In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Rache des Normannen: Roman (Knaur TB) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Rache des Normannen: Roman (Knaur TB) [Kindle Edition]

Ulf Schiewe
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Whispersync for Voice

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 3,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,23 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ulf Schiews "Die Rache des Normannen" ist ein großartiger Historienschmöker. Eine spannende Handlung, stimmige Figuren und der anschaulich geschilderte historische Rahmen machen diesen zweiten Teil seine Normannen-Saga zu einem Lesevergnügen" Magdeburger Volksstimme , 16.08.2014

"Toller Historienschmöker." Focus Online, 11.08.2014

"Toller Historienschmöker" Weilburger Tageblatt, 11.10.2014

"Ulrich Schiewes Roman 'Die Rache des Normannen ist ein großartiger Historienschmöker. Eine spannende Handlung, stimmige Figuren und der anschaulich geschilderte historische Rahmen machen diesen zweiten Teil seiner Normannen-Saga zu einem ausgesprochenen Lesevergnügen." Reutlinger General-Anzeiger, 24.09.2014

"Ulf Schiewes Schreibweise ist einfach passend für das Genre historischer Roman, seine Art und Weise, seine Ideen an den Leser zu bringen, ist erfrischend spannend und kurzweilig glaubhaft. (...) Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und hat mich von der Handlung her komplett überzeugt." Blog Buecherfreak27, 21.08.2014

"Freunde des historischen Abenteuerromans kommen durchweg auf ihre Kosten, auch weil in dem Buch viel gekämpft wird und es dem Autor zudem geschickt gelingt, Spannung zu erzeugen und eine abwechslungsreiche Geschichte zu kreieren, so dass sich der Leser in die Zeit des 11. Jahrhunderts hineinversetzt fühlt." Zauberspiegel-online.de, 08.08.2014

"Freunde des historischen Abenteuerromans kommen durchweg auf ihre Kosten, auch weil in dem Buch viel gekämpft wird und es dem Autor zudem geschickt gelingt, Spannung zu erzeugen und eine abwechslungsreiche Geschichte zu kreieren, so dass sich der Leser in die Zeit des 11. Jahrhunderts hineinversetzt fühlt." zauberspiegel-online.de, 08.08.2014

"Ein spannender historischer Roman, in dem der Autor Ulf Schiewe gekonnt Fakten mit Fiktion vermengt. Die Charaktere sind vielseitig und man fiebert mit den Normannen mit - gerne mehr. Ich warte schon sehnsüchtig auf den dritten Teil rund um Gilbert." Literaturschock.de, 03.08.2014

"Toller Schmöker für Geschichtsfans." Recklinghäuser Zeitung, 30.07.2014

"Die Geschichte verspricht Spannung und man erfährt viel darüber, wie die `Nordmänner´ im elften Jahrhundert im Süden des heutigen Italiens weite Landstriche beherrschten." Ruhr Nachrichten, 07.07.2014

"Ein opulenter, spannender und äußerst interessanter Roman über den Aufstand in Salerno im 11. Jahrhundert." Blog BelleXrs Leseinsel, 03.07.2014

"Guter historischer Roman, den ich mir, nach meinem Kopfkino, auch toll auf einer Leinwand vorstellen könnte." Fachbuchkritik.de, Juni 2014

Kurzbeschreibung

Süditalien 1054: Die Contessa Gaitelgrima, Gemahlin des normannischen Grafen von Apulien, reist in ihr heimatliches Salerno, wo sie ihren neugeborenen Sohn an der Seite ihres Bruders, Prinz Guaimar, taufen lassen will. Der junge Normanne Gilbert erhält von Robert Guiscard den Auftrag, sich um ihre Sicherheit zu kümmern. Reichtum und Opulenz des lombardischen Salernos beeindrucken ihn. Doch hinter der glitzernden Fassade braut sich ein gewaltiger Machtkampf zusammen, der die illustre Prinzenfamilie zu vernichten droht. Im mörderischen Sturm des Aufstands kämpfen Gilbert und seine Gefährten um ihr Leben und riskieren alles, um Gaitelgrima und ihr Kind zu retten.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 759 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (26. Juni 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00HAYWMLE
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #5.509 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Was ist an historischen Romanen so faszinierend?
Ich glaube, ein wenig wollen wir doch alle dem Alltag entfliehen, eine andere Welt kennen lernen, uns von außergewöhnlichen Menschen und Schicksalen bewegen lassen. Wenn dabei Interessantes vermittelt wird, Ereignisse aus vergangenen Jahrhunderten vor unseren Augen zum Leben erweckt werden - das ist für mich persönlich das ultimative Lesevergnügen.
Dabei sind mir historische Fakten und eine authentische Darstellung der Epoche wichtig. Und doch sind historische Romane keine Geschichtsbücher, sondern sie wollen wie jeder Roman Gefühle erwecken, das ewig menschliche Drama in Szene setzen, den Leser fesseln, zum Nachdenken bringen - manchmal sogar den Bogen zu unserer Zeit schlagen.
Also - Leinwand runter, Kino ab!

Zu meiner Person: Ich bin in Münster (Westfalen) aufgewachsen. Schon früh hatte mich die damals noch junge Computertechnik im Griff, ich wurde Software-Entwickler und später Software-Marketingmanager. Ich habe über zwanzig Jahre im Ausland gelebt, lange Jahre in frankophonen Ländern. Daher auch meine Liebe für Frankreich und Südeuropa.

Eine Leseratte war ich schon immer. Als Zehnjähriger habe ich mit den Helden Homers gefiebert. Irgendwann, wenn auch spät, hat das zu der epischen Heimkehr meines Kreuzfahrers und Kriegsveterans Jaufré Montalban geführt und so entstand "Der Bastard von Tolosa". Bald danach erschien "Die Comtessa", ein Abenteuer des jungen Arnaut, Jaufrés Enkel, bei der er die junge Erbin Ermengarda beim Kampf um die Vizegrafschaft Narbonne unterstützt. Und zuletzt "Die Hure Babylon", Arnauts abenteuerliche Reise ins Heilige Land während des Zweiten Kreuzzugs.

Zwischendurch auch die interessante Gemeinschaftsarbeit mit anderen Autoren: "Die Vierte Zeugin"

Wer mehr wissen möchte, kann gerne meine Website besuchen: www.ulfschiewe.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende und authentische Geschichte 17. November 2014
Von Zabou1964
Format:Taschenbuch
Im zweiten Teil seiner Normannen-Reihe entführt Ulf Schiewe seine Leser in die Lombardei und schildert die Umstände um den Aufstand in Salerno im Jahr 1054. Gilbert wird von Robert beauftragt, die Contessa Gaitelgrima in ihre Heimat zu begleiten. Dort will sie ihren neugeborenen Sohn ihrer Familie vorstellen und ihn taufen lassen. Trotz einiger Spannungen zwischen Gaitelgrimas Bruder Guiamar und seinen Gegnern verläuft zunächst alles friedlich. Aber die Lage spitzt sich unaufhörlich zu und eskaliert schließlich. Gilbert und seine Kameraden kämpfen um das Leben der Contessa und ihres Kindes.

Gilbert, der im ersten Band der Reihe „Das Schwert des Normannen“ noch ein etwas rüpelhafter Junge war, der seinen Herrn und Nennbruder Robert kritiklos angehimmelt hat, ist zu einem Mann herangewachsen, der die Dinge hinterfragt und verantwortungsbewusst handelt. Auch Gaitelgrima hat sich zu einer selbstbewussten Frau entwickelt, die sich erlaubt, ihre Meinung zu äußern, was zur damaligen Zeit nicht selbstverständlich war.

Der Autor hat in diesem Roman erneut historische Begebenheiten und Personen mit fiktiven Figuren und Handlungen verknüpft, sodass eine spannende und authentische Geschichte entstand. Der Aufstand von Salerno hat tatsächlich stattgefunden. Die Schilderung der Ereignisse rund um diesen Aufstand ist naturgemäß blutig. Trotzdem versteht es der Autor, dem Leser immer wieder Atempausen zu gönnen. Gilbert ist mir im Laufe der Geschichte immer mehr ans Herz gewachsen. Am Ende erfährt er noch eine Neuigkeit, die mich mit Spannung auf den nächsten Band, der im Mai 2015 erscheinen wird, warten lässt.

Fazit:
Ulf Schiewe hat mit „Die Rache des Normannen“ einen spannenden zweiten Teil seiner Normannensaga geschrieben. Seine Hauptfigur Gilbert wächst mir immer mehr ans Herz.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufstand in Salerno 3. Juli 2014
Von Belles Leseinsel TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Süditalien im Jahre 1054: Der Normanne Gilbert erhält von Robert „Guiscard“ de Hauteville den Auftrag, seine Schwägerin sicher nach Salerno zu begleiten. Contessa Gaitelgrima möchte im heimatlichen Salerno ihren neugeborgenen Sohn taufen lassen. Nach außen hin strotzt die lombardische Stadt vor Prunk und Protz und Guaimar IV., Prinz von Salerno und Gaitelgrimas Bruder, scheint das Heft fest in der Hand zu halten. Doch der äußere Schein trügt. Gegner der Fürstenfamilie sind erbost über dessen engen Verbindungen zu den Normannen in Melfi, ein Aufstand ist bald nicht mehr abwendbar und Guaimars Vorherrschaft steht auf dem Prüfstand. In den Wirren der Kämpfe setzen Gilbert und seine Mitstreiter alles daran, Gaitelgrima und ihren kleinen Sohn zu retten.

Die Schlacht von Civitate liegt hinter den Normannen, aus der sie gestärkt heraustraten, der streitsüchtige Pandulf von Capua ist besiegt, doch das Leben in Melfi verläuft für die Normannen weiterhin nicht friedlich. Während Onfroi, Graf von Apulien, an den Grenzen für Ruhe sorgt und sein Bruder Robert währenddessen in Melfi regiert, trauert Gilbert seiner großen Liebe Gerlaine nach. Doch als er den Auftrag von Robert erhält, für die Sicherheit der Contessa auf ihrer Reise nach Salerno zu sorgen, erwacht er aus seiner Lethargie und beginnt wieder mit Kampfübungen. Ohne zu ahnen, dass er diese bald sehr dringend benötigt.

Ulf Schiewe erzählt im zweiten Band seiner Trilogie die Geschichte der Familie de Hauteville und Gilbert, dem Schweinehirten, weiter. Mittlerweile konnten die Normannen im Mezzogiorno Fuß fassen und die Stadt Melfi zu ihrem Stützpunkt ausbauen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Rache des Normannen 21. November 2014
Format:Taschenbuch
Süditalien im Jahre 1054: Contessa Gaitelgrima, die Gemahlin des normannischen Grafen von Apulien, will in das vertraute Salerno reisen, um ihren Sohn dort bei ihrem Bruder taufen zu lassen. Zur Begleitung und zum Schutz der Contessa wird der junge Normanne Gilbert eingesetzt, der die Leibgarde führen soll. Salerno ist eine reiche Stadt, doch hinter der Fassade lauert der Krieg, und so werden sie auch empfangen. Sie geraten in den Aufstand und müssen um ihr Leben kämpfen und besonders auf das Leben der Contessa und ihres Sohnes achten.
„Die Rache der Normannen“ ist der 2. Band der Trilogie der Normannensaga. Gleich zu Beginn gibt es eine kleine Rückblende der wichtigsten Details des 1. Bandes, und immer wieder werden gewisse Ereignisse mit eingefügt, sodass man problemlos in die Geschichte findet. Die Zeit in Süditalien wird sehr spannend beschrieben, die Machtkämpfe untereinander, die politische Lage und wie alles zusammenspielt. Umfassende tragische Kampfszenen gibt es eine Menge, doch bleibt uns das Blut erspart. Die Personen haben sich weiterentwickelt. Sehr hervorzuheben wäre hier Gilbert, der nun eine individuelle Reife erlangt hat und absolut authentisch wirkt. Es gibt patente Dialoge und überraschende Wendungen. Die Beschreibungen der Land- und Ortschaften Süditaliens sind bestens gelungen; der Prunk in Salerno wird dem Elend auf der anderen Seite gegenübergestellt, und man kann sich gut in diese Zeit hineinversetzen. Der geradlinige Schreibstil passt gut und lässt sich flüssig lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Naja...hin und hergerissen....
Eine Liebesgeschichte, Mittelaöter, Normannen in Italien als Söldner...das Buch hat Längen..aber auch nette Wendungen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Hans-joerg Harders veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die Rache des Normannen
Gilbert kommt nicht richtig zur Ruhe, schon schickt ihn Robert auf eine Reise nach Salerno, um die Fürstin Gaitelgrima dorthin zu begleiten, die ihre Familie besuchen will. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Kleeblatts-Bücherblog veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die Normannensaga geht weiter!
Nach den Ereignissen im ersten Teil der Normannensaga scheint nun ein bisschen Ruhe in das Leben von Gilbert und den anderen eingekehrt zu sein. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Daniela U. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Die Rache des Normannen
Das Thema an sich ist nicht schlecht, nur ist mir das Buch im allgemeinen zu "blutig ". Aber das passiert halt, wenn man mit dem Autor nicht vertraut ist.
Vor 2 Monaten von Irmgard Kopecz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen DieRache des Normannen
Die Rache des Normannen war ein Buch, das ich kaum weglegen konnte. Sehrspannen, manchmal blutig, aber doch sehr lesenswert. Einfach toll
Vor 3 Monaten von Thomas Feil veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gute Geschichte
Flüssig und recht spannend geschrieben. Es ist nicht erforderlich Teil 1 "Das Schwert des Normannen" zu lesen man kommt schnell in die Geschichte heiein.
Vor 3 Monaten von Torsten veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Durchweg spannend
Man kann sich richtig reinträumen in die Welt der Normannen. Über manches muß man als zu idealistisch und realitätsfremd hinwegschauen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Bonnybessie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein spannender Abenteuerroman, der Lust auf mehr macht
Die Rache des Normannen von Ulf Schiewe erschien 2014 als Taschenbuch im Knaur Verlag.
Süditalien 1054: Contessa Gaitelgrima, die Frau des normannischen Grafen von... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von wampy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen sehr spannungs geladen
einfach gut spannend humorvoll...nicht langweilig
macht spass zu lesen...
mann stößt immer auf neue Abenteuer...einfach gut.Super
.
.
.
.
Vor 4 Monaten von Sembar-1967 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geschichte für den Plot zu lang
Dies ist - meiner Meinung nach - das bisher schlechteste Buch von Ulf Schiewe. Zwar hat sich der Protagonist weiterentwickelt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Ulrich Hoening veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden