Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,54

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Quadratur des Glücks: Roman [Taschenbuch]

Rohinton Mistry , Rainer Schmidt
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

11. Dezember 2003
Als geachteter Patriarch der Familie: so würde Nariman Vakeel in Bombay gern seinem Alter entgegensehen. Aber die Harmonie in seiner Familie ist brüchig. Er lebt bei seinen Stiefkindern, die ihm vorwerfen, ihre verstorbene Mutter nie richtig geliebt zu haben. Als er nach einem Unfall gepflegt werden muss, schieben sie ihn zu seiner Tochter Roxana ab, die mit ihrem Mann Yezad und zwei Kindern in einer engen Wohnung lebt. So sehr Roxana ihren Vater liebt, so sehr auch Yezad und die Kinder versuchen, den alten Mann in ihr Leben aufzunehmen, wird die Situation doch zur Belastung - und die Versuche, das Leben zu bewältigen, haben dramatische Folgen. Yezad wird von dem ganz Bombay ergreifenden Lotteriefieber erfasst und verspielt sein knappes Gehalt, dann will er seinen Chef für eine Lokalpolitikerkarriere begeistern, um so selbst befördert zu werden. Nariman flüchtet sich immer mehr in Erinnerungen an seine erste verbotene Liebe zu der Christin Lucy, und Roxana versucht heimlich eine Versöhnung mit den Stiefgeschwistern zu erreichen. Und dann scheint es, als könne alles gut werden.

Wird oft zusammen gekauft

Die Quadratur des Glücks: Roman + So eine lange Reise: Ein Indien-Roman + Das Kaleidoskop des Lebens
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 640 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (11. Dezember 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596156351
  • ISBN-13: 978-3596156351
  • Originaltitel: Family Matters
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 172.735 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Der 1952 in Bombay geborene Autor absolvierte zunächst ein Mathematikstudium, bevor er 1975 mit seiner Frau nach Kanada zog, wo die beiden bis heute leben. Durch eine Stelle bei einer Bank finanzierte er sein Englisch- und Philosophiestudium an der University of Toronto. Eine hervorragende Investition, wie sich zeigen sollte: Für seine Romane erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den "Kanadischen Staatspreis" und den "Commonwealth-Preis". Humorvoll, lebendig und einfühlsam schildert Mistry etwa in "Die Quadratur des Glücks" das Leben in Indien mit all seinen Facetten und Widersprüchen und zeichnet so ein eindringliches Porträt dieser faszinierenden Gesellschaft.

Produktbeschreibungen

Werbetext

Der große Roman Indiens

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rohinton Mistry wurde 1952 in Bombay geboren und lebt nun in Toronto, Kanada. Für seine Romane erhielt er viele Auszeichnungen, u.a. den kanadischen Staatspreis, den Commonwealth-Preis und zuletzt, für »Die Quadratur des Glücks«, den Kiriyama-Preis.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein Familienroman mit Biss und Hintergrund 12. Februar 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Als der alte Mann stürzt, läßt er Sohn & Tochter, bei denen er wohnt, bestürzt zurück. Plötzlich mit Siechtum und Bettlägrigkeit konfrontiert, zählt das Erbe einer schönen großen Wohnung keine Rupie mehr - der Vater wird zur Schwester mit Familie (hat schon mal Baby-Popos geputzt, kann jetzt auch Vater's Po putzen) abgeschoben. Aber auch dort mischt der Alte die Familie auf und sein Dasein bringt alles, was unter den Teppich gekehrt war, gnadenlos und konsequent hervor. Ein überaus lesenswerter, packender und berührender Roman aus der untergehenden Welt der Parsen im Mumbai (Bombay). Wunderbar in Stil, Drama und Brechung der Dramatik im täglichen Irrsinn, gleichermaßen spirituell, witzig und zeitgemäß.
Ein wahrer Nachfolger des "großen Wurfs" «Das Gleichgewicht der Welt».
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Regenfisch TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
"Die Quadratur des Glücks" ist das erste Buch, das ich von Rohinton Mistry gelesen habe. Vergleiche mit anderen Werken von ihm kann ich daher nicht ziehen.

Dieses Buch erzählt die Geschichte einer parsischen Familien in Bombay. Nariman, der Patrirch dieser Familie, ist an Parkison erkrankt. Er lebt bei seinen Stiefkindern Jal und Coomy, die sein Leben stark reglementieren. Als er bei einem Spaziergang stürtzt und zum Pflegefall wird, wird schnell klar, dass Coomy nicht bereit ist, diesen Dienst zu tun. Sie steckt voller Groll und Vorwürfe Nariman gegenüber, macht sie ihn doch für den Tod der Mutter verantwortlich. In einer einzigartigen Abschiebeaktion bringen sie den Kranken zu seiner leiblichen Tochter Roxana, die zwar glücklich mit ihrer Familie aber auf engstem Raum lebt. Die Enge und die anfallenden Pflegeaufgabe sowie die Kosten werden zur Zerreißprobe für die Familie. Als der Schwiegersohn Yezad auch noch sein ganzes Geld bei einer verbotenen Lotterie verspielt, scheint kein Ausweg in Sicht.

Mich hat besonders beeindruckt, dass Mistry beschreibt wie nahe Glück und Verzweiflung, Tod und Lebendigkeit, Glauben und Fanatismus doch beieinander liegen. Mit etwas Schwermut lässt man die Familie Chenoy zurück und hofft, dass sie den Weg zueinander wieder finden. Die "Quadratur des Glückes" liegt bei jedem selbst-das ist für mich die Botschaft dieses Buches.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Quadratur des Glücks 22. November 2013
Von Regina L.
Format:Taschenbuch
Es ist nicht mein erstes Buch von Rohinton Mistry und es wird wohl auch nicht mein letztes Buch von ihm sein. Seit über einem halben Jahr lag das Buch auf meinem SuB und jetzt, nachdem ich es gelesen habe, frage ich mich doch, warum ich nicht früher danach gegriffen habe.
Herr Mistry erzählt eine wirklich ergreifende Geschichte über den Alltag einer indischen Familie und zeigt dabei die Welt, die außerhalb der bunten Bollywoodfilme stattfindet. Ein Großvater und Vater mit Parkinson, dessen Geld zu wenig für die Medikamente ist. Zwei Stiefkinder, von denen die Tochter dem Stiefvater immer noch grollt und dessen Parkinsonerkrankung sie persönlich nimmt. Eine Tochter, die mit zwei Kindern und Ehemann in zwei kleinen Zimmern plus Küche und Bad lebt, dann aber noch den Vater aufnimmt, nachdem die Stiefschwester ihn los werden will. Der Ehemann ist ein Sauberkeitsfanatiker und manchmal sehr aufbrausend. Doch man lernt nicht nur die Familie kennen, auch Nachbarn und Freunde, Kollegen und Geschichten von völlig Fremden werden vom Autor geschickt in diese Hauptgeschichte verwoben.
Jeder Charakter hat seinen Moment, in dem er seine Sicht der Situation erzählt und im Vordergrund steht. War es anfangs oft der erkrankte Nariman, werden es mit zunehmender Krankheit und immer stärker werdendem Verlust seiner Sprach- und Bewegungsfähigkeit, die anderen.

Jeder der Charaktere entwickelt sich auch weiter, manchmal auf eine gute, manchmal auf eine schlechte Weise und manchmal geht diese Entwicklung sogar in beide Richtungen zugleich. Die Extremsituation der Krankheit schafft es, dass jeder sich neue Gedanken macht und sich der Situation stellt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ausgesprochen gut 26. Dezember 2003
Von "filifer"
Format:Taschenbuch
mir hat der roman ausgesprochen gut gefallen.bislang kannte ich
den autor nicht und ich habe erst im anschluss daran "das gleich-
gewicht der welt" gelesen. bei mistry gibt es keine heile welt
und auch kein happyend. er kann tragisches schildern ohne auf
die tränendrüse zu drücken und hat einen feinen sinn für humor.
er bringt eine vollkommen fremde kultur näher und wir stellen
fest: diese menschen fühlen wie wir.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xa9d6f69c)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar