oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Online-Vers... GmbH In den Einkaufswagen
EUR 12,49
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen

Die Rettungsflieger - Die komplette erste Staffel (2DVDs)

Gerit Kling , Oliver Hörner    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 4. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Rezensionen

VideoMarkt

Wenn in und um Hamburg schwere Unfälle passieren, kommt der Rettungshubschrauber "SAR Hamburg 71", von der Besatzung liebevoll "Anneliese" genannt, zum Einsatz. Die Besatzung besteht aus dem Piloten und Chef an Bord Alexander Karuhn, der Notärztin Dr. Maren Maibach, dem Bordmechaniker Max Westphal sowie dem Rettungsassistenten Thomas Asmus. Als Max Westphal tödlich verunglückt, wird Jan Wollke sein Nachfolger. Der Technikfreak ist der ewige Sunnyboy im Team. Neben den spektakulären Einsätzen spielt auch das Privatleben der einzelnen Teammitglieder eine große Rolle.

Video.de

1997 strahlte das ZDF die erste Staffel der "Rettungsflieger" aus. Für ein hohes Maß an Authentizität der Actionserie sorgt die enge Zusammenarbeit mit der Bundeswehr und einem erfahrenen Notarzt. Der hohe Produktionsaufwand hat sich gelohnt. 2007 wurde die mittlerweile elfte Staffel der Erfolgsserie gezeigt. In den über 100 Folgen der Serie wechselte häufig das Personal. Von der ursprünglichen Crew des Rettungshubschraubers ist niemand mehr an Bord.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Actionserie um die dramatischen Einsätze eines Hamburger Rettungsfliegerteams.

Kurzbeschreibung

Wenn sie in die Luft steigen, geht es um Leben und Tod:
Die Rettungsflieger sind am Himmel über Hamburg im Einsatz. Natürlich sind die Geschichten um das vierköpfige Helferteam Marco, Maren, Max, Alex und Thomas erfunden - aber so viel wie möglich ist in der Serie authentisch, selbst kleinste Details werden realistisch dargestellt.
Auch der Rettungshubschrauber existiert tatsächlich: Es handelt sich um den "SAR Hamburg 71", eine Bell UH1-D, die bis vor kurzem am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg stationiert war.
Neben actionreichen Einsätzen geht es auch um die privaten Probleme der Kollegen, die der Serie das gewisse Etwas verleihen. So helfen sich die Freunde immer, wenn es brenzlich wird. Dennoch bleibt das Team vor Unfällen und Schicksalsschlägen nicht bewahrt...

Episoden:
Disc 1:
Pilotfilm: Vier Freund im Einsatz (Langfolge)
01 Licht im Dunkeln
02 Was lange gärt...

Disc 2:
03 Blinde Wut
04 Sturzflug
05 Schwarzer Freitag
06 Happy Birthday

Synopsis

Wenn sie in die Luft steigen, geht es um Leben und Tod:
Die Rettungsflieger sind am Himmel über Hamburg im Einsatz. Natürlich sind die Geschichten um das vierköpfige Helferteam Marco, Maren, Max, Alex und Thomas erfunden - aber so viel wie möglich ist in der Serie authentisch, selbst kleinste Details werden realistisch dargestellt.
Auch der Rettungshubschrauber existiert tatsächlich: Es handelt sich um den "SAR Hamburg 71", eine Bell UH1-D, die bis vor kurzem am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg stationiert war.
Neben actionreichen Einsätzen geht es auch um die privaten Probleme der Kollegen, die der Serie das gewisse Etwas verleihen. So helfen sich die Freunde immer, wenn es brenzlich wird. Dennoch bleibt das Team vor Unfällen und Schicksalsschlägen nicht bewahrt...

Episoden:
Disc 1:
Pilotfilm: Vier Freund im Einsatz (Langfolge)
01 Licht im Dunkeln
02 Was lange gärt...

Disc 2:
03 Blinde Wut
04 Sturzflug
05 Schwarzer Freitag
06 Happy Birthday
‹  Zurück zur Artikelübersicht