• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Psychologie des Geldes: Erfolgreicher und glücklicher mithilfe der Lebensgesetze Taschenbuch – 19. September 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 3,63
61 neu ab EUR 7,99 11 gebraucht ab EUR 3,63

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sie wollen sofort Zeit und Geld sparen? Wir empfehlen das Amazon Spar-Abo. Mehr erfahren

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Die Psychologie des Geldes: Erfolgreicher und glücklicher mithilfe der Lebensgesetze + Der Körper als Spiegel der Seele + Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD
Preis für alle drei: EUR 37,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (19. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442219531
  • ISBN-13: 978-3442219537
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 1,5 x 18,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.031 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dr. med. Ruediger Dahlke, seit 1979 Arzt und Psychotherapeut, absolvierte er die Zusatzausbildung zum Arzt für Naturheilweisen und bildete sich während des Studiums in Homöopathie weiter.

Der Öffentlichkeit wurde er vor allem als Autor von Büchern wie Krankheit als Symbol, Krankheit als Sprache der Seele, "Krankheit als Weg", Lebenskrisen als Entwicklungschancen, Frauen-Heil-Kunde, Aggression als Chance und "Die Schicksalsgesetze - Spielregeln fürs Leben" bekannt wie auch durch Fernseh- und Rundfunkauftritte.

Als Ergänzung zu den Krankheitsbilder-Deutungsbüchern hat er die geführte Meditation zu einer wirksamen Selbsthilfemethode entwickelt. So sind zu vielen Krankheitsbildern wie auch allgemeinen Gesundheitsthemen Audioprogramme (auf CD) entstanden, die zusammen mit den Deutungen eine wirksame Form der Selbsthilfe darstellen.

Nach 12-jähriger Arbeit in München, in der er die Grundlagen seiner ganzheitlichen Psychosomatik legte und in der auch (zusammen mit Thorwald Dethlefsen) das Buch Krankheit als Weg entstand, gründete er 1989 mit der Frau der ersten Lebenshälfte, Margit Dahlke, das Heil-Kunde-Zentrum Johanniskirchen in Niederbayern, das sich seitdem zu einem Ort spiritueller Psychotherapie entwickelt hat. Seit 2009 ist das Zentrum TamanGa in der Südsteiermark zusammen mit Partnerin Rita Fasel, der Co-Autorin von "Die Spuren der Seele" in Planung und Aufbau, das voraussichtlich im Frühjahr 2012 seine Arbeit im Seminarbereich aufnimmt.

In Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien hält Ruediger Dahlke regelmäßig Vorträge und (Ausbildungs-)Seminare zur seelischen Be-Deutung von Krankheitsbildern, über bewusstes Fasten, verbundenen Atem, Bewusstseinsentwicklung und Meditation wie auch Firmentrainings. Seine Ideen zur ganzheitlichen Medizin und spirituellen Philosophie propagiert er in Artikeln, Fernseh- und Rundfunkauftritten. Ziel dieser Aktivitäten ist es, Patienten auf dem Weg zu Eigenverantwortung, Selbstbestimmung und Gesundheit zu unterstützen.

Ruediger Dahlkes Bücher haben im deutschsprachigen Raum Millionen Menschen erreicht und trugen dazu bei, ein wachsendes Bewusstsein für psychosomatische Zusammenhänge und ganzheitliche Medizin zu schaffen. Sie liegen in über 200 Übersetzungen in 26 Sprachen vor. Weiter Infos: www.dahlke.at und www.mymedworld.cc


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. med. Ruediger Dahlke arbeitet seit 35 Jahren als Arzt, Autor und Seminarleiter. Mit Büchern von "Krankheit als Weg" bis "Krankheit als Symbol" begründete er seine ganzheitliche Psychosomatik, die bis in mythische und spirituelle Dimensionen reicht. Die Buch-Trilogie "Schicksalsgesetze", "Schattenprinzip" und "Lebensprinzipien" bildet die philosophische und praktische Grundlage seiner Arbeit. Ruediger Dahlke nutzt seine Seminare und Reisen, um die Welt der Seelenbilder zu beleben und zu eigenverantwortlichen Lebensstrategien anzuregen.

Sein Ziel, ein Feld ansteckender Gesundheit aufzubauen, spiegelt sich in Büchern wie "Peace-Food" und "Seeleninfarkt" , aber auch in der Verwirklichung des Seminarzentrums TamanGa in der Südsteiermark. Hier lebt er seit 2012.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lars am 27. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Der Buchtitel sprach mich sofort an, da auch ich dem Geld ziemlich viel Beachtung schenke.
Dahlke bezieht das Thema auf Lebensgesetze, unter anderem auf Resonanz und Polarität.
Es wird erörtert, was es mit Quantität und Qualität des Geldes auf sich hat. Diese Betrachtung offenbart bemerkenswerte Details, die sich Unzufriedene verinnerlichen sollten.
Die meisten Menschen beziehen sich immer auf die Quantität, also die Geldmenge und schenken der Qualität wenig oder keine Aufmerksamkeit.
Was das Geldthema mit Liebe zutun hat, wird anhand praktischer Beispiele (Zahlung von Alimenten, Liebe durch materielle Geschenke,...) aufgedeckt.
Die Frage, welche Auswirkungen ein Erbe haben kann, ist für jemand der sich noch nicht damit beschäftigt hat, neu und interessant. Auch Dinge die suspekt erscheinen, was es zum Beispiel für einen Zusammenhang zwischen Geld und Besitz mit dem Ritual des Toilettengangs auf sich hat, oder wie es mit astrologischen Verbindungen steht, werden dargelegt.
Mit meditativen Übungen, dem geistigen Innehalten und Auseinandersetzung mit verschiedenen Fragen werden einzelne Kapitel beendet. Kurzum, das Buch ist gut und lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Janne Hoffmann TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 23. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
So langsam kommen sie, die Bücher für eine neue Zeit. Bücher, die uns vorbereiten auf ein Leben jenseits der Jagd nach Kohle, Geltung, Ego-Futter. Ein Leben, in dem wir uns rückbesinnen auf das, was wirklich glücklich macht: Solidarität statt Wettbewerb, Freundschaften statt Seilschaften, Teilen statt Besitzen. Eins dieser Bücher ist Rüdiger Dahlkes "Psychologie des Geldes". Dahlke hat nichts gegen Geld, wenn es ehrlich erworben ist, durch eigene Arbeit. Und wenn es in einem guten Maß in unser Leben kommt. Dann läßt es sich genießen. Auf Ergaunertem oder durch Spekulation Erworbenem hingegen liegt selten Segen. Auch (größere) Erbschaften sieht Dahlke kritisch. Im entsprechenden Kapitel schreibt er von Erben, die mit ihrem Schotter alles andere als glücklich werden. Die durch plötzlichen Reichtum, für den sie nichts getan haben, einfach nur lebensuntüchtig wurden. Jeder kennt diese Fälle von Söhnen und Töchtern, die durch ihr Erbe aus der Bahn trudelten - oder gar nicht erst in eine eigene Bahn fanden. Noch aus dem Grab heraus üben die Eltern ihren Einfluss aus, in dem sie dem Nachwuchs suggerieren "Könnte sein, dass du doof bist, macht aber nichts. Du hast ja unser Geld und kannst den Rest deines Lebens auf der Couch lümmeln, jeden Tag Champagner saufen und ein schickes Auto fahren." Das sind dann die armen Reichen, die man vielleicht anfangs beneidet, die einem aber irgendwann von Herzen leidtun, weil sie das Glück des Tüchtigen nie kennenlernen. Sich ewig gebunden fühlen an die Wertvorstellungen von Mammi und Papi, die über den Tod hinaus ihre Macht ausüben.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wernsl am 5. Juli 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der einzige, der mit diesem Buch sein Geld vermehrt, ist Rüdiger Dahlke selbst. Das ziemlich dünne Buch ist eine Ansammlung von Kalendersprüchen und Platitüden zum Thema Geld und Reichtum. Aus Mangel an Themen werden auch nochmal die immer selben astrologischen Lebensprinzipien wiederholt und billigst auf das Thema Geld angewandt (z.B. "der Stier sammelt das Geld und liebt die Sicherheit...").
Ich habe jetzt einige Bücher von Dahlke gelesen und muss sagen, nach der Lektüre von 2 oder 3 Büchern kennt man die gesamte Philosophie von Dahlke. In allen weiteren Büchern sind immer dieselben Themen abgewandelt und neu geordnet wiederzufinden. Dieses Buch allerdings schlägt alles in seiner Banalität.
Mein Fazit: "Geld sparen und dieses Buch nicht kaufen".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Werbach am 16. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Wer dieses Buch gelesen hat weiß nun endlich die Antwort auf die Frage:"Warum immer die Anderen und nicht ich (oder natürlich auch umgekehrt) ?" wenn es um das liebe Geld geht.
Geld, und die damit zu erwerbenden, mehr oder minder brauchbaren Dinge, ist lediglich ein Spiegelbild innerer Glaubenssätze und Verfassungen und dient getreu dem Motto: "So wie es in den (Geld-) Wald hineinruft, so schallt es auch heraus". - Eine bisweilen schmerzhafte, aber höchst lehrreiche Erkenntnis.
Bearbeitet man nun in diesem Fall das Thema Geld, so stellt man erfreulich schnell fest, dass "der Rest des Lebens" über die selben Prinzipien versteh- und für sich positiv modifizierbar ist.
Ganz hervorragend am Ende des Buches die "Tipps zum Umgang mit Geld und Leben".
Unterm Strich:
ein 140 Seiten Büchlein, das mit geballter Ladung höchst anschaulich einerseits den Schlüssel liefert, um alte Tore zu schließen und andererseits den Zugang ins "Land der Zufriedenheit, Gesundheit und Fülle" ermöglicht....
Keine Fragen mehr - KAUFEN!!! , was übrigens auch für die gleichnamige CD zutrifft
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Annemarie Gruber am 18. September 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dr. Rüdiger Dahlke hebelt in dem 19 Kapitel umfassenden Werk unsere tief verankerte, nie reflektierte Einstellung zum Geld aus und lenkt sie in Bahnen, dass Geld oder der Mangel daran nicht zur Sackgasse werden.
Man hat nach der Lektüre des Buches eine andere Einstellung zum schnöden Mammon, wissend, dass ein Überfluss davon unzufrieden und träge machen kann, oder Nachkommen hervorbringt, die unter Wohlstandsverwahrlosung leiden und lebensunfähig sind.
Besonders gut hat mir das Kapitel mit den Immobilien gefallen, in dem Dr. Dahlke die Machenschaffen von Banken und Bausparkassen beleuchtet.
Auch das Kapitel "Die Macht der Erbschaften" ist eine Offenbarung und zeigt die subtilen Erpressungsmechanismen des angehenden Erblassers und sein lustvolles Spiel mit der Macht.
Nur wenn man diese Strukturen versteht, kann man bewusst aus dem Spiel aussteigen.
Dies sind nur einige Aspekte, die das Buch zu einer der besten Wertanlagen über Geld machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen