Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,60

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Räuberbraut: Roman [Taschenbuch]

Margaret Atwood
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

12. August 2008
Das Unglück hieß Zenia. Neben dieser Räuberbraut stehen Roz, Charis und Tony, die das Unglück zusammengebracht hat. Zenia erschlich sich das Vertrauen der drei, nützte mit gespenstischem Scharfsinn ihre Schwächen aus und ging schließlich mit ihren Männern auf und davon. Wie war das möglich? Diese Räuberbraut ist ein maskierter Archetypus: Frauen projizieren ihre Wünsche auf sie, wollen sein wie sie - schön, begehrenswert, schicksalhaft - und fallen ihr zum Opfer. Die Räuberbraut ist ein Roman vom Kampf unter Frauen, Männer spielen kaum eine Rolle, höchstens als Beute, das eigentliche Thema ist die Macht.

Wird oft zusammen gekauft

Die Räuberbraut: Roman + Der Report der Magd
Preis für beide: EUR 19,94

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Der Report der Magd EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 592 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 5 (12. August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596131685
  • ISBN-13: 978-3596131686
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 350.394 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Margaret Atwoods neuer Roman Die Räuberbraut erzählt die Geschichte einer Frau, die ihre Mitmenschen benutzt, sie durchwühlt und ausleert wie eine Hosentasche. Das Schlimme daran ist, daß ihre Freundinnen das widerstandslos mit sich geschehen lassen und erst begreifen, was mit ihnen passiert, wenn Zenia, die Räuberbraut, das Schlachtfeld schon wieder verlassen hat. Meistens hat sie dabei den Freund oder Ehemann der Geschädigten im Schlepptau.

So erging es auch Tony, der Historikerin, Charis, die eigentlich Karen heißt, und Roz, der selbständigen Geschäftsfrau. Alle drei hatten in ihrem Leben das Pech, dem Unglück in der Person von Zenia zu begegnen. Einmal monatlich gehen sie gemeinsam zum Essen, und obwohl Zenia seit vier Jahren tot ist, lecken sie noch immer die offenen Wunden, die sie in ihrem Leben hinterlassen hat.

Margaret Atwood hat ihren Roman exakt durchkonstruiert: Bei einem gemeinsamen Essen schildert jeweils eine der drei Hauptpersonen ihre Biographie und wie es zur Begegnung mit Zenia kam. Die Überraschung ist perfekt, als gegen Ende des Treffens die totgeglaubte Zenia aus dem Nichts auftaucht und an ihnen vorbeirauscht. Alles deutet darauf hin, daß sich der Alptraum in neuer Besetzung zu wiederholen scheint. Zenia verkörpert die reine Bosheit -- sie will Zerstörung um jeden Preis. Sie nutzt die Schwächen ihrer Opfer hinterlistig aus. Gleich einem Zauberer, läßt sie jede Protagonistin nur den Teil ihrer Geschichte sehen, den sie selbst erkennen will. Sie kann über die Frauen nur deshalb Macht gewinnen, weil diese ihre Wünsche und Sehnsüchte auf sie projizieren.

Zenia arbeitet mit Spiegeln: Spiegel ist jeder, der ihr zusieht. Aber hinter dem zweidimensionalen Bild ist nichts anderes als eine dünne Schicht aus Quecksilber.

Die Bosheit macht auch vor den Männern nicht halt. Folgendermaßen widerfährt es dem Ehemann von Roz: "Zenia hat ihm etwas gestohlen, hat ihm das eine gestohlen, das er immer beschützt hat! Vor 'allen' Frauen, selbst vor Roz. Vielleicht könnte man es 'seine Seele' nennen. Zenia hat sie ihm aus der Brusttasche geklaut, als er gerade nicht hinsah -- mit derselben Leichtigkeit, mit der man einen total Besoffenen ausnehmen kann -- hat sie begutachtet und hineingebissen, um zu sehen, ob sie echt ist, und die Nase gerümpft, weil sie ihr doch zu mickrig war, und sie weggeworfen, weil sie zu der Sorte Frau gehört, die haben will, was sie nicht hat, und bekommt, was sie will, und es dann, wenn sie es hat, verachtet".

Die Räuberbraut ist ein gelungener Roman, der durch seine sehr präzise und detaillierte Beschreibung besticht. Die kleinen, unscheinbaren Nebensätze, die ganz genau geplant sind und auf zukünftige Ereignisse hindeuten, lassen das Buch einen Sog entfalten, dem man sich nur schwer entziehen kann. Margaret Atwood gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen Kanadas -- dies hat sie mit diesem Roman erneut unter Beweis gestellt. --Manuela Haselberger

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Margaret Atwood, 1939 in Ottawa geboren, ist die prominenteste Autorin der kanadischen Gegenwartsliteratur. Sie schreibt Gedichte, Romane, Prosastücke, Kritiken und Essays.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frauenfreundschaften - Frauenfeindschaften 30. August 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Die drei Frauen Tony, Charis und Roz haben im Prinzip nichts gemeinsam bis auf die Tatsache, daß das Leben jeder einzelnen von ihnen extrem stark von den Geschichten, Lügen, Taten einer vierten Frau, Zenia, beeinflußt worden ist. Oder, wie auf dem Buchrücken der englischen Ausgabe so passend steht, die drei "share a wound, and her name is Zenia". Die Historikerin Tony, unsicher und immer ein bißchen abwesend, hat ihren Lebensgefährten an Zenia verloren; Charis, die verschüchterte Esoterikerin, unselbstständig und in ihrer Hilflosigkeit sehr gutgläubig, hat auch ihren Lebensgefährten an Zenia verloren; und Roz, die aufgeweckte Geschäftsfrau, ein bißchen Mutterfigur, ein bißchen Karrieretyp, ihren Ehemann und Vater ihrer Kinder. Aber nicht nur ihre Männer hat Zenia den drei Frauen gestohlen, sondern auch ihren Glauben an Gerechtigkeit, sie hat sie belogen, jeder einzelnen von ihnen eine andere dramatische Geschichte eines erfundenen eigenen Schicksals erzählt und sich damit ihr Vertrauen und ihre Freundschaft erschlichen. Und obwohl die drei so verschieden sind, ist diese gemeinsame Wunde in ihnen doch so stark, daß sie sich nach Zenia's Tod regelmäßig treffen. Aber dann taucht Zenia wieder auf, und der Alptraum von Tony, Charis und Roz fängt von vorne an. Der Roman ist extrem spannend geschrieben, jede einzelne der vier Hauptfiguren ist überzeugend dargestellt, jede hat einen sehr abgerundeten Charakter, und es fällt leicht, Tony, Charis und Roz trotz ihrer kleinen und größeren Macken ins Herz zu schließen. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Pj TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Zenia ist wunderschön, intelligent und skrupellos. Sie ist die Art Frau, die man als Frau aus der Ferne bewundert, vor der man sich selbst minderwertig fühlt und die einen in den Olymp hochhebt wenn sie einem ihre Freundschaft schenkt. Diese Freundschaft ist wunderbar - sie trifft einen genau an der Stelle, an der man eine Freundin gesucht hat. Seelenverwandtschaft ist das, was man fühlt. Endlich die Schwester im Geist, die einen genau versteht und einem die Nähe gibt, die man - ohne sie genau beschreiben zu können - sein Leben lang vermißt hat.

Tony, Charis und Roz - jede zu ihrer Zeit beste Freundin von Zenia - könnten unterschiedlicher nicht sein. Und doch befreundet Zenia jede einzelne zu ganz anderen Zeitpunkten in ihrem Leben ganz gezielt. Für jede der Frauen erfindet Zenia sich neu, jede holt sie da ab, wo sie abgeholt werden will. Die Beziehungen werden so eng, daß sie kaum Platz für dritte Personen lassen...bis sich das Blatt auf's Ärgste wendet. Denn am Schluß der jeweiligen Geschichte trifft Zenia jede an ihrer verletzlichsten Stelle. Nicht nur zerstört sie zielsicher zwei von drei Beziehungen...viel schlimmer, sie zerstört in jeder Frau ein wenig von sich selbst. In der Not tun sich die drei Zusammen und geben sich gegenseitig halt und echte, respektvolle Freundschaft.

Margaret Atwood schafft es immer wieder, die kleinen Boshhaftigkeiten und auch die großen Grausamkeiten, die Frauen sich immer wieder gegenseitig antun, zu einem spannenden, diabolischen Plot zu erheben, der einen packt und nicht mehr losläßt. Das Gegenstück ... tiefe und enge Freundschaften ... beschreibt sie intensiv und unter die Haut gehend, aber kein bischen weich oder romantisch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der größte Feind einer Frau ist eine andere Frau 5. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Drei Frauen schmieden ein Komplott gegen eine vierte. Weil diese das Böse reinsten Wassers ist und die anderen drei ausgenommen und deren Leben ruiniert hat. Es geht dabei vor allem um die Liebe der ersten drei Frauen, die von der vierten zerstört wurde. Mein Eindruck von Atwoods Roman ist, daß sie hier vier Facetten einer Frau auf vier Romanfiguren aufteilt. Eine davon ist die Böse. Die Räuberbraut, die alles kaputtmacht, was die anderen drei mehr oder wenig harmonisch verleben. Ich fand das Buch erstaunlich weiblich, Männer sind eher sekundär, wenn auch essenziell, so doch nur Objekte und nicht Subjekte der Handlung. Ich bin überzeugt, daß jede Frau sich in diesem Buch irgendwie wiederfindet, wenn sie nur gut genug reinhorcht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verehrte Feindin, ... 21. Oktober 2012
Format:Taschenbuch
Drei Frauen, Tony, Charis und Roz, sehr unterschiedlich in ihren Charakteren und Biografien, eint eine intensive Freundschaft … und eine gemeinsame Feindin: Zenia. Zenia ist schön, verführerisch, undurchsichtig, faszinierend und abstoßend zugleich. In Rückblenden werden die Geschichten von Tony, Charis und Roz erzählt und wie Zenia sich in jedes ihrer Leben einnistet wie ein Parasit, sie belügt, hintergeht und einen Teil ihrer Leben unwiederbringlich zerstört. Zenia setzt bei den jeweiligen Partnern (schwach und egozentrisch) der Frauen an, zerstört ihre Beziehungen und Familien, hinterlässt eine Spur aus Schmerz und Selbstzweifeln. Aber Zenia ist nur auf den ersten Blick das personifizierte Böse; sie vereint nicht nur Hass, sondern auch Bewunderung und Faszination auf sich und letztendlich ist sie es, die jeder der Frauen den sprichwörtlichen Spiegel vor Augen hält und sie mit ihren eigenen Schwächen und Fehlern konfrontiert.

Gemeinsam mit Tony, Charis und Roz durchlebt auch der Leser/ die Leserin sowohl Hass als auch Faszination für Zenia. Eine fesselnde Geschichte, mit z. T. stark feministischen Zügen, eingebettet in eine wunderschöne bildreiche Sprache. Mir liegt die Ausgabe von 1996 vor, auf die ich zufällig – fern ab der aktuellen Bestsellerlisten – gestoßen bin. Eine wunderbare Entdeckung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Interessantes Buch
Das Buch fand ich sehr interessant, die Sprache sehr schön. Die Struktur der Geschichte hat mich nicht ganz überzeugt. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Rawski veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Manipulation, Lügen, Mißgunst - Die Geschichte bringt uns...
Inhalt:
Zenia ist die Hauptgestalt des Buches. Überall, wo sie erscheint, passiert ein Unglück. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Sändy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial, Genial !!!
Hier hat die Autorin Margaret Atwood, die ja vom Sternzeichen her eine SkorpionIn ist
einen Roman geschaffen in den es um die Themen Macht und Ohnmacht, Wahrheit und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Januar 2012 von Eva Literati
5.0 von 5 Sternen geniales Meisterwerk
Margret Atwood ist meine absolute Lieblingsautorin und mit diesem Buch ist ihr ein Meisterwerk gelungen!!!
Wieder genau die richtige Mischung aus Spannung und Unterhaltung....
Veröffentlicht am 11. November 2009 von leseratte
5.0 von 5 Sternen Die Räuberbraut von Margaret Atwood
Zu Margaret Atwood's Werken kann ich immer nur sagen, lesen. Alles, was sie schreibt ist genial.
Veröffentlicht am 15. August 2009 von Kerstin Schroeder
5.0 von 5 Sternen Tiefgreifend und doch sehr leicht zu lesen
Das Buch ist wirklich ein Genuß und man muss sich schon überwinden, es zwischendurch aus der Hand zu legen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Oktober 2004 von Sven Ringling
3.0 von 5 Sternen Spannend und unterhaltsam
Ein sehr spannendes und unterhaltsames Buch, das zeigt, wie grausam Frauen sein können. Lediglich der etwas laue Schluß enttäuscht.
Am 9. März 1999 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar