Die Sakralität der Person und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 26,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 9,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Sakralität der Person: Eine neue Genealogie der Menschenrechte Gebundene Ausgabe – 12. Oktober 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 26,90
EUR 26,90 EUR 26,90
63 neu ab EUR 26,90 1 gebraucht ab EUR 26,90

Wird oft zusammen gekauft

Die Sakralität der Person: Eine neue Genealogie der Menschenrechte + Glaube als Option: Zukunftsmöglichkeiten des Christentums + Die Entstehung der Werte (suhrkamp taschenbuch wissenschaft)
Preis für alle drei: EUR 61,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 303 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 3 (12. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518585665
  • ISBN-13: 978-3518585665
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 2,8 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 199.795 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Für die Theologie ist spannend, wie Hans Joas sich auf theologische Grundsubstanzen beruft (Seele, Leben als Gabe) und diese in seinen Gedankengang einbindet.«
Kerstin Schlögl-Flierl, Ethica 10.01.2012



»Das Buch ist klar aufgebaut und sprachlich ansprechend.«
Wolfgang Hellmich, Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie Band 99/2 (2013)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hans Joas ist Max-Weber-Professor und Leiter des Max-Weber-Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien an der Universität Erfurt sowie Professor für Soziologie und Social Thought an der University of Chicago.



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Hans Joas Blick auf Entstehung und Bedeutungswandel der Menschenrechte zu universalistisch wirkenden Wertgeneralisierungen ist innovativ. Während die rechtliche Dimension leider weitgehend ausgeblendet bleibt, tragen historische, philosophische und sehr stark theologische Betrachtungen diesen soziologischen Zugang. So gelingt es Joas ein Verständnis der Menschenrechte aufzuweisen, das zwar durch all diese Wurzeln getragen ist, letztlich jedoch in einem eigenständigen Selbstwert des Menschen zentriert. Diese Säkularisierung als Verschiebung des Sakralen zur Person zu deuten, ist eine faszinierende Einsicht. Eine vergleichbare Dynamik erkennt Joas in dem Bedeutungswechsel des spezifischen Menschseins von der "Seele" zum "Selbst"; auch das ist grandios beobachtet.

Vieles ist in dem Buch nur angerissen. Das Thema hätte auch deutlich breiter aufbereitet werden können und wäre dann zweifelsohne ein Opus Magnum geworden. Das es dies nicht ist, soll Joas jedoch nicht zum Vorwurf gereichen. Zur Schwierigkeit der adäquaten Einarbeitung und der begrenzten Bestimmung dieses Buches im Kontext zweier vorangehender Bücher des Verfassers aus der zweiten Hälfte der 1990er Jahre gibt Joas im Vorwort Auskunft. Aber auch als eigenständiges Thema bietet die von Joas hiermit gelegte Spur ausreichend Raum für weitere Vertiefung. Ein solches Opus Magnum von Joas zu erhoffen, kann ich mir nach der Lektüre dieses überaus anregenden Buches nicht verkneifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von EuSpa am 2. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ausgezeichnete und wissensgesättigte Zusammenfassung und Weiterentwicklung der Fragen um Menschenrechte und Sakralität. Ohne Zweifel auf der Höhe der gegenwärtigen wissenschaftlichen Diskussion.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia Schmidt am 2. Mai 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Für alle, die sich nicht mit gängigen eindimensionalen Narrativen zufrieden geben. Als Bettlektüre ist das Buch nicht zu empfehlen. Dafür ist es einfach zu wissenschaftlich und zu philosophisch. Also eher etwas für den wachen Geist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden