Gebraucht kaufen
EUR 3,99
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versandkostenfreie und schnelle Lieferung direkt durch AMAZON für alle AMAZON Prime Kunden sowie für alle Bücher. Internationaler Versand! AMAZON übernimmt die komplette Abwicklung und den Kundenservice.
In den Einkaufswagen
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen

Die Schandmaske Taschenbuch – 1. April 1998


Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. April 1998
EUR 0,01
Audio CD
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95 EUR 2,95
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Goldmann (1. April 1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442439736
  • ISBN-13: 978-3442439737
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 53.523 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jury HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT on 5. Mai 2011
Format: Taschenbuch
Minette Walters kann schreiben - man muss sich nicht erst hineinlesen, das Vergnügen beginnt mit der ersten Seite.

Ihre psychologischen Szenarien - wie man liest, aus realen Fällen adoptiert - erweisen sich oft als extrem, manchmal schwer fassbar, aber real geschildert, mit gut profilierten Personen und glaubwürdigen Entwicklungen.

Dazu kommt in der "Schandmaske" eben diese: ein "pädagogisch" gedachtes Blechgestell, das (nicht nur) Kindern übergestülpt wird und mit einem Metallstück die Zunge blockiert. Mit genau so einer Schandmaske wird die alte Mathilda tot in der Badewanne aufgefunden. Die Pulsadern sind aufgeschnitten. Aber im Stirnreifen der Schandmaske stecken liebevoll dekorierte Blumen ...

Mir ging es bei der Lektüre nicht anders als vielen anderen Lesern: Es hat gefallen, war spannend, aber die Fülle von Handlungszügen, Gesprächen und Figuren verlangt einfach sehr viel Aufmerksamkeit. Wer nicht das Talent hat, sich (ggf. auch mit Lese-Pausen) unzählige Personen samt den dazugehörigen Geschichten zu merken, könnte leicht die Übersicht verlieren. So ist es jedenfalls mir gegangen, vielleicht auch, weil ich einen solchen Krimi zur Entspannung lese und nicht als kriminalistische Studienarbeit.

Auch existiert keine Leitfigur im Roman, die einen durch das Geschehen führt und Züge aufweist, die eine Identifizierung ermöglichen. Genau durch eine solche Hauptfigur habe ich kürzlich ein anderes Buch der gleichen Autorin ("Der Schatten des Chamäleons") als angenehmer empfunden; allerdings kann man bei den dortigen Rezensionen Leserstimmen hören, die das genau umgekehrt sehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jackiealive on 11. August 2011
Format: Taschenbuch
Sie wird tot in ihrer Badewanne gefunden, die reiche und unbeliebte Mathilda Gillespie, die Pulsadern aufgeschnitten und eine bizarre mittelalterliche Schandmaske auf dem Kopf. Zuerst glaubt die Polizei an Selbstmord, doch ein Mord wird immer wahrscheinlicher.Nach und nach entwickelt Walters die familiären Abgründe. Irgendwie sind alle unsympathisch, doch am Ende ist alles anders, als man glaubte. Was ist schon Wahrheit? Minette Walters nimmt den Leser mit auf die spannende Reise in die Tiefen der Seele und die scheinbaren oberflächlichen Wahrheiten. Psychologisch tiefgründig, manche knisternde Dialoge, kunstvolle falsche Fährten und hohe Spannung zeichnen das Buch aus. Und doch blieben für mich einige Figuren und Dialoge unglaubwürdig - wer bitte kann denn so psychologisierend in die Seele der anderen blicken? Also, sehr spannend, manchmal zu kunstvoll und allzu sehr verstrickt und kompliziert. Weniger wäre manchmal mehr gewesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Hegermann on 16. August 2005
Format: Taschenbuch
Als Dr. Sarah Blakeney eines Tages ihre Patientin Mathilda
Gillespie aufsucht, bietet sich ihr ein unerwarteter Anblick:
Mathilda ist bereits seit mehreren Tagen tot, jemand hat ihr eine
Schandmaske aufgesetzt, und rund um sie Blumenarrangements
drappiert. Die Polizei hakt die Sache sehr schnell unter
Selbstmord ab.

Einen zweitwen Schock erlebt Sarah, als sie bei der
Testamentseröffnung erfährt, daß sie völlig unerwartet als
Alleinerbin eingesetzt wurde und nicht etwa Mathildas Tochter
oder Enkelin. Mit der Zeit tauchen immer mehr Personen auf, die
etwas mit der Sache zu tun zu haben scheinen, und als man
feststellt, daß Mathildas Tagebücher verschwunden sind, beginnt
ein allgemeines Rätselraten, und nur intensives Nchforschen in
der Vergangenheit aller Familienmitglieder bringt Klärung, aber
auch neue Überraschungen.

Der Roman ist nicht nur spannend, sondern auch intelligent
aufgebaut, insbesondere die Charaktere sind alle gut
herausgearbeitet, die Macken der Personen sind deutlich
dargestellt, ohne daß deren extreme Eigenarten unglaubwürdig
wirken. Der Personenkreis ist übersichtlich und lädt zum
miträtseln ein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von trojafan on 23. September 2012
Format: Taschenbuch
Als Mathilda Gillespie tot im Badezimmer ihres Landhauses gefunden wird, glauben zuerst alle an Selbstmord. Überraschenderweise hat sie ihr Vermögen nicht ihrer Tochter oder Enkelin vermacht, sondern ihrer Ärztin Sarah Blakeney. Ist die Ärztin die Mörderin, oder doch die labile Tochter oder gar Saras Ehemann?
Es gibt eine Menge Verdächtige, deren Beziehungen zum Opfer nach und nach offen gelegt werden. Ein sympathischer Polizist ermittelt. Zwischendurch sind Tagebuchaufzeichnungen der Ermordeten eingestreut, die das Bild einer zerrütteten Familie freilegen. Außer Sarah und den Polizisten erscheinen alle anderen Personen abnormal und abartig. Es ist ein klassischer Krimi mit einer begrenzten Zahl an Verdächtigen, deren Motive sich nach und nach entschlüsseln.
Die Charaktere werden ausführlich geschildert und wirken sehr plastisch. Die Kriminalhandlung ist, leider nur zeitweise, sehr spannend.
Minuspunkte gibt es dafür, dass die Autorin gegen Ende noch einen bis dahin Unbekannten präsentiert, um die Spannung zu halten, für die Verarbeitung des Motivs sexueller Missbrauch, das immer herhalten muss, wenn gar zu abnormale Familienverhältnisse konstruiert werden und für die Sache mit den Tagebüchern...
Der Krimi war aufgrund der Mängel nicht richtig gut, war aber auch nicht richtig schlecht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Ähnliche Artikel finden