Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Puppen in der Puppe. Eine Rußlandreise Gebundene Ausgabe – Dezember 1984


Alle 20 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,79
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
3 gebraucht ab EUR 0,79

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 260 Seiten
  • Verlag: Hoffmann u Campe Vlg GmbH (Dezember 1984)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455026699
  • ISBN-13: 978-3455026696
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.300.891 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von "schnickschnackww" am 18. August 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Rudolf Hagelstange hat im Herbst 1962 mit zwei anderen deutschen Schriftstellern die Sowjetunion besucht und auf dieser Reise eine Reihe von Eindrücken und Beobachtungen gesammelt, die in diesem buch zu einem ebenso interessanten wie nachdenklich stimmenden Bericht vereinigt sind.
Der Aufenthalt trug offiziellen Charakter, ein Umstand der den deutschen Gästen die Möglichkeit zu einer Fülle verschiedenster Kontakte und Begegnungen verschaffte. Zugleich aber wurde deutlich, daß in diesem sphinxhaften Staat manches in Bewegung gekommen ist, was erstarrtes Denken erstarrt glauben möchte, und daß weder das Bild des Sowjetrussen zu Ende gezeichnet noch seine Lebenserwartung erschöpft oder gleichgeschaltet ist. Darüber hunaus aber wird die unterirdische Spannung fühlbar, die zwischen der Bäuerlichkeit des Kandes und dem technischen Anspruch des Staates, zwischen russischer Seele und kommunistischer Ratio, zwischen persönlicher Freiheit und kollektivem Reglement besteht. Rußland ist mehr als das Bild, das wir uns machen oder das man uns aufredet. In der bäuerlichen Holzpuppe, die dem Verfasser zur allegorischen Figur wird, sind weitere Puppen verborgen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden