Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,88

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Raben vom Mathaisemarkt. Bergstrassen-Krimi. (Band 3) [Broschiert]

Manfred H Krämer , Maria A Schmitt
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

26. Oktober 2006
Kurz zum Inhalt: Der bizarre Ritualmord an einem umstrittenen Lokalpolitiker überschattet die Eröffnung des Schriesheimer Mathaisemarktes. Ein geheimes Spielcasino, ein illegales Bordell und der »Zar«, der Mannheims ehrgeizigstes Kulturprojekt finanziert, befinden sich im Visier von Kommissarin Elke Lukassow und ihrem Kollegen Frank Furtwängler. Aber ausgerechnet die Spezialisten für knifflige Fragen haben gerade ihre eigenen Probleme. Bei Bertha Solomon und Lothar Zahn, im Ermittler-Job und in der Liebe ein Team, geht es mächtig rund: Das als »Solo und Tarzan« bekannte Duo hätte sich nicht träumen lassen, was ein Casino-Besuch an Tarzans Geburtstag ins Rollen bringt – und auf einmal wirbeln die Ereignisse durcheinander wie die Spielkarten in den Händen eines geübten Croupiers… In »Die Raben vom Mathaisemarkt« jagt Manfred H. Krämer seine heldenhaften Anti-Helden wieder durch ein rasantes Abenteuer an der Bergstraße. Und wie in »Tod im Saukopftunnel« und »Der Kardinal von Auerbach« ist die Metropolregion Rhein-Neckar der heimliche Star in dieser Geschichte. Weitere Infos unter: www.bergstrassen-krimi.de


Produktinformation

  • Broschiert: 220 Seiten
  • Verlag: Kehl Verlag; Auflage: 1., Aufl. (26. Oktober 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3935651252
  • ISBN-13: 978-3935651257
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 25 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 571.217 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Manfred H. Krämer, 1956 geboren, lebt mit seiner Familie in Lampertheim, einer Kleinstadt in Süddeutschland. Nach Abschluss seiner Lehre als Bauzeichner tat er das, was er schon als Achtjähriger tun wollte: Er wurde LKW-Fahrer. Anfangs im internationalen Fernverkehr in ganz Europa unterwegs, fährt er seit der Geburt seiner Tochter nur noch Tagestouren. Seit 1987 fährt Krämer für die Mannheimer Spedition Knubben.

Im Dezember 2004 erschien der erste Band aus der Reihe "Der Bergstraßen-Krimi", "Tod im Saukopftunnel". Der Krimi um Menschenschmuggler und eine brutale Mordserie wurde 2006 bereits zum fünftenmal aufgelegt.

Auch der 2005 erschienene Folgeband "Der Kardinal von Auerbach", um einen Chirurgen mit dunkler Vergangenheit und eine schöne Archäologin, fand zahlreiche begeisterte Leser.

Mit "Die Raben vom Mathaisemarkt", die einen auf grausige Weise zur Schau gestellten toten Bürgermeisterkandidaten umschwirren, erreichte die Reihe 2006 einen neuen Höhepunkt.

Im Dezember 2007 erschien "Tod im Saukopftunnel" als Hörbuch, gesprochen vom Autor selbst, der mit seiner wandelbaren Stimme und seiner expressiven Art zu lesen, stets für ausverkaufte Lesungen sorgt.

Mit dem Kurzkrimi "TotenHochzeit" lieferte Krämer 2007 ein höllisches Dinner-for-two als Beitrag zur Krimi-Anthologie "Mannheimer Morde". Diese Geschichte las Krämer im April 2008 in Wien anlässlich der dort stattfindenden Criminale mit großem Erfolg.

2008 erwarb der zur Random House Gruppe gehörende Heyne-Verlag die Taschenbuchrechte für die gesamte Bergstraßentrilogie. Ende 2008 erschien "Tod im Saukopftunnel" mit neuem Cover bundesweit, ihm folgte im November 2009 "Der Kardinal von Auerbach". 2011 werden "Die Raben vom Mathaisemarkt" folgen.

"ONCA Der weiße Jaguar" ist Krämers bisher wichtigstes Buch. Der Roman um das Schicksal einer bemerkenswerten Frau verbindet klassische Thrillerelemente mit großen Gefühlen ohne jemals sentimental oder gar kitschig zu wirken. Ein faszinierendes Abenteuer mit Niveau.

Die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum nahm Krämer im Oktober 2010 unter Vertrag und veröffentlichte das Hörbuch "Heiße Luft und kaltes Bier", in dem ebenfalls Solo & Tarzan die Hauptrollen spielen. Das Hörbuch wurde in einer Auflage von 30.000 Stück gebrannt und liegt als VKF-Aktion den Bierkästen bei.

Soeben fertiggestellt: "Spargelmord", der vierte Krimi mit Solo & Tarzan erscheint demnächst im Verlag Waldkirch und "Die Skorpionin", das erste Buch einer geplanten neuen Reihe um den exzentrischen Strafverteidiger Stephan Glimm. Diese Figur übernimmt der Autor fast 1:1 aus der Realität in Gestalt eines bekannten Mannheimer Strafverteidigers, mit dem Krämer gut befreundet ist und der ihm ständig Nachschub an Stoffen und Ideen liefert.

Zurzeit arbeitet Krämer an einem Krimi im Rheinschifffahrtsmilieu. Im Zuge der Recherche zu diesem Roman fuhr er vor einiger Zeit auf einem Kohlefrachter von Rotterdam bis Mannheim als "Leichtmatrose" mit.

Weitere Infos finden Sie auf meiner Autorenhomepage www.kraemer-krimi.de

Produktbeschreibungen

Klappentext

Der bizarre Ritualmord an einem umstrittenen Lokalpolitiker überschattet die Eröffnung des Schriesheimer Mathaisemarktes. Ein geheimes Spielcasino, ein illegales Bordell und der »Zar«, der Mannheims ehrgeizigstes Kulturprojekt finanziert, befinden sich im Visier von Kommissarin Elke Lukassow und ihrem Kollegen Frank Furtwängler.

Aber ausgerechnet die Spezialisten für knifflige Fragen haben gerade ihre eigenen Probleme. Bei Bertha Solomon und Lothar Zahn, im Ermittler-Job und in der Liebe ein Team, geht es mächtig rund: Das als »Solo und Tarzan« bekannte Duo hätte sich nicht träumen lassen, was ein Casino-Besuch an Tarzans Geburtstag ins Rollen bringt - und auf einmal wirbeln die Ereignisse durcheinander wie die Spielkarten in den Händen eines geübten Croupiers ...

In »Die Raben vom Mathaisemarkt« jagt Manfred H. Krämer seine heldenhaften Anti-Helden wieder durch ein rasantes Abenteuer an der Bergstraße. Und wie in »Tod im Saukopftunnel« und »Der Kardinal von Auerbach« ist die Metropolregion Rhein-Neckar der heimliche Star in dieser Geschichte.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Manfred H. Krämer wurde 1956 im südhessischen Lampertheim geboren und ist seitdem dort wohnhaft. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Den erlernten Beruf des Bauzeichners gab er zugunsten einer Tätigkeit als Fernfahrer rasch auf. Mehrere Jahre war Krämer mit seinem Lastzug in ganz Europa unterwegs. Nach der Geburt seiner Tochter gab er den Beruf des Fernfahrers, seiner Familie zuliebe, auf und ist mittlerweile seit 17 Jahren bei der Mannheimer Spedition Knubben GmbH als Kraftfahrer tätig. Er publizierte bereits mehrere Kinder- und Jugendbücher, einen Freizeitführer und zahlreiche Gedichte im Stil von Heinz Erhardt. Krämers Bühnenprogramme HEINZ-PLUS! und HEINZIGARTIG waren regional sehr erfolgreich.

»Tod im Saukopftunnel« hieß sein erfolgreiches Debüt als Krimiautor. Die erste Auflage war bereits nach nur vier Wochen vergriffen. Das im Verlag Stefan Kehl erschienene Buch, ist das erste einer geplanten Reihe von »Bergstrassen-Krimis« die alle im Großraum Rhein-Neckar-Odenwald, sowie in Südhessen angesiedelt sind. Mittlerweile ist bereits die fünfte Auflage im Handel.

Der zweite Band von Krämer: »Der Kardinal von Auerbach« schließt nahtlos an das Konzept seines Vorgängers an. Solo und Tarzan, die Hauptfiguren aus »Tod im Saukopftunnel«, ermitteln in einem sowohl historischen, als auch mystischen Umfeld, rund um Schloss Auerbach. Krämer legt großen Wert auf authentische Darstellung des Umfeldes, recherchiert sorgfältig und entwickelt zum Teil bizarre jedoch niemals unrealistisch oder konstruiert wirkende Szenarien. Seine Figuren »leben«, sie sind mit all ihren Schwächen und Fehlern liebenswert menschlich. Krämer verzichtet bewusst auf Supermänner und -frauen, auf »böse« Mörder, »gute« Ermittler und »arme« Opfer. Seine Geschichten sind originell und beinhalten trotz zum Teil recht drastischer Schilderung der »Untaten« eine große Portion Witz und Humor. Krämer nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf eine Achterbahnfahrt, auf der Gänsehaut, Lachtränen und Entsetzen die Begleiter sind.

Der dritte Band »Die Raben vom Mathaisemarkt« stellt Solo und Tarzan auf die Feuerprobe. Diesmal werden sie wieder von der rustikalen Hauptkommissarin Elke Lukassow unterstützt, die neben ihrer dienstlichen Tätigkeit noch in einen ganz besonderen »Fall« verwickelt wird, in dem weder Dienstmarke noch Waffe von Nutzen sind.

Einen Großteil seiner literarischen Energie investiert er in die Entwicklung aberwitziger Tötungsmethoden. Krämer, der fest davon überzeugt ist, dass es den perfekten Mord gibt, kreiert Leichen und ihr spurloses Verschwinden wie ein Sternekoch sein bestes Menü. Die herrliche Kulisse der Bergstraße, die Städte und Dörfer der Kurpfalz, die Menschen an Rhein und Neckar, bilden das von Krämer farbig und mit viel Liebe zum Detail erstellte Bühnenbild. Fiktion und Wirklichkeit verbindet der Autor so geschickt miteinander, dass die Grenzen verschwimmen und der Leser manche vertrauten Bauwerke, Plätze oder Gegenden mit völlig anderen Augen sieht.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
2.0 von 5 Sternen
2.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Widersprechende Textpassagen 18. April 2013
Von Koch
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Ob der Autor einmal sein Buch selbst gelesen hat? Jedenfalls wurde es stückweise geschrieben, so daß manche Passagen sich widersprechen! Kleines Beispiel: Cafébesuch, aus Tee wird plötzlich Kaffee! Und so sind vom aufmerksamen Leser noch mehrere Fehler im Buch zu entdecken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar