Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,44 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Rettung: Das Schwert der Zeit Taschenbuch – 1. Mai 2004


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, 1. Mai 2004
EUR 4,78

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Heyne, W (1. Mai 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453870441
  • ISBN-13: 978-3453870444
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 428.354 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 16. Juli 2002
Format: Taschenbuch
Auch hier, wie in Band 1 und Band 2 Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Dieses Buch habe ich in 3 Tagen gelesen, ich konnte nicht mehr aufhören. Hier kann man sich in das Schottland des frühen 18. Jahrhunderts zurückversetzen und bekommt Informationen über das Schicksal dieser Menschen.
Für alle Jamie und Claire - Anhänger ein "Muß". Diese 3 Bände sind nur weiterzuempfehlen.
Ich freue mich schon auf Band 4.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "shopgirl2501" on 26. September 2004
Format: Taschenbuch
Ich habe dieses Buch vom ersten Wort an geliebt und verschlungen. Eigentlich wollte ich mir die 4 Bücher - die ich komplett gekauft habe - aufteilen, also mal 1 dann etwas andere lesen, dann wieder ein ..... weit gefehlt, ich habe alle 4 hintereinander gelesen und hätte ewig weitermachen können! So ging es auch jedem, den ich diese Bücher bisher geliehen habe! ABSOLUT LESENSWERT !!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von talia97 VINE-PRODUKTTESTER on 13. Mai 2004
Format: Taschenbuch
Ein Jahr ist inzwischen nach dem Tod von Dylans geliebter Frau Cait vergangen. Obwohl er noch immer unter dem furchtbaren Verlust und seinen Schuldgefühlen leidet, stellt auch Dylan fest, dass das Leben weiter geht. Noch immer ächzt Schottland unter der Besetzung Englands und noch immer bringen die geheimen Unabhängigkeitsbestrebungen der Jakobiter Gefahr über das Land und den Clan...
Nach den Teilen 1 und 2 war dieser Roman für meinen Geschmack etwas zu behäbig. Es dauert einfach zu lange, ehe wirklich etwas passiert. So nehmen einen Großteil der Handlung denn auch die etwas langatmigen Beschreibungen der Aspekte „highländlichen" Lebens ein. Man geht über weite Strecken mit Dylan die Felder düngen, Schafe hüten, heimlich im Wald Whisky brennen - und Zusammenstößen mit den Engländern möglichst aus dem Weg. Sinnan, die kleine Fee, die Dylan seit seiner Ankunft in der Vergangenheit stets begleitet, ist zwar wieder mit von der Partie, hat aber einiges an Biß verloren.
Allerdings hat es Morrigan, die Kriegsgöttin eines uralten mythischen Volkes, auf die übersinnlichen Fähigkeiten Dylans abgesehen. Dylan geht dieser Auseinandersetzung so gut wie möglich aus dem Weg. Als Morrigan jedoch Sinann „verschwinden" lässt, kommt es zum Affront. Insgesamt ist dieser dritte Teil zwar mysthisch wesentlich ausgeprägter als die beiden Vorgängerromane, allerdings sucht man das Zeitreiseelement vergebens.
Die Highlights des Romans spielen sich im letzten Viertel des Romans ab. Besonders erwähnenswert ist dabei die Story um Barri, Dylans Mutter in der Gegenwart, die in diesem Roman im wahrsten Sinne des Wortes über sich hinaus wächst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 20. November 2002
Format: Taschenbuch
Mit Band 3 schließt Julianne Lee ein wunderbare Saga ab. Band 1 ist noch etwas schwach, aber mit Band 2 und Band 3 hat sich Julianne Lee gesteigert. Eine wunderbare Trilogie! Sehr empfehlenswert für alle Schottland-Fans.
Trotz der offensichtlichen, themenmäßigen Übereinstimmungen mit den Gabaldon-Büchern, ist die J.Lee-Trilogie ein eigenständiges Werk mit eigenen Ideen, einer eigenen Geschichte und eigenen Charakteren. Also keine Angst vor Wiederholungen. Die gibt es nicht! Und das Schönste ist, dass es tatsächlich nur diese drei Bücher sind und die Saga ist abgeschlossen (in Band 4 geht es um Dylans Sohn, Ciaran). D.h. man muß nicht die nächsten zwanzig Jahre auf kommende Bände warten, die in ihrer Qualität abnehmen, bis die ganze Geschichte abgeschlossen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde on 16. August 2002
Format: Taschenbuch
Den ersten Teil habe ich mir aus Neugier gekauft, da ich auf einen weiteren Band von D. Gabaldon "gewartet" habe. Und ich muß sagen es hat mir gut gefallen. Den zweiten Teil habe ich mir dann zum Geburtstag schenken lassen. Da konnte ich es schon nicht mehr abwarten und habe mir den dritten Teil gleich vorbestellt und an einem Tag durchgelesen, nachdem er ausgeliefert wurde. Schade, aber ich hatte Urlaub. Jetzt heißt es auf den vierten Teil warten. Obschon der 3. Teil etwas langsam in die Gänge kam und es etliche Querverweise zu den ersten beiden Teilen gab (deshalb ein Stern weniger). Aber trotzdem darf man nicht vergessen, dass es ein Fantasy- Roman ist und da darf ein/e Autor/in ruhig mal seine Fantesie spielen lassen, wie er bzw. sie es möchte und einem Menschen mehr magische Kräfte verleihen, als einer Fee.
Vielleicht erfährt man dann, was es mit der Grabinschrift auf sich haben soll, reist Barri doch noch in die Vergangenheit? Wird Dylan tatsächlich so alt, wie sein Ururur...Enkel behauptet? Und wie es scheint hat der Ururur...Enkel auch einen guten Draht zu den Kleinen Leuten...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Faith Fraser on 28. Juni 2006
Format: Taschenbuch
Wie auch schon den beiden Vorgängern, gebe ich auch diesem Lee-Roman volle 5 Sterne.

Es ist genauso gut recherchiert, genauso detailliert beschrieben, genauso liebevoll geschrieben worden.

Dylan erwidert Sarahs Liebe: man gönnt es ihm, und natürlich auch ihr, allerdings vergleicht man Sarah immer wieder mit Cait, natürlich ein hoffnungsloses Unterfangen.

Wie auch bei den beiden Vorgängern ist es eher ein abruptes Ende, man hat das Gefühl, dass irgendetwas fehlt. Und so ist es ja auch, denn sonst hätte Lee keinen Grund für einen vierten und letzten Teil.

Leider ist 'Die Rettung' der letzte Teil in dem Dylan selbst der Protagonist ist, doch man wird im vierten Band nicht enttäuscht.

Wer mehr dazu lesen will, muss sich die Rezension über 'Die Erfüllung' anschauen :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Ähnliche Artikel finden