• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Romantherapie: 253 Bü... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: + U N gelesen u. U N geblättert . evtl. minimale äußere spuren . sonst absolut N E U W E R T I G . nichtraucherhaushalt . w i d e r r u f s r e c h t
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Romantherapie: 253 Bücher für ein besseres Leben Gebundene Ausgabe – 6. Oktober 2013

4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 9,90 EUR 3,90
3 neu ab EUR 9,90 13 gebraucht ab EUR 3,90

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Die Romantherapie: 253 Bücher für ein besseres Leben
  • +
  • Lesen als Medizin: Die wundersame Wirkung der Literatur
  • +
  • Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke
Gesamtpreis: EUR 51,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Survival Kit für Leseratten ... grandioses Hilfsbuch.«
Verena Lugert, annabelle 19/2013

»Finde ich großartig! So tappe ich wenigstens nicht mehr planlos im Bücher-Dschungel umher auf der Suche nach dem richtigen Buch!«
mumnmore.de 06.11.2013

»Eine großartige Liebeserklärung an das Buch.«
emotion Oktober 2013

»Ein ungewöhnliches Kompendium an wertvollen Lesetipps. Und wenn man mal keine Sorgen hat, so kann man sich durch die Listen der jeweils zehn besten Bücher für jedes Lebensjahrzehnt schmökern.«
Werner Schuster, eselsohren.at 11.11.2013

»Die TherapievorschlagssammIung erinnert an Lieblingsbücher oder -autoren, die man doch mal wieder lesen könnte und zwar aus einem völlig neuen Blickwinkel heraus.«
Sarah Liebigt, neues deutschland 23.11.2013

»Ein sehr schönes Buch, das man auch gut verschenken kann.«
Christine Westermann, WDR 26.10.2013

»Vergnügliche Lektüre.«
Ursula März, Deutschlandradio Kultur 31.12.2013

»Wer krank das Bett hüten muss. der tröstet sich mit einem Schmöker über die Zeit bis zur Genesung. Welchen Roman Sie am besten bei welchem Leiden zur Hand nehmen, darüber haben drei Autorinnen jetzt ein recht vergnügliches Buch geschrieben.«
lifeline.de 18.12.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kirsten Riesselmann ist Journalistin und Übersetzerin, u. a. von Adrian McKinty, Elmore Leonard und DBC Pierre. Sie lebt in Berlin.

Susan Elderkin und Ella Berthoud empfahlen sich bereits beim Literaturstudium in Cambridge gegenseitig Romane. Ella widmete sich anschließend der Kunst, Susan dem Schreiben. Seit 2008 bieten sie an der Londoner School of Life Bibliotherapie-Sitzungen an. Wenn Susan das Gefühl hat, vor lauter Verpflichtungen zu ersticken, liest sie Halldór Laxness’ Am Gletscher.

Ella Berthoud und Susan Elderkin empfahlen sich bereits beim Literaturstudium in Cambridge gegenseitig Romane. Ella widmete sich anschließend der Kunst, Susan dem Schreiben. Seit 2008 bieten sie an der Londoner School of Life Bibliotherapie-Sitzungen an. Um das wunderbare Chaos des Lebens in den Griff zu bekommen, liest Ella Georges Perecs Das Leben. Gebrauchsanweisung.

Traudl Bünger ist Programmredakteurin der lit.COLOGNE, Literaturkritikerin und Autorin. Ihr literarisches Debüt Lieblingskinder erschien 2012. Gegen Schreibkrisen aller Art liest sie Loriot.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Gleich 253 Blicke in die Literatur liefern die Literaturwissenschaftlerinnen Ella Berthoud und Susan Elderkin in „Romantherapie“. In diesem literarischen Seelenstreichler finden sich für nahezu jede Lebenslage und jeden Gefühlszustand Lektüreempfehlungen. Die Zusammenstellung amüsiert und überrascht, ist sicher subjektiv und bietet gewisse Reibungsmöglichkeiten. Unumstritten allerdings ist, dass Bücher Trost spenden, Kraft schenken und Erfahrungen möglich machen. Manchmal schenken sie uns auch eine dringend benötigte Zuflucht, einen Schutzraum vor den Krisen der Wirklichkeit.

Von A wie „Abschiede“ oder „Altersschwäche“ über G wie „Geburtstagsblues“ bis zu Z wie „Zahnschmerzen“ und „Zurückweisung“: Hier werden viele Bedürfnisse bedient. Es sind aber nicht nur negative Befindlichkeiten, auf die sich die Lektüreempfehlungen konzentrieren. Man findet ebenso Tipps für das „Alleinerziehend sein“, für das „Romantisch sein“ und für jedes Lebensalter.

Entdeckungen machen kann man auch in den zahlreichen Listen mit den „Zehn besten“. Beispielsweise gibt es:

„Die zehn besten dicken Schinken“
„Die zehn besten Hörbücher für aggressive Autofahrerinnen und -fahrer“
„Die zehn besten Bücher, die einen zum Lachen bringen“
„Die zehn besten Romane für alle, die sehr traurig sind“
„Die zehn besten Romane für die Hängematte“
„Die zehn besten Romane für…“ jedes Lebensalter oder
„Die zehn besten Trennungsromane“

Ein besonderes Highlight sind für Bibliophile die „Leseleiden“, die sich auf dezent in grau unterlegten Seiten aufspüren lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 28. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist eine vielfältige Darstellung unterschiedlicher Bücher, welche in diversen Lebenslagen Trost, Mut, Zuversicht und vieles mehr schenken können; ob sie dabei aber tatsächlich "therapeutischen Nutzen" bringen, mag eher dahingestellt sein. Denn entweder werden die "Leiden" dann als zu banal klassifiziert oder eine kleine Empfehlung schon als "Therapie" bezeichnet - und damit das Wort Therapie wiedermal überstrapaziert.
Wer also nicht allzu große Inhaltsangaben erwartet, der liegt mit dem Buch genau richtig, falls sein Krankheitswert nicht zu hoch liegt. Auf jeden Fall können die meisten empfohlenen Bücher durchaus Linderung verschaffen oder auch einfach Perspektivenwechsel ermöglichen.
Einige Romane vermisst man leider, bei anderen merkt man die britische Herkunft der Autorinnen. Dennoch sind hier auch viele Klassiker vertreten, so dass Literaturliebhaber aus einem weiten Fundus schöpfen können.
Zunächst werden in dem Buch unterschiedliche Lebenslagen und Leiden in alphabetischer Auflistung beschrieben und entsprechende Romanempfehlungen abgegeben.
Hieran schliessen unterschiedliche, alphabetisch sortierte Register an, welche die Lebenslagen und Leiden, die "Leseleiden", die Listen der "zehn besten Romane" und das Verzeichnis der Romane aufführen, ehe ein Quellenverzeichnis für die direkten Zitate das Buch abrundet.
Es wäre noch eine gute Ergänzung gewesen, wenn Eintragungsmöglichkeiten für persönliche Listen im Buch platziert worden wären; denn viele Listen mögen zwar für die Autorinnen zutreffend sein; sie mögen aber sicher gerne von persönlichen Listen ergänzt werden.
Alles in allem eine gute Idee mit Verbesserungsmöglichkeiten und für Viellesende eine große Chance, auf eher unbekanntere Bücher aufmerksam zu werden.
Kommentar 10 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Symptome nachschlagen und ein passendes Mittel dagegen finden kennen wir alle - dieses Buch erfindet es neu.
Leiden von A wie "Abschiede", "Alleinerziehend sein" oder "Angst vor Bindungen haben" bis Z wie "Zahnschmerzen", "Zeit, zu wenig" oder "Zurückweisung" werden mit diesem Buch bekämpft durch BÜCHER. Und die Herausgeberinnen haben davon wirklich Ahnung.
Teilweise sind die Leiden ernst gemeint, teils mit Augenzwinkern zu verstehen. Die Bücher werden vorgestellt, manchmal findet sich ein Auszug aus den Romanen. Viele thematische Listen (wie etwa die besten Bücher für jedes Jahrzehnt) erweitern die einzelnen Kapitel und beinhalten sowohl Bücher, die jeder kennt, als auch solche, von denen ich persönlich noch nie etwas gehört habe, sprich: Viele, viele Neuentdeckungen. Aber auch das Nachschlagen und Wiederfinden von bereits bekannten Büchern macht Spaß und veranlasst einen, sie noch einmal aus einem völlig anderen Blickwinkel zu betrachten: Achtsamkeit --> "Der kleine Prinz"; Papas Mädchen sein --> "Emma".
Sehr unterhaltsam sind auch die Leseleiden: Hier wird mit einer gehörigen Portion Witz und Ironie Abhilfe für die häufigsten Leiden, die das Lesen mitbringt:
Amnesie, lektürebezogene
Angst, ein Buch zu beenden
Hype, angenervt sein von einem
Neue Bücher, von ihnen in Versuchung geführt werden
… um nur einige wenige zu nennen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 15 von 17 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen