Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,80 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Römer in Deutschland Gebundene Ausgabe – 1. Januar 1999


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. Januar 1999
EUR 19,95 EUR 4,90
3 neu ab EUR 19,95 11 gebraucht ab EUR 4,90 1 Sammlerstück ab EUR 20,00
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Theiss, Konrad (1. Januar 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3806213259
  • ISBN-13: 978-3806213256
  • Größe und/oder Gewicht: 30 x 24,8 x 1,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 509.957 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Thiel, promovierter Archäologe, ist einer der besten Kenner der Römerzeit in Deutschland. Er koordinierte die Ernennung des Limes zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist heute Geschäftsführer der Deutschen Limesommission. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Oktober 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Thomas Fischer versucht in diesem Punkt die Geschichte des römischen Deutschland von den Feldzügen des Augustus über die Gründung der beiden römischen Provinzen bis zum Ende des Römerreiches im 5.Jahrhundert zu schildern. Es ist ihm gut gelungen. Besonders erfreulich ist, dass Fischer neuere und neueste Forschungen einbezieht. Da hat sich doch einiges getan, besonders was den Limesfall im 3. Jahrhundert, die Siedlungsgeschichte in den Provinzen oder die römischen Bauernhöfe betrifft. Für den Einsteiger ist es verständlich und gut lesbar; dem langjährigen Römer-Fan bietet es viele neue Informationen. Viele Farbbilder ergänzen die Berichte. Zwei kleiner Mankos hat das Buch aber doch: erstens sind die sporadischen Übersichtskarten etwas arg simpel geraten; zweitens ist eine Zusammenstellung am Ende des Buches mit empfehlenswerten Überresten und Museen etwas knapp und unübersichtlich.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Koch am 22. September 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Thomas Fischer, Professor für Archäologie der römischen Provinzen an der Universität Köln hat den (auch in zweiter Auflage 2001 erschienen) Band zur römischen Kultur, Politik, Wirtschaft und Kunst in Deutschland vorgelegt. In dem sehr umfangreich ausgestatteten, mit Karten, Fotos, Zeichnungen und Illustrationen hochwertig produzierten Buch, skizziert Fischer die Zeitläufte der römischen Herrschaft von den ersten Eroberungen, über die Blüte der römisch-germanisch-keltischen Kultur während der Kaiserzeit in den ersten beiden Jahrhundert nach Christi Geburt bis zur Ablösung der Römer durch die nachfolgenden, vor allem germanischen Völker. Fischer macht im Verlauf seiner historischen Darstellungen deutlich, dass es sich beim Ende der Römerherrschaft an Rhein, Mosel und Donau um einen längerfristigen Transformationsprozess handelte, der die ehedem kulturgemischten römischen Provinzen nach und nach in ein politisch und kulturell germanisch dominiertes Land überführte, in dem die alten Römerstädte – wenn auch mit weniger Einwohner – fortbestanden und so manche römische Sitte und auch das junge Christentum weiter transportierten. Ein abruptes Ende römischer Kultur hat es also - und so spricht Fischer auch mit der modernen historischen Forschung - nicht gegeben.
Nach ein Einführung zum Thema gliedert Fischer den Band in folgende Abschnitte:
1. Bevor die Römer kamen: Kelten und Germanen
2. Caesar und Augustus - Die römische Herrschaft beginnt: Die römische Armee, Lager und Kastelle; Die Bevölkerung in den Provinzen
3.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von AURELIAN am 13. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Einguter gesamtueberblick mit vielen Bildern vieles wusste ich schon anderes nicht das Buch kann ich guten gewisssens empfehlen es werden die Geschichte der orte mit Bildern gut dokumentiert
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen