oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Robinson-Morde: Roman [Gebundene Ausgabe]

Gretelise Holm , Hanne Hammer
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,47 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 19. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe EUR 14,47  
Taschenbuch --  
Hörkassette, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 14,95  

Kurzbeschreibung

1. Mai 2004
Während des Beerdigungsgottedienstes des alten Gustav Kwium entsteht plötzlich Unruhe in der Kirche: Eine alte Dame, Johanne, schlurft nach vorne, schlägt mit dem Krückstock vehement auf den Sargdeckel und unterbricht den Pfarrer mit den Worten: „Alles Mumpitz! Von wegen: Er wurde ‚heimgerufen’ zu Gott.“ Karin Sommer, die sich momentan zu Besuch bei ihrer Großtante Agnes auf der Insel aufhält, wird hellhörig. Eigentlich will sie ausspannen und ein Buch schreiben. Doch schnell verstärken sich die Gerüchte, dass es bei dem Todesfall im Altersheim nicht mit rechten Dingen zuging. Karin Sommer beginnt zu recherchieren und stößt dabei auf einen Arzt mit einer sonderbaren Vorliebe für seine jungen Patienten, eine Pfarrerin, die allerlei zu verbergen hat, den Inselvorsteher, der angeblich die Spur eines Vampirs gesichtet haben will, und auf einen Politiker, dem das hohe Durchschnittsalter der Inselgemeinschaft zu schaffen macht. Als eine weitere Leiche - die der unbequemen alten Johanne - im Altersheim aufgefunden wird, ist klar: Es handelt sich tatsächlich um Mord, und die Ereignisse spitzen sich zu...

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 431 Seiten
  • Verlag: List Hardcover (1. Mai 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3471794859
  • ISBN-13: 978-3471794852
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,8 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.491.138 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wenn man von der Dichte herausragender Kriminalschriftsteller auf die Verbrechensstatistik einer Region oder eines Landes rückschließen darf, dann ist Skandinavien ein wahrhaft mörderisches Pflaster. Das gilt im Besonderen nicht nur für Schweden, sondern auch für Dänemark. Denn hier lebt und arbeitet unter anderem die 1946 geborene Journalistin und Bestsellerautorin Gretelise Holm, die mit Mercedes-Benz Syndromet und Ein anständiger Mord zwei kleine Meistwerke des Genres vorgelegt hat.

Die Robinson-Morde sind auch wieder so ein kleines, leises Meisterwerk. Und wieder steht die Journalistin Karin Sommer -- Alter Ego der Autorin -- im Zentrum. Eigentlich wollte sich Sommer in die beschauliche Idylle auf der kleinen dänischen Insel Skejø zurückziehen, um bei ihrer Tante Agnes ein Buch zu schreiben. Was sie dann aber erlebt, ist spannender als ein Roman. Und hat mit rätselhaften Morden im Altersheim, einem auf Vampirjagd befindlichen Inselvorsteher, einer geheimnisvollen Pfarrerin und einer kriminell verschworenen Gemeinschaft zu tun.

Sommers Buch ist also beste Sommerkost. Und noch einen Vorteil hat Die Robinson-Morde: Der Krimi ist kein unhandlicher, schwerer Schmöker, mit dem man selbst wieder einen Mord begehen könnte, sondern ein immerhin mit 430 Seiten ausgestatteter Roman im ferientauglichen Leichtformat. Den kann man problemlos in die Sommertasche packen und mit zum Strand nehmen, vielleicht ja auch auf einer Insel in Dänemark. Denn für die unbeschwerte, spannende, leicht verdauliche Lektüre ist er besonders gut geeignet. --Isa Gerck

Pressestimmen

»Ein gekonnt erzählter, mit wohltuendem Humor gewürzter Appetithappen aus der erfolgreichen skandinavischen Krimiküche.« Der Spiegel zu >Ein anständiger Mord<

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
3.0 von 5 Sternen
3.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
19 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spanning und humor für Erwachsene 14. Juni 2004
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Eine kleine Insel vor der dänischen Küste. Eine reihe mysteriöser Todesfälle. Eine verschworene Inselgemeinschaft mit höchst merkwürdigen Gepflogenheiten und - Kriminalreporterin Karin Sommer. Sie Steckt bald mitten in den Nachforschungen zu den jüngsten Vorkommnissen auf der kleiner Insel, wo auf wundersam schnelle Weise die ältere Bevölkerung den "ewigen Frieden" findet.
Wirklich eine intelligente und gelungene Mischung aus Spannung und Humor für erwachsene. Ein tolles,spannendes Buch mit viel Intuition und Gefühl für Psychologie. Sehr empfehlenswert!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Morde auf dänischer Insel 8. Januar 2008
Von marielan VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
In einem Altersheim auf einer kleinen dänischen Insel sterben überdurchschnittlich viele Insassen, und eine Bewohnerin spricht offen von Mord. Als sie erschlagen aufgefunden wird, kommen Ermittlungen in Gang. Zur gleichen Zeit hat sich die Journalistin Karin Sommer dort in ein altes Haus zurückgezogen, um ein Buch über Hexenverfolgung in Dänemark zu schreiben.
Ein Mord, die Entdeckung der Leiche, ein Skandal bei der Beerdigung und weitere 200 Seiten lang Inseltratsch, inklusive einer Vielzahl von Inselbewohnern, über die sich im Einzelnen unzählige Seiten lang ausgelassen wird. Nach weiteren 200 Seiten hat man am Ende einen Mörder entdeckt und drei Liebespaare zusammengeführt. Bei all dem gelingt es der Autorin, ohne Spannung auszukommen und den Unterhaltungwert gegen Null zu schreiben in einer Sprache, der man das Attribut "hausbacken" geben kann, d.h. einfacher Satzbau, geringe Wortwahl, steife Beschreibungen. Tröstlich, dass man nicht das ganze Buch lesen muss: Man kann der Handlung problemlos folgen, auch wenn man zwischendurch 10, 20 Seiten überblättert. Wenn dann noch unsinniges Zeug erzählt wird (Chili und Zitrone werden als Küchenkräuter bezeichnet) und der Täter jemand ist, den man von Anfang an im Visier haben konnte, ist klar, dass es sich hier nicht um ein Highlight skandinavischer Krimiliteratur handelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar