In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Rache der Hurenkönigin auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Die Rache der Hurenkönigin [Kindle Edition]

Ursula Neeb
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Frankfurt 1522: Die Hurenkönigin genießt mit ihrem Geliebten Bernhard die ausgelassene Stimmung des Herbstmarktes, als eine Mordserie beginnt. Die Ehefrauen von Lutheranhängern werden wie die Schmerzensmutter mit sieben Dolchstößenermordet. Die Hurenkönigin glaubt, dass sie es mit einem geistesgestörten Marienverehrer zu tun hat, der seinen eigenen Krieg gegen die Lutheranerführt. Die Spurensuche im Kirchenmilieu stellt sie vor ungeahnte Herausforderungen, und schon bald weiß sie nicht mehr, wem sie wirklich trauen kann ...

Buchrückseite

Mord auf dem Herbstmarkt – die Hurenkönigin ermittelt Frankfurt 1522: Die Hurenkönigin genießt mit ihrem Geliebten Bernhard die ausgelassene Stimmung des Herbstmarktes, als eine brutale Mordserie beginnt. Die Ehefrauen von Lutheranhängern werden wie die Schmerzensmutter mit sieben Dolchstößen erstochen. Die Hurenkönigin glaubt, dass sie es mit einem geistesgestörten Marienverehrer zu tun hat, der seinen eigenen Krieg gegen die Lutheraner führt, und beginnt sofort, auf eigene Faust zu ermitteln. Doch die Spurensuche im Kirchenmilieu stellt sie vor ungeahnte Herausforderungen, und schon bald weiß sie nicht mehr, wem sie wirklich trauen kann …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2883 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 353 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3548286038
  • Verlag: Ullstein eBooks (12. September 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GS02VLM
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • : Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #19.480 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Schon während ihres Studiums der Geschichte, Kulturwissenschaften und Soziologie begeisterte sich Ursula Neeb für das späte Mittelalter, insbesondere für die geächteten Bevölkerungsgruppen. Aus der eigentlich geplanten Doktorarbeit entstand später ihr erster Roman "Die Siechenmagd". Sie arbeitete als Archivarin und Bilddokumentarin beim Deutschen Filmmuseum und bei der FAZ. Heute lebt sie als Autorin mit ihren beiden Hunden im Taunus. Sie ist die Autorin von "Die Siechenmagd", "Der Wundermann", "Madame empfängt", "Das Geheimnis der Totenmagd", "Die Hurenkönigin", "Die Hurenkönigin und der Venusorden", "Die Rache der Hurenkönigin" und "Madame ermittelt". In ihrem neusten Werk, "Der Teufel vom Hunsrück", das im Januar 2016 erscheinen wird, geht es um einen mittelalterlichen Serienmörder.

Das Schreiben von historischen Krimis ist ihre große Leidenschaft.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ursel Zimmer ermittelt wieder 18. September 2014
Von matheelfe TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Wir schreiben das Jahr 1522. In Frankfurt ist Buchmesse. Sowohl die Lutheraner als auch die Verehrer von Maria versuchen, ihre Schriften an Mann oder Frau zu bringen. Mitten in dem Trubel ist Ursel Zimmer, die Hurenkönigin. Sie plant, gemeinsam mit Bernhard eine Sammlung von Kriminalgeschichten herauszugeben. Doch die Wirklichkeit ist schneller als ihr Buch. Während der Messe werden junge Frauen umgebracht und wie Maria drapiert. Als der Frankfurter Rat nicht mehr weiter weiß, bittet er Ursel um Hilfe.
Wie schon die Vorgängerbände wird auch hier eine spannende Geschichte erzählt. Die Kriminalhandlung ist geschickt in den historischen Kontext eingebettet. Die Verhältnisse auf der Messe und die Auseinandersetzungen zwischen den gegensätzlichen Parteien werden detailliert geschildert.
Die Protagonisten werden ausreichend charakterisiert. Ursel ermittelt nicht nur, sie setzt sich auch für die ihr anvertrauten jungen Frauen ein. Allerdings agiert sie nicht immer besonders vorsichtig. Bernhard, ihr Geliebte und ein bekannter Gelehrter, hält zu ihr. Doch ein persönlicher Schicksalsschlag wird für ihr Verhältnis zur Belastungsprobe.
Der Schriftstil des Buches entspricht den gegenwärtigen Gepflogenheiten. Trotzdem versteht es die Autorin, die historische Authentizität zu bewahren. Als Leser glaubte ich mich ins mittelalterliche Frankfurt versetzt. Dazu trugen das Spiel mit Metaphern und die exakte Beschreibung der Handlungsorte bei. Für die Emotionen der Protagonisten fand die Autorin stets passende Worte. Trauer, Angst und Wut durchziehen die Geschichte.
Wie bei jedem guten Krimi ist es auch hier möglich, mitzudenken und mit zu raten. Gekonnt gelegte Irrwege erhöhen die Spannung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiterer Fall für die Hurenkönigin 13. September 2014
Von starone
Format:Taschenbuch
Inhalt:

Man schreibt das Jahr 1522 in Frankfurt am Main und wie in jedem Herbst findet die Buchmesse statt. Eigentlich müsste gute Stimmung herrschen, aber auch in Frankfurt kommt es wie überall zu Konflikten zwischen den Katholiken auf der einen Seite und der neuen Religion des Herrn Luther auf der anderen Seite.
Auf einer Veranstaltung, die in Verbindung mit der Buchmesse steht bekommen, dass auch deutlich die Hurenkönigin Ursel Zimmer und ihre Freund Bernard zu spüren, denn die Lesung findet gar nicht statt. Statt dessen kommt es zu wüsten Beschimpfungen, Bedrohungen und einer Ohrfeige. Leider bleibt es nicht bei diesem verbalen Schlagabtausch, denn kurze Zeit später wird Frau des Nachtwächter Christoph Fischer, einem ehemaligen Kaplan der katholischen Kirche, der sich aus Liebe zu seiner Edelgard von der selbigen abgewendet und zu den Lutheranern übergelaufen ist auf bestialische Weise tot aufgefunden. In der Folge kommt es zu weiteren Morden, als auch noch die schwangerer Nichte Isolde von Freund Bernard umkommt, ist das Mass endgültig voll für die Hurenkönigin und sie begibt sich selber auf Mördersuche.

Meine Meinung:

Schön, wie es die Autorin Ursula Neeb auch wieder in diesem Teil schafft uns Leser, diese Zeit gefühls-und stimmungsmäßig vor Augen zu führen. Und so beginnt eine spannende, geschichtliche und dieses Mal auch religöse Zeitreise in die Anfänge der beiden Religionen der Katholiken und Lutheraner. Man taucht ab und ein in diese Zeit und fühlt sich durch den Sprach- und Schreibstil miteinbezogen in diese Geschichte. Einzig negativ fiel mir das Wort "überborden" auf, dass öfters benutzt wurde.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen die Rache der Hurenkönigin 19. September 2014
Von J. Holborn VINE-PRODUKTTESTER
Format:Kindle Edition
Frankfurt, im Jahre 1522 zur Zeit der Herbstmesse. Ursel Zimmer, die Hurenkönigin, ist noch immer mit ihrem Geliebten Bernhard Wanebach zusammen und führt ein geruhsames Leben. Sie beabsichtigt, eine Kriminalchronik zu verfassen. Es ist aber auch eine Zeit, in der sich die Fronten zwischen Lutheranern und Altgläubigen verhärtet haben. Es werden die Ehefrauen von Anhängern des Lutheranischen Glaubens brutal ermordet und als Mater Dolorosa hergerichtet. Als auch Isolde, Bernhards Nichte, ermordet wird, und dass, obwohl sie schwanger ist, ist die Hurenkönigin wieder einmal als Ermittlerin gefordert, denn man verdächtigt anscheinend einen Falschen…

Dieser historische Roman hat mir sehr gut gefallen. Die Sprache ist einfach. Die Geschichte wird flüssig und unterhaltsam geschrieben. Ich habe auch den Eindruck, dass Ursula Neeb sehr gut recherchiert hat. Das Buch hat mir ebenso gut gefallen wie die Vorgängerromane. Den Titel fand ich zwar nicht so ganz passend, von einer Rache der Hurenkönigin war da nichts zu lesen. Und leider war es für mich auch schnell klar, wer der Mörder in Wirklichkeit ist, das tat aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Nach dem Epilog vermute ich, das war das letzte Buch der Reihe, was ich schade finde, ich hoffe, es wird doch noch weitere Romane um Ursel Zimmer geben;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwischen den Fronten 13. November 2014
Von anyways
Format:Taschenbuch
Eine aufgeheizte Stimmung herrscht in Frankfurt anno 1522, erst fünf Jahre ist es her, dass Martin Luther in Wittenberg seine 95 Thesen zur Reformation der Kirche publik machte und die Entwicklung der Lutherischen Ideen macht auch vor der Mainmetropole nicht halt. Immer öfter kommt es zu öffentlichen Disputen zwischen den Anhängern der alten und der neuen Kirche. Auch die Hurenkönigin und ihr Geliebter müssen solche Auseinandersetzungen beim Besuch der Buchmesse erleben. Der Weg durch die engen Gassen, zum vereinbarten Treffpunkt mit dem Verleger Doktor Eckhart Heller, gestaltet sich durchaus schwierig. Dabei ist Ursel sowieso schon mehr als aufgeregt, wird der Verleger ihre Idee, einen Kriminalroman zu schreiben, überhaupt ernst nehmen?
Ursels Bedenken zerstreut der sympathische Verleger sofort, mehr noch, er bestärkt sie sogar in ihrem Vorhaben, mit ihrem Lebensgefährten Bernhard von Wanebach zusammen dieses Buch zu schreiben.
Doch ihr Vorhaben findet ein jähes Ende, als in Frankfurt kurz hintereinander zwei junge Frauen ermordet aufgefunden werden. Die Toten sind eine Inszenierung der Mater Dolorosa, der Schmerzensmutter. Als dann auch noch die innig geliebte Nichte des Gelehrten Wanebach verschwindet, wird Ursel sogar von der Obrigkeit zur Aufklärung der Frauenmorde hinzugezogen.

Ursula Neeb schickt ihre sympathische Hobbydetektivin Ursel wieder auf Verbrecherjagd. Wie auch in den Vorgängern dieser Reihe, besticht die Autorin wieder durch eine gut recherchierte Story und eine detailgetreue Wiedergabe des Lebens im Mittelalter. Die aufgeheizte Stimmung zwischen den Katholiken und Protestanten auf der Buchmesse ist förmlich mit Händen greifbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Ein Hauch von Mittelalter
Der vorhersehbare Lauf des Kriminalromans hat ein paar spannende Momente, aber
zu wenig Linientreue in Hinsicht auf das Mittelaltervokabular aufzuweisen. Schade. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Karin Klein veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Letzter Teil der Hurenkönigin Reihe
ihrem Geliebten Bernhard über die Frankfurter Herbstmesse,einem Vorläufer der heutigen Buchmesse. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von Langeweile veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Rache der Hurenkönigin
Endlich ist sie da, die Fortsetzung. Mit Begeisterung habe ich schon die Vorgänger gelesen und habe mich gut unterhalten gefühlt. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von hessenblondchen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Rache der Hurenkönigin
Sehr gutes passendes Cover.
Der Schreibstil ist sehr gut und passend für die Zeit.
Es ist spannend interessant von Anfang an bis zum Schluss man will wissen wie es... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Gabriele Frank veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Rache der Hurenkönigin
... der Fortsetzungsroman von der Hurenkoenigin spielt in Frankfurt im 15. Jh. ...wieder gibt es eine Leiche und Rätsel zu klären. So wie der 1. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Engel1974 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die Rache
Ich hatte erst bedenken ob ich diesen historischen Roman lesen möchte. Jetzt wo ich fertig bin mit lesen bin ich froh das ich dieses Buch doch in die Hand genommen habe. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von welpelilly veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Hurenkönigin
Sehr spannend. Habe bereits das vorherige Buch gelesen.
Bestellt auf jeden Fall den neuen Teil der im Juli herausgebracht wird.
Vor 3 Monaten von Christine Schweinberger veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Für mich leider der schwächste Teil der Reihe
1522: Seit Ursel Zimmerin, auch die Hurenkönigin genannt, die letzte Mordserie in Frankfurt aufgeklärt hat, sind einige Jahre ins Land gegangen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von claudi-liest veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gutes buch
ein gutes buch autorin ist klasse stes wieder ein buch kaufen hoffe das andere es auch so finden bis bald.danke steinchen39
Vor 4 Monaten von karin steinig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wären 6 Sterne möglich...
ich würde sie vergeben! Ursula Neeb ist seit Jahren eine meiner Lieblingsautoren und ich liebe die Geschichten um die Hurenkönigin!!! Das Buch hatte ich (leider! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Pink Leo veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden