In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Schöne des Herrn auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Schöne des Herrn [Kindle Edition]

Albert Cohen , Helmut Kossodo , Michael von Killisch-Horn
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 18,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Free Kindle Reading App Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Sondereinband --  
Broschiert EUR 24,95  
Unbekannter Einband --  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

ch berührt und literarisch entzückt von diesem Buch." Elke Heidenreich, SF Literaturclub, 16.10.2012 "Es ist eines vom Schönsten, was ich je gelesen habe ... Wie ein absoluter Liebesakt ... Grandios ... Dieses Buch muss einfach jeder einmal in seinem Leben gelesen haben. Am Besten zweimal - einmal auf französisch und einmal auf deutsch." Stefan Zweifel, SF Literaturclub, 16.10.2012 "Ich habe selten so ein grandioses Buch gelesen ... Wunderbar erzählt, brillant." Rainer Moritz, SF Literaturclub, 16.10.2012 "Ein leidenschaftliches Buch voller Erotik, Eleganz, Ernst und Witz!" Harald Loch, Nürnberger Nachrichten, 12.07.2012

Kurzbeschreibung

Der reiche und schöne Solal, jüdischer Diplomat beim Völkerbund, verführt zu Beginn der 30er­Jahre Ariane, die Frau eines Kollegen. Was als prickelnde Affäre beginnt, wird rasch zu einer beide Partner verschlingenden Passion. Nach den lustvollen und rauschhaften ersten Monaten versuchen Ariane und Solal immer verzweifelter, die Leidenschaft füreinander am Leben zu erhalten. Die anfängliche Lust wird zur Qual. Liebe schlägt um in Eifersucht und Entfremdung. Albert Cohens Meisterwerk ist einer der größten Liebesromane des 20. Jahrhunderts und hat bis heute nichts von seiner Wucht verloren.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1462 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 891 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 1 (23. Mai 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0088486NI
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #57.517 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Lektüre für grosse Romantiker 5. Januar 2013
Format:Broschiert
Dieses Buch ist eine echte Entdeckung. Es ist in einem lockeren, doch immer
niveauvollen Plauderton gehalten. Der Autor muss in die erotische Liebe
verliebt gewesen sein, um so formulieren zu können. Eine Lektüre für
hoffnungslose Romantiker. Poetisch und berauschend wird hier die erotische
Liebe gepriesen.

Kurz zusammengefasst:
Die schöne Frau eines langweiligen Beamten wird von dessen Chef verführt.
Das Leben der Drei, samt Dilemma und Tragik, werden präzis beschrieben.

Ein Mann verführt auf eine berechnende Weise eine Frau, meint, nur so könne
es mit Frauen funktionieren. Die Frau, ahnungsloses Opfer, verliebt sich
schliesslich unsterblich. Die Liebe wird gelebt, doch das Luftschloss fällt
schliesslich in sich zusammen. Alle Phasen des Verliebtseins, bis zum
gnadenlosen Entlieben, werden detailliert beschrieben.

Das Frauenbild ist leider altmodisch und konventionell. Ariane, die Schöne,
ist nicht dumm, verschwendet aber viel zu viel Zeit mit Äußerlichkeiten. Sie
versucht bisweilen auch unberechenbar zu erscheinen, wirkt dabei aber
hilflos. Sie versucht die Liebe zu zelebrieren und künstlich am Leben zu
erhalten und scheitert dabei.
Der Verführer (Solal) ist gerissen, schlau, auf unangestrengte Art attraktiv
und hält die Fäden immer in der Hand. Trotz diesen anfänglich, unangenehmen
Eigenschaften ist diese Figur im Roman jene, die mir am meisten ans Herz
gewachsen ist. Sehr bewusst seziert er die Geschehnisse in dieser Liebe,
beobachtet das Spiel zwischen unbewussten und bewussten Wünschen. Das ist
wirklich faszinierend - nirgends bisher habe so etwas gelesen!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Herr Odes
Format:Broschiert
Die Liebe fällt uns an wie ein Fieber. Und so plötzlich verläßt sie uns auch wieder. Unausweichlich und unweigerlich. Vielleicht kann man sich in eine Freundschaft retten. Mit Vertrauen, Verständnis, füreinander da sein und so. Albern. Aber zumindest bisschen regelmäßigen Sex könnte man dann noch ohne großen Aufwand haben, wenn die Leidenschaft erst mal nachläßt. Nett. Letztendlich bleibt aber nur der gnadenlose Alltag, der alles zerrüttet und noch das letzte Interesse zermalmt. Liebe per se ist auf lange Zeit hinaus nicht überlebensfähig. Sie nutzt sich ab, reibt sich auf im stürmischen Vernichtungskrieg um die eine Sache. Und so muss sich das Zusammenleben zwangsläufig über die Zeit hinweg verändern, sofern man mit dem Partner zusammenbleibt. Viele mögen das nicht wahrnehmen, weil sie im Lauf der Zeit Kinder in die Welt setzen, um sich von dem eigenen Elend abzulenken. Oder andere Dinge werden vorgeschoben: So genannte (gemeinsame) Interessen, Karriereplanungen, 'Selbstverwirklichung'. Aber was bleibt denn nun übrig von der Leidenschaft, der Liebe, der kompletten Krisis, in der man sich befindet, wenn man sich frisch verliebt und Witterung der neuartigen Pheromone aufgenommen hat, die einen bedingungslos anzuziehen scheinen, die einem das Hirn durch den Fleischwolf drehen, und einen völlig auf diese eine und einzige Person einschießen lassen, die zur Angebeteten wird?

Diesen traurigen Abstieg zur Hölle beschreibt Albert Cohen meisterhaft. Tief und wahr und über weite Strecken hochgradig faszinierend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein außergewöhnliches Buch 13. Juni 2013
Von Gilla
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Vor kurzem wurde ich zufällig auf dieses Buch aufmerksam. Der Name Albert Cohen war mir neu, 900 Seite dicke Bücher machen mich neugierig, also wurde es spontan gekauft.

Die Geschichte beginnt als amour fou. Solal verliebt sich leidenschaftlich in Ariane, verheiratet mit dem Schwächling und Versager Adrien. Ariane erwidert diese Liebe bis zur Selbstaufgabe. Ihr Verhalten ist nach heutigen Maßstäben ziemlich ungewöhnlich. Etwa ab der Mitte des Buches verändert sich Beziehung der beiden Liebenden grundlegend. Ariane und Solal verlassen Genf fluchtartig. Im Exil müssen sie ferleben, dass sie von der feinen Gesellschaft gemieden werden.

Die beiden Liebenden sind immer stärker isoliert; alle verzweifelten Bemühungen, die Liebe lebendig zu erhalten, scheitern. Die Liebe verkommt zum Ritual, und es ist beklemmend zu lesen, wie zwei Menschen an der Liebe ersticken.

Cohens Sprache ist sehr mächtig, wenn auch nicht unbedingt eine leichte Lektüre. Hin und wieder liest man viele Seiten lang die Gedanken der Hauptpersonen ohne Punkt und Komma. Cohen legt die Menschen schonungslos bloß, sein Blick ist manchmal sogar richtig böse, gelegentlich blitzt aber auch Satire auf.

Surrealistisch ist der Einschub über den Besuch von Solals Verwandten, die so ins Nichts (oder auf ihre Insel) verschwinden, wie sie gekommen sind.

Vieles in diesem Buch macht nachdenklich, manches ist befremdlich, aber für mich ist es das beste Buch seit Langem!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, aber nichts für Romantiker
Und trotzdem muss man diesen Roman der großen, tragischen Liebesgeschichte zwischen Solal und Ariane im Europa der 30iger Jahre des letzten Jahrhunderts unbedingt lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Dr. Stephan Teichmann veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Selten ein so schlechtes Buch gelesen
habe mir das Buch gekauft, da ich den Rezessionen geklaubt habe. Hätte aber bereits bei dem Namen Elke Heidenreich bereits aufhorchen sollen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Wolfgang Hirth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert
Eine literarisch hochinteressante Romankomposition, mit den inneren Monologen der verschiedenen Personen, der Ariane, des Dienstmädchens und des Helden Solal. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Dr. Johannes Friedrich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sollte man unbedingt gelesen haben
Nach befremdlichem Beginn, den ersten Seiten, weiss man die Dinge noch nicht einzuordnen. Schnell wechselt die Betrachtung aber hin zum spießbürgerlichen Beamtentum der... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Jörg Wolter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Schöne des Herrn
Super, ein sehr schöner Roman für lehrreiche Betrachtungen zum Leben zwischen Mann und Frau sowie geschichtlich mit
sehr interessanten Hintergrund.
Vor 21 Monaten von Peter Geißler / Eva Braun veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Weihnachtsgeschenk
Das Buch, die Schöne des Herrn, hat bei der Beschenkten große Freude ausgelöst, denn sie hatte sich genau dieses Buch gewünscht.
Vor 22 Monaten von Sigrid Keßler veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Noch nicht gelesen, aber...
Ich habe das Buch aufgrund einer Kritik in einer Literatursendung gekauft und eigentlich auch darauf gefreut. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Ira veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Die unaufhaltsame Flüchtigkeit des erfüllten Begehrens ...
... dargestellt an einem stark überwürzten literarischen Feinschmeckermenue

Eine eigentlich recht simple Story genügt Cohen, um alle Höhen und Tiefen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. November 2012 von o-o
4.0 von 5 Sternen Überraschend aufwühlend und gut geschrieben
Dieses Buch sollte man gelesen haben. Ein faszinierend vielfältiger Schreibstil. Das Buch ist die Faszination für jeden, der eine interessante Liebesgeschichte lesen... Lesen Sie weiter...
Am 15. Juni 2000 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden