Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Schamanin die keine sein wollte Broschiert – 15. August 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 15. August 2009
"Bitte wiederholen"
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 252 Seiten
  • Verlag: Asaro Verlag; Auflage: 1 (15. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3939698997
  • ISBN-13: 978-3939698999
  • Größe und/oder Gewicht: 15 x 2 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 815.453 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich kenne die Autorin persönlich.
Alles was darin steht ist wahr und so außergewöhnlich, man will nicht mehr aufhören
zu lesen. Einmal angefangen wird dieses Buch zu Sucht.
Ich las es in der U-Bahn, im Bus überall war es dabei und man lechzt
nach mehr.
Ein Zweites Buch soll folgen, dass es in sich hat.
Absolut zu empfehlen.
Lieferung erfolgte prompt, der Zustand wie neu.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beastybabe am 23. September 2009
Ein ehrliches, spannendes, fesselndes, stellenweise unglaubliches Buch, welches den Leser gut unterhält, aber am Ende auch mit einigen offenen Fragen zurückläßt.
Wer sich unter einem Schamanen jedoch einen medaillonbehängten Mann mit schaurig-eindrucksvollem Kopfputz vorstellt, der mit Zauberstab, gemurmelten Beschwörungsformeln und allerlei übelriechenden Tränken hantiert, der ist vielleicht etwas enttäuscht von Kiat. Schamanin sein bedeutet für sie nämlich etwas Anderes als das Zelebrieren von Klischees und besonderen Äußerlichkeiten...
Außerdem regt das Buch auch zum Nachdenken an: (ver)urteilen wir andere Menschen und Kulturen vielleicht zu schnell? Heißt "anders sein" gleichzeitig, daß jemand automatisch schlecht ist? Bestimmt nicht! Wenn man dem Neuen offen gegenübersteht, kann man viel lernen und sein eigenes Leben bereichern. Schade, daß so viele Menschen das nicht begreifen wollen.
Die Geschichte wird in einem einfachen, schnellen Stil erzählt und kommt ohne langatmige, ausschmückende Passagen aus. Unterteilt in zahlreiche kurze Kapitel ist es übersichtlich und gut zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von die Lolle TOP 500 REZENSENT am 8. September 2009
Kiat passte nicht ins Bild der Nomadensippe, als Mongolin sollte man weder blond noch blauäugig sein und so wurde von ihrer mongolischen Mutter als Kleinkind verstoßen. Der Weg, den sie nun gehen muss, ist steinig und entbehrungsreich. Jedoch ist sie immer auf seltsame Weise beschützt, sowohl als sie mit den Wölfen lebt, als auch in den Folterkellern des russichen Geheimdienstes. ... und es gibt immer wieder Menschen, die ihr helfen...
Dass sie eine Schamanin ist, hat sie irgendwann akzeptieren müssen, denn seiner Berufung muss man folgen.

Das Buch liest sich in einem "Rutsch", man kann es nicht mehr aus der hand legen.
Es ist eine spannende, sehr lebendige Geschichte, von der ersten bis zur letzten Seite... und bei dieser angelangt, möchte man sofort die Fortsetzung, das zweite Buch von Kiat Gorina lesen. Ich freue mich darauf und hoffe, dass sie bald einen Verleger findet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sharona am 14. Oktober 2009
Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten mit dem etwas einfachen Schreibstil. Auch ihre Erlebnisse ließen mich die Stirn runzeln. Doch irgendwann war ich so von dem Buch mitgerissen, dass ich es nicht mehr weglegen wollte!
Die Einfachheit ihrer Sprache ergänzt sich wunderbar zu der Welt, in der diese Biografie spielt. Es ist archaisch, kämpferisch und doch voller Liebe zur Natur und zu den Tieren.
Vielleicht schreibt sie ja mal eine Fortsetzung, dass wäre auf jeden Fall mal interessant für mich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andeo Seigerschmidt am 14. Januar 2012
Dieses Buch nimmt Dich mit auf eine Reise... es ist das mächtigste, packenste Buch, das ich bisher gelesen habe... alle Daumen hoch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen