Die Schachspielerin 2009 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(37)
LOVEFiLM DVD Verleih

Hélène ist Zimmermädchen im Hotel und Putzfrau beim kauzigen Dr. Kröger und hat sich mit ihrem Leben arrangiert. Alles ändert sich, als sie beim Bettenmachen ein Pärchen auf dem Balkon beobachtet, das beim Schachspielen Zärtlichkeiten austauscht. Ihr Ehrgeiz erwacht und sie beschließt, das Königsspiel zu lernen. Nachts übt sie allein am Schachcomputer. Als Kröger ihr aus einer Laune heraus das Spielen beibringen will, ist er beeindruckt, wie gut sie ist.

Darsteller:
Valérie Lagrange, Jennifer Beals
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 1 Stunde 33 Minuten
Darsteller Valérie Lagrange, Jennifer Beals, Alexandra Gentil, Kevin Kline, Sandrine Bonnaire, Francis Renaud
Regisseur Caroline Bottaro
Genres Drama
Studio EuroVideo Bildprogramm
Veröffentlichungsdatum 8. Juli 2010
Sprache Deutsch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Joueuse

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 22. Januar 2012
Format: DVD
...genau dieses Wort beschreibt meine Empfindungen, nachdem ich -Die Schachspielerin- sah. Nach der gleichnamigen Romanvorlage von Bertina Henrichs hat Regisseurin Caroline Bottaro einen Film geschaffen, der von der ersten bis zur letzten Sekunde in einem Guss daherkommt. Doch damit nicht genug. Ein überaus cleveres Drehbuch gepaart mit der Kameraarbeit von Jean-Claude Larrieu und der Musik von Nicola Piovani machen aus einer "alltäglichen" Geschichte einen ganz großen Film. Nicht zu vergessen Sandrine Bonnaire(als Helen) und Kevin Kline(als Dr. Kröger), zwei Vollblutmimen, die bei Durchsicht des Drehbuchs ihr Glück vermutlich kaum fassen konnten, hier mitspielen zu dürfen...

Helene lebt mit ihrem Mann Ange(Francois Renaud) und der Tochter Lisa(Alexandra Gentil) auf Korsika. Sie arbeitet in einem Hotel als Putzfrau. Ihr Mann ist Arbeiter, die Tochter gerade der Pubertät entwachsen und extrem schwierig. Um das Geld der Familie aufzubessern putzt Helene noch bei Dr. Kröger, einem exzentrischen älteren Mann, um den sich Gerüchte ranken, dass der Tod seiner Frau nicht ganz ohne sein Zutun stattfand. Kröger ist abweisend, sachlich und sehr speziell. Die spröde Helene hat damit kein Problem. Als sie eines Tages, beim Putzen im Hotel, eine seltsame Begebenheit mit einem Schach spielenden Paar hat, wird urplötzlich ihr Interesse für das "Spiel der Könige" geweckt. Helene kauft ihrem Mann einen kleinen Schachcomputer, um letztendlich selbst die Nächte mit dem Gerät zu verbringen. Von da an bekommt sie das Spiel nicht mehr aus dem Kopf. Sie wagt es sogar, Dr. Kröger zu fragen, ob er mit ihr spielt. Der winkt zunächst ab, aber dann sitzt er mit Helene am Brett.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
72 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rob Fleming TOP 500 REZENSENT am 7. August 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine französische Star-Schauspielerin, in dem Film einer Regisseurin, der auf einem Bestseller einer Autorin beruht, der die Emanzipation einer schüchternen Frau in mittleren Jahren thematisiert. Ach ja und die meiste Zeit sieht man Menschen dabei zu, wie sie Schach spielen. Bitte nicht weglaufen, der Film ist viel besser als es zunächst klingt.

Hélène lebt in einfachen Verhältnissen in einem kleinen korsischen Dorf. Eines Tages beobachtet sie ein Paar dabei, wie es eine Partie Schach spielt. Die Blicke, die die Spieler dabei austauschen, die leichten Berührungen der Hände, die konzentrierten Gesichter zwischen den Zügen, faszinieren sie. Die Atmosphäre ist voller Kraft, Leidenschaft und sogar einer gewissen Erotik. Alles Aspekte, die ihrem Leben völlig abgehen, aber nach denen sie sich sehnt.
Sie bringt sich die Regeln des Spiels selbst bei und finde in einem älteren Mann (Kevin Kline) einen Mitspieler und Mentor. Schon bald ist sie von dem Spiel nahezu besessen, was ihr viel Freude und Selbstbewusstsein schenkt. Doch die Veränderungen führen auch zu Problemen in der Familie und bei der Arbeit. Es gilt die positive Entwicklung zu erhalten ohne die Basis zu verlieren.

Ganz großes Darsteller-Kino. Was hier nur mittels Blicken und Gesten während eines Schachspiels an Emotionen und Atmosphäre vermittelt wird, ist beeindruckend. Von Trauer, Wut, über Hoffnung und Freude bis hin zur Lust ist alles dabei. Hélène gehören zudem sofort die Sympathien der Zuschauer und man gönnt der kleinen Frau ihren steinigen Weg zu Glück und Selbstverwirklichung vom ganzen Herzen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von moviemusicman am 27. August 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein sensationell guter Film, der einen von der ersten Sekunde an in seinen Bann zieht ... und das mit einfachsten Mitteln ... wie das Schachspiel ... kleine Gesten, die viel andeuten... Sandrine Bonnaire spielt unglaublich, aus ihrem Gesicht kann man alles lesen, für diese Rolle hätte sie jeden Filmpreis verdient.

Das nuancenreiche Minenspiel der Akteure macht den Film zu einem Totalgenuss. Auch Kevin Kline spielt absolut brilliant. Der Film ist bis in die kleinste Rolle hervorragend besetzt und offenbart bei genauerem Hinsehen viele Details und Wünsche von Menschen, die in einem bestimmten Milieu leben, eine wunderbare Studie über das Leben und die Liebe an sich und vieles mehr ... ansehen, faszinieren lassen !! Ein ungewöhnlicher und hervorragender Film !

und ein Satz aus dem Film, den man auch zum Lebensmotto machen kann:
"Wenn man ein Risiko eingeht, dann kann man verlieren, wenn man kein Risiko eingeht, verliert man auf jeden Fall."

dem kann ich nur hinzufügen: "Wer diesen Film ansieht, der gewinnt viele wunderbare Einsichten ins Leben, wer ihn nicht ansieht, der versäumt was."
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Berger am 3. Juli 2010
Format: DVD
Endlich mal wieder ein Film, den man einfach nur realistisch nennen kann. Ein Film ohne übertriebene Emotionen und Effekte, in dem alle Schauspieler_innen, wie im wirklichen Leben reagieren. Ein Film voller Langsamkeit, Schönheit, Intelligenz und feministischem Kalkül. Letzteres ohne Männer dumm dastehen zu lassen, sondern mit Verständnis und Liebe, ohne übertriebene Hollywood-Romantik, ohne schnulziges Ende und ohne reiche Filmfiguren, die sich um Finanzen nicht kümmern müssen.

Dieser Film steht bei mir im Abteil "Filme, die man gesehen haben MUSS!"
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen