Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,81

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Süßen: Ein Berliner Roman [Broschiert]

Karl F von Linden
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 10,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

August 2007
Reich und verdorben – Berlin Ende des 19. Jahrhunderts Berlin boomt – hässliche Mietshäuser und protzige Regierungsgebäude schießen wie Pilze aus dem Boden. Die Oberschicht feiert rauschende Feste, während die einfachen Leute ums Überleben kämpfen. Eigentlich alles wie heute, dabei spielt „Die Süßen“ Ende des 19. Jahrhunderts. Auf einem Staatsempfang erfährt der Gardeoffizier Graf von der Mark, dass sein Geliebter, der Stricher Erich Selten, ermordet aufgefunden wurde – der junge Mann hatte offenbar noch andere Kunden. Die Polizei vermutet den Mörder in den „besseren Kreisen“, nicht zu Unrecht, denn es war Geheimrat Bork, der seine Neigung zu jungen Männern sonst in einem Schlösschen auf Sizilien auslebt, der sich auf diese Weise einen Erpresser vom Hals schaffen wollte. Doch er kommt vom Regen in die Traufe. Linden malt ein opulentes, aber präzises Sittenbild vom Berlin der Kaiserzeit. Auf der einen Seite Offiziere und Industrielle, die diskrete Abstecher ins Strichermilieu unternehmen, auf der anderen Seite Geldheiraten, heimliche Liebschaften und uneheliche Kinder – hinter der sittenstrengen Fassade tobt das Leben. Im Zentrum der äußerst spannend erzählten Geschichte stehen der Graf von der Mark, ein Freund Wilhelms II. und Liebhaber schöner Jungs, und der Stricher und Erpresser Anton Pickert, auch „Columbine“ genannt. Geheimrat Bork ist schnell als Krupp zu entlarven, und auch andere Figuren dieser Zeit sind hinter einer leichten Tarnung zu erkennen (Maximilian Harden, Fürst Eulenburg). Die Süßen ist 1909 im Verlag von Carl Freund erschienen; die vorliegende Ausgabe ist leicht gekürzt.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Männerschwarm Verlag; Auflage: 1., Aufl. (August 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3939542105
  • ISBN-13: 978-3939542100
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.071.708 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Roman zur Berliner Jahrhundertwende 29. Oktober 2007
Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Auch das Kaiserliche Berlin des 20. Jahrhunderts hatte seine Feste, seine Empfänge und seine Schatten-/ wie auch Lichtseiten. Selbst die Hinwendung zum eigenen Geschlecht durchlief die Gesellschaft bis in die höchsten Ränge und machte auch vor respektablen Grafen und Adjutanten nicht hat. Doch Raub, Erpressung und sogar Mord würzen eine Zeit, welche man sich so gar nicht vorgestellt hatte. Ein Berlin - prall an Leben und Ausschweifungen, Unzüchtigkeiten und Liebesschwüren.

Das Sittenbild Berlins zur Zeit Kaiser Wilhelm II. war ungeheuren Spannungen ausgesetzt. Homosexualität galt als nicht gesellschaftsfähig und doch war sie da, wurde gelebt und ausgelebt - natürlich hinter vorgehaltener Hand und mit Billigung der eigenen Freunde.

Graf von der Mark gilt nicht nur seiner königlichen Hoheit Wilhelm II. als herausragender Vertreter seines Standes, er liebt auch schöne Jungs. Doch der Stricher und Erpresser Anton Pickert kommt nicht nur ihm auf die Schliche, er verfolgt auch Geheimrat Bork, welcher zwei Morde begeht, um seine Liebhabereien zu verschleiern.

Ein Roman ohne deftige Einzelheiten aber mit viel Stil und Kenntnis der Zeitenwende. Ein Roman der zeigt, dass selbst in Berlin am Anfang des 20. Jahrhunderts nicht alles so sauber und in Ordnung war, wie mancher es gerne hätte.

Ein schönes Kaleidoskop an Beziehungen, Liebeleien, Problemen, dem alltäglichen Horror und einer Welt die doch schon vor 100 Jahren bunter war, als man es heute meinen könnte.

Empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar