, Auspeitschung, Steinigung und Vergeltung erlaubt. Ebenso die rechtliche Benachteiligung der Frau im Erb- und Eherecht und, was ebenfalls sehr schwer wiegt, die unmenschliche Verurteilung zum Tod von Muslimen, die konvertieren wollen. Gerade dabei wird klar, dass die Scharia völlig im Abseits stehen muss bei vernunftbegabten Menschen. Jeder rational denkende Mensch begreift, dass man Glauben nicht verordnen kann, weil jeder doch nur das glaubt, was er glaubt. Um eine Auffassung, die Bedrohung mit der Todesstrafe für die vorsieht, die die Auffassung nicht teilen, muss es schlecht bestellt sein!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen